auto-schweiz / auto-suisse

auto-schweiz: Gas geben beim Verschrotten

    Bern (ots) - Die Pläne der SVP und der Jungen Grünen, für alte Autos eine Verschrottungsprämie auszurichten und damit die Autokäufer und -käuferinnen zum Kauf energieeffizienter und schadstoffarmer Neufahrzeuge zu animieren, stösst bei auto-schweiz, der Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure, auf Zustimmung.

    Der bereits seit geraumer Zeit anhaltende Trend hin zu neuen, energieeffizienten Autos zeigt deutlich, dass der Kunde ganz offensichtlich bereit ist, seinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Der Absatz entsprechender Neufahrzeuge hat auch im laufenden Jahr wieder deutlich zugelegt - ein deutlicher Beweis für das persönliche Engagement des umweltsensiblen Autokäufers im Interesse des Klimas. Mit dem richtigen Anreizmechanismus, wie ihn eine Verschrottungsprämie für ältere Autos zweifellos darstellt, könnte dieser erfreuliche Trend noch beschleunigt und verstärkt werden.

    Für die Finanzierung bietet sich an, die über 300 Millionen Franken aus der Automobilsteuer zu verwenden, die schon heute jährlich der allgemeinen Bundeskasse zufliessen. Es ginge also lediglich um eine zweckgebundene Umverteilung dieser Mittel mit dem Ziel, einen für unser Land wichtigen Wirtschaftszweig zu unterstützen und gleichzeitig wirkungsvolle Massnahmen für den Schutz unserer Umwelt zu ergreifen. Denn am Grundbedürfnis  der individuellen Mobilität werden Herr und Frau Schweizer festhalten.

    Einige Fakten:

    Heute sind in der Schweiz 812'564 Personenwagen auf der Strasse, die 13 oder mehr Jahre auf dem Zähler haben. Umgerechnet auf die heutigen Normen lag der durchschnittliche Verbrauch dieser Autos bei rund 9,1 l/100 km. Das sind fast 1,7 Liter mehr, als der verkaufsgewichtete Durchschnitt aller 2007 in der Schweiz verkauften PW. Würden 100'000 dieser Autos durch neue PW der Effizienzkategorien A und B (Durchschnittsverbrauch 5.9 l/100 km) ersetzt, liessen sich pro Jahr rund 48 Millionen Liter Treibstoff oder rund 120'000 Tonnen CO2 einsparen.

ots Originaltext: auto-schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Andreas Burgener
Direktor
Tel.:    +41/31/306'65'65
E-Mail: a.burgener@auto-schweiz.ch



Weitere Meldungen: auto-schweiz / auto-suisse

Das könnte Sie auch interessieren: