Novartis International AG

Novartis: mit anhaltender Wachstumsdynamik und Marktanteilsgewinnen bei Pharma (1. Teil)

Novartis: mit anhaltender Wachstumsdynamik und Marktanteilsgewinnen
bei Pharma (1. Teil)
Raymond Breu, Chief Financial Officer
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Basel (ots) - * Steigerung des Konzernumsatzes im ersten Quartal um 13% in lokalen Währungen (10% in Schweizer Franken) * Zweistelliges Umsatzwachstum im Sektor Pharma (+16% in lokalen Währungen; +14% in Schweizer Franken) infolge starker Nachfrage nach Herz-Kreislauf-, Onkologie- und ophthalmischen Produkten in allen Regionen ausgeweitet * Reingewinn wächst um 20% in Schweizer Franken, getragen von erheblichen Steigerungen der operativen Performance und des Finanzertrags Konsolidierte Kennzahlen 1. Quartal 2002 1. Quartal 2001 Veränderung Mio.USD Mio.CHF % Mio.CHF % Mio.CHF % Umsatz 4'742 7'967 7'224 743 10 --------------------------------------------------------------------- Operat. Erg. 1'085 1'822 18 in % des Umsatzes 22,9 1'545 21,4 277 --------------------------------------------------------------------- Reingewinn 1'064 1'788 in % des Umsatzes 22,4 1'485 20,6 303 20 --------------------------------------------------------------------- Mitarbeiterzahl 72'631 69'491 3'140 5 --------------------------------------------------------------------- Gewinn pro Aktie/ADS USD 0,42 CHF 0,70 CHF 0,57 CHF 0,13 23 Basel, 18. April 2002 - Novartis berichtet erstmals vollständige Quartalsergebnisse und erhöht damit weiter die Transparenz. Dr. Daniel Vasella, Präsident und Delegierter des Verwaltungsrates, kommentierte: „Unsere konsequente Strategie, in Innovation und Wachstum zu investieren, hat zu einer anhaltend dynamischen Entwicklung geführt. So konnten wir Segmentanteile im entscheidenden US-Markt erobern und unsere Führungsposition im Herz-Kreislauf- und Onkologiebereich ausbauen. Für das Jahr 2002 planen wir weitere Investitionen in Forschung und Entwicklung, um unsere Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu steigern. Wir werden unsere Ressourcen auf das weitere Wachstum unserer strategischen Marken konzentrieren." Im Februar wurden die Umstrukturierung von Consumer Health in Geschäftseinheiten sowie Pläne zur Veräusserung von Health & Functional Food mit einem Jahresumsatz von rund CHF 850 Millionen bekannt gegeben. Konzernumsatz steigt um 10% auf CHF 8,0 Milliarden (USD 4,7 Milliarden) Der Konzernumsatz stieg gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 13% in lokalen Währungen (10% in Schweizer Franken). Das Gesamtwachstum wurde überwiegend von einer anhaltend dynamischen Umsatzentwicklung bei Pharma, starken Verkäufen bei Generics und einer überlegenen Performance in den USA getragen. (Bei allen Angaben in USD handelt es sich um Umrechnungen von Schweizer Franken in US-Dollar zu einem Kurs von 1.68. Diese Umrechnungen sind nicht so zu interpretieren, dass die Beträge in Schweizer Franken tatsächlich derartige US-Dollar-Beträge repräsentieren und zu dem angegebenen oder zu einem anderen Kurs in US-Dollar umgerechnet werden könnten.) Erhöhung des operativen Ergebnisses um 18% auf CHF 1,8 Milliarden (USD 1,1 Milliarden) Die Investitionen in Marketing und Vertrieb stiegen auf Konzernebene langsamer als der Umsatz. Die Investitionen in Forschung und Entwicklung erhöhten sich um 12% und beliefen sich weiterhin auf 13% des Umsatzes. Aufgrund von Aufwendungen im Zusammenhang mit der Auflösung eines Joint Ventures bei OTC sowie von zusätzlichen Aufwendungen für immaterielle Anlagen, stieg der Aufwand für Administration und allgemeine Kosten in Prozenten des Umsatzes geringfügig. Infolgedessen erhöhte sich das operative Ergebnis um markante 18% auf CHF 1,8 Milliarden (USD 1,1 Milliarden), wobei sich die operative Marge des Konzerns gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von 21,4% auf 22,9% verbesserte. Reingewinn steigt um 20% auf CHF 1,8 Milliarden (USD 1,1 Milliarden) Ursache für diesen Reingewinn in Rekordhöhe war das starke Wachstum des operativen Ergebnisses, gepaart mit einer Erhöhung des Nettofinanzertrages um 74% auf CHF 378 Millionen (USD 225 Millionen). Die Steuern beliefen sich auf CHF 398 Millionen (USD 238 Millionen). Dies entspricht einem Steuersatz von 18,2% beziehungsweise einer Erhöhung um 1,2 Prozentpunkte gegenüber der Vorjahresperiode. Ausblick Die Wachstumsdynamik des Sektors Pharma, basierend auf dem Erfolg der wichtigsten Marken, weiteren Produkteinführungen und Indikationserweiterungen, dürfte weiter anhalten. Der erfolgreiche Start im ersten Quartal 2002 unterstreicht die Prognosen von Novartis, die für das gesamte Jahr ein Umsatzwachstum des Sektors Pharma im Bereich von 10% voraussagen. Dabei dürfte das Umsatzwachstum eine entsprechende Erhöhung des operativen Ergebnisses zur Folge haben und zu einer stabilen operativen Marge führen - vorausgesetzt, dass Produktzulassungen nicht früher als erwartet erfolgen. Das Unternehmen rechnet mit einer marktkonformen Umsatzentwicklung seiner übrigen Sektoren, wobei hier von durchschnittlich stabilen operativen Margen ausgegangen wird. Sofern keine unvorhersehbaren Ereignisse eintreten, erwartet der Konzern für das Jahr 2002 ein mittleres bis hohes einstelliges Umsatzwachstum mit einer dementsprechenden Erhöhung des operativen Ergebnisses. Der Nettofinanzertrag, obwohl schwer vorherzusagen, dürfte erwartungsgemäss unter dem Vorjahresniveau liegen. Das Unternehmen geht jedoch davon aus, dass der Reingewinn ein neues Rekordniveau erreichen wird. Übersicht über die Sektoren Umsatz nach Sektoren 1. Quartal 2002 1. Quartal 2001 Veränderung in CHF in lok. WHG Mio. USD Mio. CHF Mio. CHF Mio. CHF % % Pharma 3'067 5'153 4'538 615 14 16 Generics 384 646 528 118 22 26 OTC 340 571 601(1) -30 -5 -3 Animal Health 150 252 240 12 5 8 Medical Nutrition (2) 223 375 373(1) 2 1 3 Infant & Baby 323 542 521(1) 21 4 3 CIBA Vision 255 428 423 5 1 4 Total 4'742 7'967 7'224 743 10 13 (1) Nach Anpassung an die veränderte Klassifizierung bestimmter Verkaufsanreize und Rabatte für Einzelhändler: Im ersten Quartal 2001 wurden die Umsätze bei OTC um CHF 30 Millionen, bei Medical Nutrition um CHF 11 Millionen und bei Infant & Baby um CHF 55 Millionen reduziert, mit einer entsprechenden Reduktion des Marketing- und Vertriebsaufwandes. (2) Einschliesslich Health & Functional Food Operatives Ergebnis nach Sektoren 1. Quartal 2002 1. Quartal 2001 Veränderung % des % des Mio. USD Mio. CHF Umsatzes Mio. CHF Umsatzes Mio. CHF % Pharma 862 1'448 28,1 1'244 27,4 204 16 Generics 55 92 14,2 65 12,3 27 42 OTC 32 54 9,5 58 9,7 -4 -7 Animal Health 25 42 16,7 44 18,3 -2 -5 Medical Nutrition(1) 14 23 6,1 18 4,8 5 28 Infant & Baby 59 99 18,3 90 17,3 9 10 CIBA Vision(2) 23 38 8,9 6 1,4 32 -- Corporate Nettoertrag 15 26 -- 20 -- 6 30 --------------------------------------------------------------------- Total 1'085 1'822 22,9 1'545 21,4 277 18 (1) Einschliesslich Health & Functional Food (2) Unter Ausschluss ausserordentlicher Aufwendungen im ersten Quartal 2001 im Zusammenhang mit der Übernahme von Wesley Jessen (CHF 28 Millionen) hätte das operative Ergebnis CHF 34 Millionen betragen, was zu einer Erhöhung um 12% in Schweizer Franken im Jahr 2002 und einer operativen Marge von 8% im Jahr 2001 geführt hätte. 2. Teil folgt [ 003 ]
Medieninhalte
3 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: