auto-schweiz / auto-suisse

auto-schweiz: Rückkehr zu steigenden Auto-Neuzulassungen

Bern (ots) - Nach einem kleinen Durchhänger im Oktober ist der Auto-Markt im vergangenen Monat wieder gewachsen. Im November kamen 26'312 neue Personenwagen auf die Strassen der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein. Der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahresmonat beträgt 2'640 Fahrzeuge oder 11,2 Prozent. Von Januar bis November wurden damit in den beiden Ländern insgesamt 291'141 neue Personenwagen erstmals immatrikuliert. Das Plus im Vergleich zum identischen Zeitraum 2014 ist mit 22'056 Neuzulassungen oder 8,2 Prozent durchaus beachtlich. Dabei konnten die Alternativ-Antriebe ihren Markanteil von 3,2 auf 4,1 Prozent steigern. Im Gesamtjahr 2015 wurden bisher 11'924 alternativ angetriebene Personenwagen erstmals immatrikuliert - ein deutliches Plus von 3'237 Einheiten oder 37,3 Prozent gegenüber 2014.

Nach diesem erfolgreichen Monat - der drittbeste November seit der Jahrtausendwende - sieht sich auto-schweiz in der Jahresprognose von 320'000 Neu-Immatrikulationen bestätigt. Andreas Burgener, Direktor von auto-schweiz: «Wir erwarten für den Dezember nochmal eine hohe Nachfrage mit rund 30'000 neuen Personenwagen. Damit würde unsere Prognose sehr exakt zutreffen.» In den vergangenen fünf Jahren seien im Dezember nie unter 28'000 Neuwagen zugelassen worden, hält Burgener fest. Wie bereits früher mitgeteilt, rechnen die Mitglieder von auto-schweiz für das kommende Jahr mit einer leichten Abkühlung des Auto-Marktes und 305'000 erstmals immatrikulierten Personenwagen.

Die detaillierten Zahlen nach Marken stehen unter www.auto-schweiz.ch zur Verfügung.

Kontakt:

Andreas Burgener, Direktor
T 079 474 21 04
a.burgener@auto-schweiz.ch

Informations supplémentaires en français:

François Launaz, Président
T 079 408 72 77
f.launaz@auto-schweiz.ch



Weitere Meldungen: auto-schweiz / auto-suisse

Das könnte Sie auch interessieren: