Swiss Economic Forum

Die besten Jungunternehmen der Schweiz: Swiss Economic Award 2010

Thun-Gwatt (ots) - *** ACHTUNG / SPERRFRIST 4. Juni 2010, 14.00 Uhr *** Thun, 4. Juni 2010. - ARVI SA, Dectris AG und Swiss Diamond International Sarl. Dies sind die Gewinner des diesjährigen Swiss Economic Award, dem bedeutendsten Jungunternehmerpreis der Schweiz. *** ACHTUNG / SPERRFRIST 4. Juni 2010, 14.00 Uhr *** Die Würfel sind gefallen: Die Jury unter der Leitung von Präsidentin Carolina Müller-Möhl hat aus über 130 Bewerbungen aus der ganzen Schweiz die Gewinner des Swiss Economic Award 2010 ausgewählt. Der bedeutendste Jungunternehmerpreis der Schweiz ist mit 75'000 Franken dotiert. Die diesjährigen Gewinner sind Fabio Cattaneo von der ARVI SA im Tessin (Sparte Dienstleistung), Dr. Christian Brönnimann von der Firma Dectris AG aus Baden (Sparte Hightech) und Amir Alon von der Firma Swiss Diamond International Sarl. aus Sierre (VS) (Sparte Produktion). Die Gewinner konnten den begehrten Preis im Rahmen des diesjährigen Swiss Economic Forum in Interlaken vor über 1300 Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien entgegennehmen. Über 130 Jungunternehmen aus der ganzen Schweiz haben sich für die wichtigste nationale Auszeichnung von jungen Schweizer Firmen beworben. Die Expertenjury hat nach eingehender Analyse und Prüfung der Dossiers Jungunternehmen an ihrem Firmensitz besucht und die 9 Finalisten nominiert. Die Bekanntgabe der Gewinner und die Preisverleihung in den drei Kategorien «Hightech/Biotech», «Dienstleistung» und «Produktion/Gewerbe» erfolgte im Rahmen des 12. Swiss Economic Forum am 4. Juni 2010 vor über 1300 hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Medien. Der Swiss Economic Award zeichnet herausragende unternehmerische Leistungen aus. Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen, die vor nicht mehr als sechs Jahren gegründet wurden und ihren Sitz in der Schweiz haben. Das erklärte Ziel des Swiss Economic Award besteht darin, das unternehmerische Gedankengut und die Akzeptanz von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern in der Gesellschaft zu fördern. Das Preisgeld von insgesamt 75 000 Franken wird von den Award-Partnern UBS AG, Swisscom AG und PricewaterhouseCoopers AG gestiftet. Fotolink: http://gallery.me.com/swisseconomic/100497 Weitere Informationen zu den Gewinnern des Swiss Economic Award 2010: === Arvi S.A. Mit raren Spezialitäten und auserlesenen Weinen vom Weinkenner zum erfolgreichen Weinhändler. Innert kürzester Zeit hat sich der Jungunternehmer Fabio Cattaneo mit seiner Firma ARVI SA in Melano zu einem der weltweit grössten Händler von raren und auserlesenen Jahrgangsweinen ab 1900 etabliert. Obwohl spezialisiert auf Bordeaux-Weine, enthält die Handelsliste von ARVI SA ebenfalls ein umfangreiches Sortiment aus allen weltbekannten Weingebieten. Der Handel erfolgt mehrheitlich über Grossisten. Seit einiger Zeit jedoch bietet das Unternehmen seinen exklusiven Service auch Privatkunden an und exportiert in über 65 Länder rund um den Globus. ARVI SA geniesst nicht nur den Zugang zu privaten Sammlern, sondern auch zu allen führenden Weingütern weltweit. Die hauseigene «Bank of Wine» bietet den Kunden zusätzlich die Möglichkeit, ihre Raritäten fachgerecht einzulagern. Name: ARVI SA Gründung: 2004 Führung: Fabio Cattaneo (CEO) Umsatz: k. A. Beschäftigte: 22 Firmensitz: Melano (TI) Tätigkeit: Handel mit auserlesenen Weinen Internet: www.arvi.ch === DECTRIS AG Weltneuheit: Hochempfindliche Röntgendetektoren für wissenschaftliche und industrielle Anwendungen. Die Röntgenkameras von DECTRIS, einem Spin-off des Paul Scherrer Institut, basieren auf einer neuartigen Technologie, welche es erlaubt, einzelne Röntgenquanten zu zählen. Durch diese Methode übertreffen die DECTRIS-Systeme die Konkurrenzprodukte an Empfindlichkeit bei Weitem und weisen wesentlich höhere Bildfrequenzen auf. Die Kameras, die unter Reinraum-Bedingungen gefertigt werden, gelangen momentan vor allem in der Spitzenforschung mit Röntgenstrahlen zum Einsatz. Die Forscher sind begeistert über die Messergebnisse, die sie mit den Kameras erzielen. 2009 wurden 70 Systeme ausgeliefert, 95% davon ins Ausland (EU, USA, Asien). Ziel ist es, bis in 5 Jahren Geräte für den Medizinmarkt zu entwickeln. Name: DECTRIS AG Gründung: 2006 Führung: Dr. Christian Brönnimann (CEO) Umsatz: 13.7 Mio. CHF Beschäftigte: 20 Firmensitz: Baden (AG) Tätigkeit: Bau und Verkauf von Röntgendetektoren für wissenschaftliche und industrielle Anwendungen Internet: www.dectris.com === Swiss Diamond International Sarl Durch MBI und neues Unternehmenskonzept von der Beschichtungsfirma zur innovativen Konsumgut-Manufaktur. 2006 hat Amir Alon das Hort Coating Center SA gekauft, eine seit 30 Jahren auf die Beschichtung von technischen Komponenten spezialisierte Firma. Mit dazu gehörte ein Sortiment von Anti-Haft-Kochtöpfen, das er in den folgenden drei Jahren durch ausgeklügelte Weiterentwicklung und cleveres Marketing zum Zugpferd der Unternehmung machte. Das geschickte Rebranding zeigt Wirkung: Die Umsätze der Produktelinie haben sich seit 2007 verdreifacht! Die Pfannen von «Swiss Diamond» zeichnen sich vor allem durch eine komplett neue, patentierte und revolutionäre Anti-Haft- Beschichtung aus, die nebst Nano-Komponenten höchster Qualität auch echte Diamant-Kristalle enthält. Daraus ergibt sich eine Reihe von Vorzügen sowie eine ausserordentlich lange Lebensdauer, welche Ressourcen und Umwelt schont und den Produkten eine hohe Nachhaltigkeit verleiht. Name: Swiss Diamond International Sarl Gründung: 2006 Führung: Amir Alon (CEO) Umsatz: k.A. Beschäftigte: 58 Firmensitz: Sierre (VS) Tätigkeit: Produktion von Kochtöpfen und -pfannen mit Anti-Haft-Beschichtung mit echten Diamant-Kristallen Internet: www.swissdiamond.com Kontakt: Reto Wuethrich, Swiss Economic Forum Leiter Medien/PR Mobile: +41/79/414'69'48 E-Mail: reto.wuethrich@pepper.ch

Das könnte Sie auch interessieren: