Bayer (Schweiz) AG

Welthämophilie-Tag: Bayer Schering Pharma spendet 250.000 Euro an Weltverband der Hämophiliepatienten

Unterstützung von Forschung und Ausbildung weltweit Zürich/Leverkusen - Anlässlich des Welthämophilie-Tages am 17. April spendete Bayer Schering Pharma dem Weltverband der Hämophiliepatienten (World Federation of Hemophilia, WFH) 250.000 Euro. Mit dieser Summe sollen weltweit Projekte unterstützt werden, die zu einer verbesserten Therapie der betroffenen Patienten führen. "Bayer spielt eine wichtige Rolle, die Öffentlichkeit auf die weltweiten Probleme der Hämophilie-Patienten aufmerksam zu machen und den Zugang zu einer besseren Therapie für alle Betroffenen zu ermöglichen," sagte dazu der WFH-Präsident Mark W. Skinner. "Dies passt zur Strategie der WFH, die Bayer für die grosszügige, andauernde Unterstützung und Zusammenarbeit dankt." Mit dem Welthämophilie-Tag will die WFH weltweit das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Patienten wecken. Die Spende soll dabei mithelfen, Projekte für die medizinische Ausbildung und Therapie zu unterstützen. Als Motto für diesen Tag hat Bayer "Joint Effort" gewählt. Damit soll deutlich werden, dass die Erhaltung gesunder Gelenke ein wichtiges Therapieziel ist. Denn Gelenkschäden sind die häufigsten Komplikationen bei der Hämophilie. Bisher hat Bayer eine Reihe weiterer Aktivitäten durchgeführt, um die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. So wurden über 30 Millionen Einheiten des Blutgerinnungsfaktors VIII an Entwicklungsländer gespendet, die keine adäquate medizinische Versorgung bereitstellen können. Mit dem "Bayer Hemophilia Awards Program" (BHAP) wird die Forschung und medizinische Ausbildung gefördert. Das seit fünf Jahren bestehende Programm hat fast 100 Preise mit einer Gesamtsumme von elf Millionen Dollar an Forscher, behandelnde Ärzte und medizinisches Personal vergeben. Bayer unterstützt auch exklusiv das "International Nursing Fellowship Program" der WFH. Damit werden Krankenschwestern in Entwicklungsländern ausgebildet und trainiert. Neben der Unterstützung der WFH erforscht und entwickelt Bayer Schering Pharma intensiv neue Therapiemöglichkeiten, um den Patienten ein besseres Leben zu ermöglichen. "Wir helfen gern dem Weltbluterverband und unterstützen seine Ziele, um die Lebensqualität der Hämophilie-Patienten zu erhöhen", betonte Michael E. Mathews, der bei Bayer für das weltweite Faktor-VIII-Geschäft zuständig ist. "Anlässlich des Welthämophilie-Tages bekräftigen wir unser Engagement für eine bessere Versorgung der Patienten in aller Welt." Über Bayer Vital Bayer Vital ist die deutsche Vertriebsgesellschaft der Bayer HealthCare AG. Das Unternehmen konzentriert sich auf das Ziel, in Deutschland innovative Produkte in Zusammenarbeit mit den Partnern im Gesundheitswesen zu erforschen und Ärzten und Patienten anzubieten. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowohl in der Human- als auch in der Tiermedizin. Damit will das Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag leisten, die Gesundheit von Mensch und Tier zu verbessern. Bayer HealthCare Bayer HealthCare ist ein Teilkonzern der Bayer AG und gehört zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten. Das Unternehmen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Diabetes Care sowie Pharma. Die Aktivitäten des Pharmageschäfts firmieren unter dem Namen Bayer Schering Pharma AG. Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern. Bayer Schering Pharma AG (www.bayerscheringpharma.de) Die Bayer Schering Pharma AG ist ein weltweit führendes Spezialpharma-Unternehmen, dessen Forschung und Geschäftsaktivitäten sich auf folgende Bereiche konzentrieren: Diagnostische Bildgebung, Hämatologie/Kardiologie, Onkologie, Primary Care, Spezial-Therapeutika sowie Women's Healthcare. Bayer Schering Pharma setzt auf Innovationen und will mit neuartigen Produkten in speziellen Märkten weltweit führend sein. So leistet Bayer Schering Pharma einen Beitrag zum medizinischen Fortschritt und will die Lebensqualität der Menschen verbessern. Die Bayer Schering Pharma, eine Division der Bayer (Schweiz) AG (www.bayerscheringpharma.ch) vertreibt mit 95 Mitarbeitenden die in der Schweiz zugelassenen Produkte und Dienstleistungen. Dabei besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Akteuren im Schweizerischen Gesundheitswesen. Rechtliche Hinweise: Die vorliegende Medieninformation wurde von Bayer (Schweiz) AG verfasst, um Journalistinnen und Journalisten über Neuigkeiten zu den beschriebenen Krankheiten und/oder deren Behandlungsoptionen zu informieren. Die in ihr enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Medienschaffende bestimmt. Zu den in dieser Medienmitteilung erwähnten Produkten kann die ausführliche und von der Behörde genehmigte Fach- und/oder Publikumsinformation öffentlich im Internet auf www.kompendium.ch eingesehen werden. Darin sind die positiven wie auch negativen Aspekte der erwähnten Produkte nachzulesen. Bayer (Schweiz) AG weist ausdrücklich darauf hin, dass nebst den in dieser Medieninformation beschriebenen Therapieoptionen noch weitere medikamentöse und/oder nicht medikamentöse Behandlungen bestehen können. Die Medienmitteilung soll den Medienschaffenden dazu dienen, die erwähnten Neuigkeiten/Sachverhalte redaktionell aufzubereiten. Dabei liegt die redaktionelle Verantwortung für den vom Journalisten resp. der Journalistin veröffentlichten Bericht bei der Redaktion. Schering weist die Journalistinnen und Journalisten ausdrücklich auf die werberechtlichen Bestimmungen der Heilmittelgesetzgebung hin (Art.31 und 32 des Heilmittelgesetzes, SR 812.21 und der Arzneimittel-Werbeverordnung, SR 812.212.5), insbesondere auf das Verbot der Publikumswerbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel Diese Medieninformation ist von Bayer (Schweiz) AG geprüft und freigegeben. Für redaktionell veränderte oder gekürzte Versionen übernimmt Bayer (Schweiz) AG die Verantwortung nur nach vorheriger erneuter Prüfung und Freigabe. ots Originaltext: Bayer Schering Pharma Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Karin Müller Head of Communication a.i. Bayer Schering Pharma Tel.: +41/79/307'61'86 Fax: +41/44/465'82'62 E-Mail: karin.mueller.km@bayer.ch Joseph Sopko Communication Manager Bayer Schering Pharma Tel.: +41/79/517'35'61 Fax: +41/44/465'82'62 E-Mail: joseph.sopko.js@bayer.ch

Das könnte Sie auch interessieren: