Orange Communications SA

Orange WLAN an über 8000 Standorten - Neu: Sichere Identifikation an Hotspots via SIM-Karte

Lausanne (ots) - Orange bietet ihren Kundinnen und Kunden ab Herbst 2004 Zugang zu über 8000 WLAN-Standorten im In- und Ausland. Die Anmeldung an den Hotspots erfolgt mittels einer sicheren und benutzerfreundlichen Authentifizierung via SIM-Karte. Diese Methode wird es erlauben, in Zukunft unterbruchsfrei von GPRS auf WLAN und UMTS zu wechseln. Orange hat mit den WLAN-Anbietern- Monzoon und TheNet sowie dem Roaming Broker WeRoam™ von TOGEWAnet - Partnerschaftsverträge abgeschlossen und verschafft ihren Kunden damit auf einen Schlag Zugang zu über 8'000 Hotspots im In- und Ausland. Zudem werden derzeit alle Orange Centres in der Schweiz mit der WLAN-Technologie ausgerüstet. Das neue WLAN-Angebot für Privat- und Geschäftskunden ist ein wichtiges Element der mobilen Kommunikationslösungen von Orange. Es ergänzt die bestehenden Möglichkeiten mit den GSM- und GPRS-Standards und erlaubt den mobilen Breitband-Online-Zugang an hochfrequentierten Standorten und in Firmengebäuden. Damit wird das mobile Arbeiten von unterwegs einfacher und effizienter. Ein wichtiger Teil der Orange WLAN-Strategie ist das Angebot von WLAN-basierten Inhouse-Lösungen für Unternehmenskunden, welches Orange an den X-Days in Interlaken vorgestellt hat. Damit kann innerhalb von Firmengebäuden drahtlos auf alle Dokumente sowie auf Intranet und Internet zugegriffen werden. Solche Lösungen sind auf Pilotbasis bereits bei einigen Kunden in Betrieb. Das öffentliche Angebot dieser speziellen Firmenlösungen ist ab Mitte Jahr geplant. Sicher und einfach einwählen - über die SIM-Karte Die komplizierte Anmeldung an einem Hotspot mittels Einmalpasswörtern per SMS, Rubbelkarten oder langen Einwählprozeduren ist vorbei. Im Rahmen ihrer WLAN-Strategie bietet Orange als erste Mobilfunkanbieterin in der Schweiz die SIM-basierte Authentifizierung WeRoam™ von TOGEWAnet an. Diese ist sicher, professionell und äusserst benutzerfreundlich. Denn nach Eingabe des persönlichen PINs ist man sogleich über die eigene SIM-Karte identifiziert und kann direkt online arbeiten. Die SIM-basierte Authentifizierung bietet zudem die Möglichkeit, in Zukunft unterbruchsfrei von einer GPRS auf WLAN und UMTS zu wechseln. Für die Authentifizierung via SIM-Karte benötigt der Benutzer einen sogenannten SIM-Reader mit einer Daten-SIM-Karte oder eine WLAN-Karte mit integriertem Reader. Die Kunden haben die Wahl zwischen verschiedenen Datenpaketen, die sie kaufen können und einer minutenbasierten Verrechnung, die ab einem bestimmten Betrag in eine Flatfee übergeht. ots Originaltext: Orange Communications SA Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Therese Wenger Media Relations Orange +41/78/787'10'16 Tel. +41/21/216'10'16 Fax +41/21/216'10'15 E-Mail:therese.wenger@orange.ch Internet: http://www.orange.ch Orange Communications SA World Trade Center Av. de Gratta-Paille 2 Case postale 455 CH-1000 Lausanne 30 Grey

Das könnte Sie auch interessieren: