Kaba Holding AG

euro adhoc: Kaba Holding AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
Kaba mit kräftiger Ertragssteigerung

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

06.03.2005

Rümlang, 7. März 2005  -  Im 1. Halbjahr 2004/2005, über das Kaba zum ersten Mal nach IFRS berichtet, ist der Gruppenumsatz gegenüber der Vorjahresperiode währungsbereinigt um 4.9% gestiegen. Vor allem aufgrund der Dollarschwäche wuchs der Umsatz in Schweizer Franken nominell um 2.2% auf CHF 492.5 Mio. Der EBIT hat sich trotz eines CHF 2.3 Mio. umfassenden Verlustes aus Währungsumrechnung um 14.5% auf CHF 65.6 Mio. erhöht und damit die ambitiösen Erwartungen erfüllt. Die EBIT-Marge stieg von 11.9% auf 13.3%. Der Gewinn nach Abzug einmaliger Refinanzierungskosten von CHF 7.9 Mio. erhöhte sich gegenüber dem nach IFRS errechneten Vorjahresbetrag um 35.6% auf CHF 29.7 Mio. Die Bruttoverschuldung der Kaba Gruppe hat sich um CHF 85.6 Mio. auf CHF 387.3 Mio. reduziert. Für das 2. Halbjahr 2004/2005 geht Kaba von einer deutlichen Gewinnzunahme aus.

Aus Transparenzgründen hat Kaba die Umstellung von Swiss GAAP FER auf die International Financial Reporting Standards (IFRS) bereits im Halbjahresbericht per 31.12.2004 vorgenommen und entsprechende Vergleichszahlen für den Vorjahreszeitraum sowie für das Geschäftsjahr 2003/2004 erarbeitet. Der Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2004/2005 währungsbereinigt um 4.9%, nahm jedoch umgerechnet in Schweizer Franken insbesondere wegen der weiteren Abschwächung des US-Dollar nur um 2.2% auf CHF 492.5 Mio. zu.

Der ausgewiesene EBIT konnte von CHF 57.3 Mio. im 1. Halbjahr 2003/2004 um 14.5% auf CHF 65.6 Mio. in der Berichtsperiode erhöht werden. Währungsbereinigt stieg er sogar um CHF 10.6 Mio. oder 18.5%. Die EBIT-Marge (Betriebsgewinn in % des Umsatz) verbesserte sich von 11.9% auf 13.3%. Damit hat Kaba die im September 2004 angekündigte überproportionale Gewinnzunahme erreicht. Trotz einmaliger Refinanzierungskosten von CHF 7.9 Mio., die im Oktober 2004 anfielen, kletterte der ausgewiesene Gewinn gegenüber der auf IFRS übergeleiteten Vergleichsbasis des Vorjahres um CHF 7.8 Mio. oder 35.6% auf CHF 29.7 Mio.

Die Bruttoverschuldung der Gruppe hat sich von CHF 472.9 Mio. per 30.6.2004 auf CHF 387.3 Mio. per 31.12.04 reduziert. Damit hat Kaba die Schulden in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2004/2005 um nicht weniger als CHF 85.6 Mio. abgebaut.

Dynamische Geschäftssegmente

Bei den einzelnen Geschäftssegmenten, die sich gemäss IFRS nach Produkten gliedern, sind die zunehmende Wachstums- und Ertragsdynamik der Door Systems sowie die überdurchschnittliche währungsbereinigte Steigerung von Umsatz und EBIT der Access Systems in Amerika und Europa hervorzuheben. Enttäuschend entwickelte sich das Geschäftssegment Access Systems hingegen in Asia Pacific (Anteil am Konzernumsatz ca. 3.5%), wo die schwache Marktnachfrage zu einer empfindlichen Umsatzeinbusse führte. Key + Ident Systems (inklusive Key Systems Americas) verzeichneten eine Umsatzsteigerung bei gleich bleibender EBIT-Marge. Das Segment Data Collection wuchs leicht über dem Durchschnitt der Gruppe.

Weitere Gewinnsteigerung im 2. Halbjahr erwartet

Für das 2. Halbjahr (per 30.6.2005) rechnet Kaba mit einer anhaltend starken Entwicklung des EBIT; er dürfte allerdings den Stand des 1. Halbjahrs nicht mehr ganz erreichen. Gründe dafür sind der saisonal bedingt schwächere Verlauf der Access Systems in Europa und der Door Systems sowie die Belastung durch die Schwäche des US-Dollar, welche nicht ohne weiteres kompensiert werden kann.

Auf der anderen Seite wird sich der Wegfall der im 1. Halbjahr entstandenen ausserordentlichen Refinanzierungskosten von CHF 7.9 Mio. auf den Gewinn in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2004/2005 positiv auswirken. Die Steuerrate dürfte sich im 2. Halbjahr wie in den ersten sechs Monaten um die 33% (vom Gewinn vor Steuern) bewegen.

Verglichen mit den Vorjahreszahlen nach IFRS erwartet Kaba wiederum ein deutlich zweistelliges Gewinnwachstum.

Kaba ist ein global tätiger, börsenkotierter Sicherheitskonzern. Mit ihrer «Total Access» Strategie ist Kaba auf gesamtheitliche Lösungen für Sicherheit, Organisation und Komfort beim Zutritt zu Gebäuden sowie beim Zugriff zu Informationen ausgerichtet. Gleichzeitig ist Kaba Nr. 1 auf den Weltmärkten für Schlüsselrohlinge, Schlüsselcodiermaschinen, Transponderschlüssel sowie Hochsicherheitsschlösser und gehört zu den führenden Anbietern von elektronischen Zutrittsystemen, Schlössern, Schliessanlagen, Hotelschliesssystemen, Sicherheitstüren und Automatiktüren. Weitere Info unter www.kaba.com .

Diese Kommunikation enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, z.B. Angaben unter Verwendung der Worte "glaubt", "geht davon aus", "erwartet" oder Formulierungen ähnlicher Art. Solche in die Zukunft gerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: der Wettbewerb mit anderen Unternehmen, die Auswirkungen und Risiken neuer Technologien, die laufenden Kapitalbedürfnisse der Gesellschaft, die Finanzierungskosten, Verzögerungen bei der Integration von Akquisitionen, die Änderungen des Betriebsaufwands, die Gewinnung und das Halten qualifizierter Mitarbeiter, nachteilige Änderungen anwendbaren Steuerrechts und sonstige in dieser Kommunikation genannte Faktoren. Vor dem Hintergrund dieser Ungewissheiten sollte sich der Leser nicht auf derartige in die Zukunft gerichtete Aussagen verlassen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben oder an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 06.03.2005 23:00:00
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Ulrich Graf, Delegierter des Verwaltungsrates und CEO; Tel. +41 1 818 90 21 Dr. Werner Stadelmann, CFO; Tel. +41 1 818 90 61

Branche: Elektronik
ISIN:      CH0011795959
WKN:        1179595
Index:    SPI
Börsen:  SWX Swiss Exchange / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Kaba Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: