Orange Communications SA

Corporate Social Responsibility - Orange engagiert sich gegen häusliche Gewalt

Lausanne (ots) - Die Orange Communications SA, Lausanne, unterstützt die Kampagne "Stoppt häusliche Gewalt" von The Body Shop. Für jedes alte, noch funktionsfähige Mobiltelefon, das in einem der 37 Orange eigene Verkaufsstellen abgegeben wird, überweist Orange CHF 10 zugunsten von Frauenhäusern in der Schweiz und in Liechtenstein. Gebrauchte Mobiltelefone können auch in den 48 The Body Shop Filialen abgegeben werden. Orange nimmt alte Mobiltelefone zurück und entsorgt diese fachgerecht oder rüstet sie für den Occasionenmarkt auf, damit sie wiederverwertet werden können. Bei Abgabe eines noch funktionsfähigen Telefons inklusive Ladegerät und Akku und bei gleichzeitigem Abschluss oder einer Verlängerung eines Abonnements werden der betreffenden Person zudem CHF 50 gutgeschrieben. Defekte Mobiltelefone können ebenfalls abgegeben werden. Orange entsorgt diese kostenlos. Nun koppelt Orange dieses Trade-In Angebot mit der Kampagne "Stoppt häusliche Gewalt" von The Body Shop. Für noch funktionstüchtige Mobiltelefone erhält die betreffende Person weiterhin eine Gutschrift von CHF 50 . Darüber hinaus spendet Orange für alle abgegebenen Geräte CHF 10 für das Projekt gegen häusliche Gewalt von The Body Shop, unabhängig davon, ob ein Vertrag mit Orange abgeschlossen oder verlängert wird. Die Gesamtsumme aus dieser Aktion, die zwischen dem 19. Juli und Ende November 2004 läuft, kommt der "Dachorganisation der Frauenhäuser Schweiz und Liechtenstein" zu Gute. Orange unterstützt die Kampagne gegen häusliche Gewalt im Rahmen ihres umfassenden Corporate Social Responsibility (CSR) Programms, welches in der Schweiz seit drei Jahren umgesetzt wird. Neben dieser Partnerschaft mit The Body Shop bildet die Partnerschaft mit dem Schweizerischen Komitee für Unicef den Kern des Orange CSR-Programms. Die Zusammenarbeit zwischen Orange und Unicef umfasst unter anderen den kürzlich lancierten Orange Award zur Förderung des interkulturellen Dialogs sowie die Durchführung von Projekten in Indien, Guatemala, Irak und Vietnam. Dadurch konnte die Lebenssituation von mehreren Tausend unterprivilegierten Kindern und Jugendlichen markant verbessert und ihnen der Zugang zu Ausbildung ermöglicht werden. ots Originaltext: Orange Communications SA Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Therese Wenger, Director Media & PR Mobile: +41/78/787'10'16 Tel. +41/21/216'10'16 Fax +41/21/216'10'15 E-Mail:therese.wenger@orange.ch Internet: www.orange.ch Orange Communications SA World Trade Center Av. de Gratta-Paille 2 Case postale 455 CH-1000 Lausanne 30 Grey

Das könnte Sie auch interessieren: