auto-schweiz / auto-suisse

auto-schweiz: Milchkuh-Initiative - Unterschriften eingereicht

Bern (ots) - Fast auf den Tag genau ein Jahr nach ihrer Lancierung wurde heute die eidgenössische Initiative für eine faire Verkehrsfinanzierung, landesweit bekannt geworden als "Milchkuh-Initiative" mit 114'326 beglaubigten Unterschriften eingereicht. Im Beisein von auto-schweiz Präsident Max Nötzli und zahlreichen Vertretern des Initiativkomitees wurden die Unterschriftenformulare der Bundeskanzlei übergeben.

Bekanntlich wurde der Vorstoss der Auto-Lobby offiziell an der Eröffnung des letztjährigen Genfer Autosalons lanciert. Aus diesem Grund griff Salon-Präsident Maurice Turettini an seiner diesjährigen Eröffnungsansprache im Beisein des amtierenden Bundespräsidenten Didier Burkhalter das Thema ebenfalls auf und wies auf die Übergabe der Unterschriften hin. Die in rekordverdächtiger Zeit gesammelten Unterschriften belegen deutlich, dass dieser Vorstoss einem echten Bedürfnis entspricht und dass die motorisierten Verkehrsteilnehmer mithin nicht mehr bereit sind, die Milchkuh der Nation zu spielen, d.h. sich mit immer mehr und immer neuen finanziellen Belastungen abzufinden. Mit ihren Unterschriften haben sie manifestiert, dass die Einnahmen aus dem Strassenverkehr konsequent der Strasse zugute kommen sollen und dass sie bei jeder Einführung oder Erhöhung von Steuern, Gebühren und Abgaben ein gewichtiges Wort mitreden wollen.

Kontakt:

Max Nötzli, Präsident
079 209 30 04
m.noetzli@auto-schweiz.ch

Andreas Burgener, Direktor
079 474 21 04, Direktor
a.burgener@auto-schweiz.ch


Weitere Meldungen: auto-schweiz / auto-suisse

Das könnte Sie auch interessieren: