Bayer (Schweiz) AG

Bayer Schering Pharma, die neue Division der Bayer (Schweiz) AG

Rechtlicher Vollzug der Integration von Bayer und Schering in der Schweiz auf den 1. April 2007

    Zürich (ots) - Die Integration von Bayer und Schering wird in der Schweiz am 1. April 2007 rechtlich vollzogen. Das Pharmageschäft der Bayer (Schweiz) AG und die Aktivitäten der Schering (Schweiz) AG werden in der Bayer Schering Pharma zusammengelegt. Diese ist organisatorisch künftig eine Division der Bayer (Schweiz) AG in Zürich. Weltweit ist die Bayer Schering Pharma AG als Division des Teilkonzerns Bayer HealthCare ein führendes Spezialpharma-Unternehmen, in dem das Pharmageschäft der Bayer AG und der Schering AG kombiniert wird.

    "Die Kombination des Pharmageschäfts von Bayer und Schering wird unsere Marktstellung in der Schweiz stärken", sagt Barbara Heise, Leiterin von Bayer Schering Pharma in der Schweiz, und ergänzt: "Als Weltmarktführer in der hormonellen Empfängnisverhütung und mit führenden Positionen in den Bereichen Spezialtherapeutika (Multiple Sklerose), Hämatologie und Kardiologie, Onkologie, Primary Care und bei der diagnostischen Bildgebung sowie der viel versprechenden Forschungspipeline wollen wir im hoch entwickelten Schweizer Gesundheitswesen einen wichtigen Beitrag leisten."

    Arthur J. Higgins, Vorsitzender des Vorstands von Bayer Schering Pharma und von Bayer HealthCare, unterstreicht: "Nach der grössten Akquisition in der Geschichte von Bayer zeigt die Wahl des Namens Bayer Schering Pharma den Ärzten, Patienten und unseren Mitarbeitenden, dass wir Bayer HealthCare gemäss unserem Leitbild "Science for a better Life (Forschung für ein besseres Leben)" gestärkt haben. Wir wollen als Unternehmen wahrgenommen werden, das den medizinischen Fortschritt fördert und die Wissenschaft für eine bessere Lebensqualität von Millionen von Menschen einsetzt."

    1,6 Milliarden für Forschung und Entwicklung

    Der Firmensitz der Bayer Schering Pharma AG ist der bisherige Standort der Schering AG in Berlin. Der Pro-forma-Umsatz des kombinierten Pharmageschäfts von Bayer und Schering erreichte auf der Grundlage des Geschäftsjahrs 2005 über neun Milliarden Euro. Im gleichen Jahr investierten die beiden Gesellschaften 1,6 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung. Weltweit werden in mehr als 100 Ländern über 40'000 Mitarbeitende beschäftigt.

    Bisherige Schering (Schweiz) AG von Baar ins Bayer-Haus nach Zürich verlegt

    Im Rahmen der Zusammenlegung von Bayer und Schering in der Schweiz sind die Mitarbeitenden und die Aktivitäten der bisherigen Schering (Schweiz) AG von Baar an den Sitz der Bayer (Schweiz) AG an der Grubenstrasse 6 in Zürich verlegt worden. Zusammen mit dem Schweizer Pharmageschäft von Bayer entstand dort die von Barbara Heise geleitete Bayer Schering Pharma mit 95 Mitarbeitenden als Division der Bayer (Schweiz) AG. Der Anfang März 2007 angekündigte weltweite Stellenabbau zur Erreichung der Synergieziele der Division Pharma von Bayer HealthCare wird in der Schweiz im Rahmen der Mitarbeiter-Fluktuationen aufgefangen. Die Bayer Schering Pharma hat derzeit einige offene Stellen ausgeschrieben und rekrutiert bereits.

    Bayer beschäftigt in sieben Kantonen über 700 Mitarbeitende

    Bayer beschäftigt in den drei Landesgesellschaften Bayer (Schweiz) AG, Zürich, Bayer Consumer Care AG, Basel, und Bayer International SA, Freiburg, an Standorten in den sieben Kantonen Zürich, Basel, Freiburg, Tessin, Glarus, Bern und Baselland über 700 Mitarbeitende. Marc Neuschwander ist Landesprecher der Bayer-Gruppe Schweiz, die aus den drei Teilkonzernen "Bayer HealthCare", "Bayer CropScience" und "Bayer MaterialScience" sowie dem Dienstleistungsbereich "Bayer Business Services" besteht. Durch die Übernahme der auf bioanalytische Systeme spezialisierten Zeptosens AG, Witterswil, ist auch der Teilkonzern "Bayer Technology Services" in der Schweiz präsent. Die Bayer Consumer Care AG sowie die Bayer Diabetes Care betreiben ihr europäisches Hauptquartier in Basel. Die Bayer International SA in Freiburg ist für das internationale Marketing und den Verkauf von Polymer-Rohstoffen aus verschiedenen Bayer Geschäftseinheiten zuständig.

    Zusätzliche Informationen über den Bayer Konzern

    Bayer HealthCare

    Bayer HealthCare ist ein Teilkonzern der Bayer AG und gehört zu den weltweit führenden innovativen Unternehmen in der Gesundheitsversorgung mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten.

    Das Unternehmen bündelt die Aktivitäten der Divisionen Animal Health, Consumer Care, Diabetes Care sowie Pharma. Die Aktivitäten des Pharmageschäfts firmieren unter dem Namen Bayer Schering Pharma AG.

    Ziel von Bayer HealthCare ist es, Produkte zu erforschen, zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben, um die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit zu verbessern.

    Bayer Schering Pharma AG (www.bayerscheringpharma.de)

    Die Bayer Schering Pharma AG ist ein weltweit führendes Spezialpharma-Unternehmen, dessen Forschung und Geschäftsaktivitäten sich auf folgende Bereiche konzentrieren: Diagnostische Bildgebung, Hämatologie/Kardiologie, Onkologie, Primary Care, Spezial-Therapeutika sowie Women's Healthcare. Bayer Schering Pharma setzt auf Innovationen und will mit neuartigen Produkten in speziellen Märkten weltweit führend sein. So leistet Bayer Schering Pharma einen Beitrag zum medizinischen Fortschritt und will die Lebensqualität der Menschen verbessern.

    Die Bayer Schering Pharma, eine Division der Bayer (Schweiz) AG

    ( www.bayerscheringpharma.ch ) vertreibt mit 95 Mitarbeitenden die in der Schweiz zugelassenen Produkte und Dienstleistungen. Dabei besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Akteuren im Schweizerischen Gesundheitswesen.

    Rechtliche Hinweise:

    Die vorliegende Medieninformation wurde von Bayer (Schweiz) AG verfasst, um Journalistinnen und Journalisten über Neuigkeiten zu den beschriebenen Krankheiten und/oder deren Behandlungsoptionen zu informieren. Die in ihr enthaltenen Informationen sind ausschliesslich für Medienschaffende bestimmt. Zu den in dieser Medienmitteilung erwähnten Produkten kann die ausführliche und von der Behörde genehmigte Fach- und/oder Publikumsinformation öffentlich im Internet auf www.kompendium.ch eingesehen werden. Darin sind die positiven wie auch negativen Aspekte der erwähnten Produkte nachzulesen. Bayer (Schweiz) AG weist ausdrücklich darauf hin, dass nebst den in dieser Medieninformation beschriebenen Therapieoptionen noch weitere medikamentöse und/oder nicht medikamentöse Behandlungen bestehen können.

    Die Medienmitteilung soll den Medienschaffenden dazu dienen, die erwähnten Neuigkeiten/Sachverhalte redaktionell aufzubereiten. Dabei liegt die redaktionelle Verantwortung für den vom Journalisten resp. der Journalistin veröffentlichten Bericht bei der Redaktion. Schering weist die Journalistinnen und Journalisten ausdrücklich auf die werberechtlichen Bestimmungen der Heilmittelgesetzgebung hin (Art.31 und 32 des Heilmittelgesetzes, SR 812.21 und der Arzneimittel-Werbeverordnung, SR 812.212.5), insbesondere auf das Verbot der Publikumswerbung für verschreibungspflichtige Arzneimittel.

    Diese Medieninformation ist von Bayer (Schweiz) AG geprüft und freigegeben. Für redaktionell veränderte oder gekürzte Versionen übernimmt Bayer (Schweiz) AG die Verantwortung nur nach vorheriger erneuter Prüfung und Freigabe.

ots Originaltext: Bayer Schering Pharma
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kontakt:
Karin Müller, Head of Communication a.i., Bayer Schering Pharma
Tel.:    +41/79/307'61'86
Fax:      +41/44/465'82'62
E-Mail: karin.mueller.km@bayer.ch

Caroline Schneider, Communication Manager, Bayer Schering Pharma
Tel.: +41/79/307'61'52
Fax:  +41/44/465'82'62
E-Mail: caroline.schneider.cs@bayer.ch



Weitere Meldungen: Bayer (Schweiz) AG

Das könnte Sie auch interessieren: