MediService AG

MediService - Aktive Generikaförderung seit Jahren

MediService - Aktive Generikaförderung seit Jahren
Hauptsitz der MediService AG in Solothurn. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/MediService".
Zuchwil (ots) - Die MediService Apotheke - Zuchwil SO - setzt die aktive Förderung von Generika weiter fort. Nachdem die Substitution von Originalpräparaten nur schleppend in Gang kam, hat die MediService Apotheke bereits Anfang 2003 Blockbusterpräparate, für die ein Generikum auf den Markt kam, aktiv substituiert. Die aktive Generikasubstitution wurde 2004 und 2005 erfolgreich durchgeführt und wird auch 2006 weiter fortgesetzt. Hohe Akzeptanz bei den Versicherten Die betroffenen Versicherten werden dabei aktiv auf die Kostensenkungsmöglichkeiten hingewiesen und die Umstellung auf ein geeignetes Generikum wird jeweils konkret angeboten. Die Ärzte werden jeweils noch vor der Umstellung informiert. Die Aktionen von MediService stossen mit Umstellungsquoten von teils über 60% auf sehr positive Resonanz. Innovative Generikaförderung durch elektronische Verschreibung Das von der MediService Apotheke angebotene elektronische Verschreibungssystem für Ärzte unterstützt die Verschreibung von Generika seit Einführungsbeginn in 2003. Der Arzt kann mit einem Mausklick aus einer Generikaliste das geeignete kostengünstigere Substitutionspräparat auswählen und das Rezept direkt erstellen und an die Apotheke übermitteln. Diese Möglichkeit wird von den Ärzten sehr geschätzt. 10% Medikamentenrabatt durch MediService Versicherte, die Ihre Medikamente bei MediService beziehen, profitieren zudem durch den Pauschalenverzicht. MediService erhebt keine Apotheken- und keine Patientenpauschale. MediService ergänzt seit März 2005 dieses Einsparungsmodell durch einen Rabatt auf die meisten Medikamente, die unter 1028 Franken kosten. Der Medikamentenrabatt beträgt 10% für alle Neukunden für die Dauer von einem Jahr ab Erstbestellung. Der Rabatt wird allen Versicherten gewährt unabhängig davon, bei welcher Krankenkasse der Einzelne versichert ist. Kosteneinsparung durch MediService Ein Rechenbeispiel zeigt die Kostensenkungswirkung durch MediService deutlich. Für ein Originalpräparat zahlt man beispielsweise beim Wirkstoff Amlodipinum 149.80 Franken. Plus den apothekenüblichen Pauschalen ergibt sich ein Endpreis bei der Abgabe in einer Apotheke von 163.30 Franken. Bei der von Mediservice bevorzugten Abgabe des Generikums ergibt sich für einen Neukunden folgender Preis: das geeignete Generikum kostet 99.45 Franken, Pauschalen werden nicht erhoben, bei Neukunden wird im ersten Jahr 10% Neukundenrabatt abgezogen. Das ergibt den Endpreis von 89.50 Franken. Die Einsparung beträgt 73.80 Franken oder rund 45%. MediService AG Die MediService Apotheke wurde als erste Schweizer Direkt-Service-Apotheke bereits 1996 in Zuchwil SO gegründet. MediService bedient mit rund 80 Mitarbeitern (rund die Hälfte davon sind pharmazeutisches Personal, Pharmassistentinnen, ApothekerInnen) mittlerweile über 80000 Versicherte und verzeichnet steigenden Zulauf. Die Patienten können Ihr Rezept per Post oder über den Arzt via elektronischer Verschreibung oder Faxrezept an die MediService Apotheke übermitteln. MediService sendet nach mehrfacher pharmazeutischer Überprüfung die Medikamente neutral verpackt und gegen Unterschrift direkt an den Patienten oder an die Arztadresse. Die Abrechnung erfolgt mit den meisten Versicherern direkt. MediService ist ISO-zertifiziert. ots Originaltext: MediService AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Manfred Kammerer Leiter Marketing - Mitglied der Geschäftsleitung Tel. +41-32-686'20'42 E-Mail:mkammerer@mediservice.ch Internet: http://www.mediservice.ch
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: