auto-schweiz / auto-suisse

auto-schweiz: Euro 5-Norm

      Bern (ots) - auto-schweiz, die Vereinigung Schweizer
Automobil-Importeure, begrüsst den Entscheid des Bundesrates, auf die
vorgezogene Einführung der Euro 5-Norm in der Schweiz zu verzichten.
Dazu hält Andreas Burgener, auto-schweiz Direktor fest: "Bereits
heute sind über 80% der neu in Verkehr gesetzten Dieselautos
serienmässig mit modernen Partikelrückhaltesystemen ausgerüstet. Das
zeigt, dass sich die Autofahrerinnen und Autofahrer ihrer
Verantwortung für eine intakte Umwelt bewusst und auch bereit sind,
ohne Vorschriften richtig zu handeln." Ferner plädiert die
Importeur-Vereinigung dafür, die steuerlichen Belastungen auf
Dieseltreibstoff zu reduzieren und damit eine Preisgleichheit zum
Benzin zu schaffen. Begründet wird dies damit, dass Dieseltreibstoff
eine bessere CO2-Bilanz aufweist und die Verkäufe von
dieselbetriebenen Fahrzeugen gefördert werden sollten.

    auto-schweiz vertritt die Interessen von rund 40 offiziellen Automobil-Importeuren, die über ihre etwa 4'500 Markenhändler in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein Personenwagen, leichte (bis 3.5t) und schwere (ab 3.5t) Nutzfahrzeuge, Busse und Cars im Wert von fast 12,7 Mia. Franken vertreiben.

ots Originaltext: auto-schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Andreas Burgener, Direktor
Tel.: +41/31/306'65'65
E-Mail: a.burgener@auto-schweiz.ch

Eduard Dätwyler, Public-Relations
Tel.: +41/31/306'65'65
E-Mail: e.daetwyler@auto-schweiz.ch



Weitere Meldungen: auto-schweiz / auto-suisse

Das könnte Sie auch interessieren: