DigitaldruckForum

Kommunikation mit "digitalen Printmedien" effizient gestalten

DigitaldruckForum startet auf der Promax als innovative Marketing-Initiative

    Stuttgart/Mainz (ots) - DigitaldruckForum startete heute seine Aktivitäten mit einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion auf der Stuttgarter Kommunikationsfachmesse Promax. Das Thema "Von der digitalen Druckform zum personalisierten Druckprodukt". Das Ziel: Einen interdisziplinärer Dialog zu initiieren - die Grundlage für erfolgreiche Digitaldruckkonzepte. Andreas Weber, Rüdiger Maass und Thomas Müller ist erstmals gelungen, Hersteller, Medien, Interessenvertretungen und Verbände zu integrieren. Alle Beteiligten kooperieren neutral und übergreifend.

    Das DigitaldruckForum folgt dem Credo: In wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist Erfolgs-entscheidend, die Kommunikation jederzeit effizient und zielgerichtet zu gestalten. Es will Lösungswege aufzeigen, wie eine individualisierte Massenkommunikation mit Printmedien realisiert werden kann. Digitaldruck sollte nicht als Technologie gesehen werden, sondern als neuer Königsweg. Das Potenzial: Printmedien mit variablen, personalisierten Inhalten. schnell und zielgruppengerecht herzustellen. Digitaldruck, World Wide Web und Internet münden in individuellen, top-aktuellen Publikationen.

    "Vom Start weg verzeichnen wir ein überaus starkes Interesse an den Themen, die das DigitaldruckForum aktiv im Markt angehen und besetzen wird", erläutert der Forums-Gründer Andreas Weber.

    Das Digitaldruckforum wird von folgenden Firmen, Institutionen und Verbänden unterstützt:

    - Heidelberger Druckmaschinen, MAN Roland, Nexpress als Sponsoren
    - Deutscher Drucker, Publishing Praxis, Print&Produktion als
        Medienpartner
    - BVDM, GWA, Iginda, pdfzone.de, Produktioner-Club sowie AOL
        Deutschland (Interactive Marketing Group) als
        Kooperationspartner

    Die Initiatoren Andreas Weber, Autor, Publizist und Kommunikationsberater in Mainz, Rüdiger Maass, Geschäftsführer Produktioner-Club e.V. und Thomas Müller, Autor und Kommunikationsberater, Düsseldorf, geben sich optimistisch: "Bis zur konstituierenden Sitzung des DigitaldruckForum-Beirats am 28.6. im Rahmen des print & media Congress 2002 in Düsseldorf werden weitere Partner hinzukommen."

    Interessenten registrieren sich im Internet, um Informationen über alle weiteren Aktivitäten zu erhalten:

    Internet: www.digitaldruck-forum.org,     E-Mail: info@digitaldruck-forum.org.

    DigitaldruckForum sitzt in der Gutenberg-Stadt Mainz.

ots Originaltext: DigitaldruckForum
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
DigitaldruckForum
Andreas Weber
Tel. +49/6131/288980
E-Mail weber@digitaldruck-forum.org



Weitere Meldungen: DigitaldruckForum

Das könnte Sie auch interessieren: