VKF / AEAI

VKF: Gemeinsam stark - Präsentation des Buches "Netzwerk Solidarität" in den Kulturhallen Dampfzentrale in Bern

    Bern (ots) - Schweizer helfen Schweizern. Die Schweiz ist ein solidarisches Land - auch wenn das häufig nicht oder zu wenig wahrgenommen wird. Private und organisierte Hilfe bilden die Grundlage gesellschaftlichen Zusammenlebens und betreffen uns alle. Das Buch "Netzwerk Solidarität" berichtet von gelebter Solidarität.

    Keiner ist davor gefeit, unverschuldet in Not zu geraten - durch Krankheit, Unfall, aber auch durch extreme Unwetter. In solchen Situationen braucht es schnelle Hilfe. Glücklicherweise hat sich in der Schweizer Gesellschaft ein Netzwerk von privater und öffentlicher Hilfe entwickelt, das wie selbstverständlich funktioniert. Das Buch "Netzwerk Solidarität" zeigt die Entstehungsgeschichte von Solidarität und erklärt, warum gemeinnütziges Handeln auch zukünftig für eine erfolgreiche Gesellschaft unabdingbar ist. Und vor allem erzählt das Buch von gelebter Solidarität in vielen Facetten.

    Die spontane Privathilfe ist die älteste Form der Solidarität und ist noch immer lebendig. Eine ältere Frau unterstützt eine Familie, eine andere geht mit Kranken spazieren. Auch institutionalisierte Solidarität greift in viele Lebensbereiche ein: In einem Krankenhaus in Neuenburg bringen Clowns die Kinder zum Lachen und lassen sie für Momente ihren Schmerz vergessen. In Pontresina müssen sich die Bewohner vor Lawinen vorsehen. Ein Prüfingenieur begleitet den Häuserbau. "Netzwerk Solidarität" zeigt: Ein Land braucht beides - private und institutionalisierte Hilfe.

    Eine Stärke der Institutionen besteht darin, Vorkehrungen zu treffen. In Zeiten vermehrter Hagelschäden und Hochwasser werden Prävention und Solidarität drängende Themen. Die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen will darauf aufmerksam machen. In Zusammenarbeit mit dem Herausgeber und Journalisten Martin Arnold sind 22 Reportagen in Buchform entstanden. Zum "Internationalen Tag der Freiwilligen für wirtschaftliche und soziale Entwicklung" präsentieren die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen und die Herausgeber, das Pressebüro Seegrund, ihr Buch in den Kulturhallen Dampfzentrale in Bern.

ots Originaltext: VKF / AEAI
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
VKF
Medienstelle
Herr Rolf Meier
Tel.:    +41/31/320'22'82
E-Mail: meier@vkf.ch.

Für Rezensionsexemplare:
Susanne Brupbacher Wild
Tel.:    +41/44/265'43'43

Für Rückfragen:
Martin Arnold
Pressebüro Seegrund
Tel.:    +41/71/671'10'73

Netzwerk Solidarität:
Vorkehren-Retten-Aufbauen
Herausgegeben von Martin Arnold
Chronos Verlag Zürich
Dezember 2007
200 S. 120 Abb. Geb. 48 Franken.



Weitere Meldungen: VKF / AEAI

Das könnte Sie auch interessieren: