Valser Mineralquellen

Valser plant weiter Investitionen in den Standort Vals

    Vals (ots) - Der Ausbau des nachhaltigen Angebotes an Valser Mineralwasser erfordert von der Valser Mineralquellen AG Investitionen in die Zukunft des Standortes Vals. In den letzten fünf Jahren wurde dazu bereits ein zweistelliger Millionen Betrag (CHF) investiert. Zudem wurden neue Marktchancen evaluiert. Die Erschliessung einer neuen Quelle mit einem leicht mineralisierten Mineralwasser wäre der nächste Meilenstein. Mit dieser neuen Quelle könnte ein neues Kundensegment angesprochen werden und die Position von Valser weiter gestärkt werden.

    Am Donnerstag hat die Valser Mineralquellen AG ihre Pläne für die Erschliessung einer neuen Quelle vorgestellt. Das neu gewonnene leicht mineralisierte Wasser würde im Gegensatz zum herkömmlichen Valser Classic und Valser Naturelle nur wenig mineralisiert sein. "Das neue Mineralwasser wird damit dem grossen Bedarf seitens Konsumenten nach einem Wasser mit geringem Gehalt an Mineralien gerecht", so Urs Länzlinger von Valser Mineralquellen AG. "Durch das erweiterte Angebot könnten wir eine grössere Zielgruppe ansprechen und die Premiummarke Valser weiter ausbauen", so Länzlinger. Über den entsprechenden Konzessionsvertrag stimmt die Bevölkerung von Vals am 22. Februar ab.

    In den vergangenen fünf Jahren hat Valser einen zweistelligen Millionen Betrag in den Firmenstandort Vals investiert. Es wurden substantielle Investitionen in den Produktionsbetrieb getätigt und damit Arbeitsplätze gesichert sowie neue Arbeitsstellen geschaffen. "Das Unternehmen sorgt am Standort Vals für Folgeaufträge und prägt mit Werbung für Vals im In- und Ausland das Image von Vals", freut sich Frau Margrit Walker-Tönz, Gemeindepräsidentin von Vals.

ots Originaltext: Valser Mineralquellen AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Pia Lehmann
Tel.:    +41/44/835'94'72
Mobile: +41/79/744'68'46
E-Mail: plehmann@eur.ko.com

Ruth Mathias
Mobile: +41/79/589'66'88
E-Mail: ruth.mathias@cchellenic.com



Weitere Meldungen: Valser Mineralquellen

Das könnte Sie auch interessieren: