EBG

Bundesrätin Ruth Dreifuss an der Europäischen Gleichstellungskonferenz in Skopje

Bern (ots) - Am 20. und 21. Juni findet in Skopje die 5. Europäische Ministerinnen- und Ministerkonferenz zur Gleichstellung von Frau und Mann statt. Der Bundesrat hat dazu eine Schweizer Vertretung delegiert, die Bundesrätin Ruth Dreifuss leitet. Die vom Europarat organisierte 5. Europäische Gleichstellungskonferenz hat grosse Aktualität für Europa, insbesondere für die Balkanregion, in der sie stattfinden wird. Unter dem Titel "Demokratisierung, Konfliktprävention und Friedensförderung: Perspektiven und Rollen von Frauen" treffen sich Vertreterinnen und Vertreter der 44 Europarat-Mitgliedstaaten. Ziel der Konferenz ist es aufzuzeigen, dass die Erfahrungen und das Wissen von Frauen, die zu Stabilität und Frieden in Europa beitragen können, noch zu wenig genutzt werden. Frauen sind noch immer untervertreten in politischen Entscheidungspositionen, insbesondere in der Sicherheitspolitik. Thema wird auch sein, wie bei der Konfliktprävention und beim Wiederaufbau von Nachkriegsgesellschaften die Perspektiven von Frauen besser mit berücksichtigt werden können. Die Schweizer Delegation setzt sich zusammen aus zwei Vertreterinnen des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann (EDI), einer Vertreterin der Direktion für Sicherheitspolitik (VBS) sowie einer Vertreterin der Schweizerischen Friedensstiftung. Die Delegationsleitung nimmt Bundesrätin Ruth Dreifuss, Vorsteherin des EDI, wahr. ots Originaltext: EBG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Patricia Schulz Direktorin Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) Tel. +41/31/322'68'43 EIDGENÖSSISCHES DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst [ 001 ]

Das könnte Sie auch interessieren: