Unimark AG

Unimark: Abermillionen Werbeblitzlichter machen blind und taub

    Unterägeri (ots) - "Zu viel und zu langweilig", so beurteilt die Mehrheit der europäischen Bürger die ihnen alltäglich präsentierte Werbung in TV, Hörfunk und den Printmedien. Knapp 68 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer fühlen sich durch Werbespots und Anzeigen sogar belästig. Diese jüngste GfK-Marktforschungsstudie bestätigt erneut, dass konventionelle Werbung immer mehr an Wirksamkeit verliert.

    Jedes Produkt und jedes Unternehmen verdienen Aufmerksamkeit. Viele Unternehmen investieren Unsummen in Anzeigen, Plakate und Werbespots, um möglichst schnell Aufmerksamkeit zu erregen und den ad hoc-Verkauf ihrer Produkte auszulösen. Das "probate Mittel" zur Erreichung gesteigerter Aufmerksamkeit scheint in hohen Investitionen der Unternehmen für plakatives Hard Selling zu liegen: Ob Werbespots oder Anzeigen, ob Plakate oder Flyer - auf allen erdenklichen Werbekanälen wird mit der immer gleichen Methode um die Werbeaufmerksamkeit auf dem Massenmarkt gekämpft.

    Wie Webewirksamkeit verpufft - Konsumenten übersehen, unterdrücken, vergessen Werbung

    Doch warum ist das Ergebnis vieler Werbekampagnen so niederschmetternd schlecht? Warum verpuffen Werbekampagnen im riesigen Konsumentenall ohne Langzeitwirkung zu haben, und welche neuen Möglichkeiten gibt es, um mit geringeren Investitionen höhere Werbeerfolge, sprich höhere Aufmerksamkeit bei den Konsumenten zu erzielen?

    Die Aufmerksamkeit jedes Konsumenten ist ein Filter, der zwischen dem steht, was wahrgenommen oder empfunden werden kann, und dem, was ins Bewusstsein gelangt. Wenn wir uns beispielsweise in unserer (Werbe-)Umwelt bewegen, nehmen unsere Sinnesorgane eine riesige Menge von Informationen auf, die wir nicht alle gleichermassen beachten können. Die wesentliche Arbeit unseres kognitiven Systems besteht in der Unterdrückung von Informationen, im Vergessen, Ignorieren und Übersehen.

    Uli Rudel, Kommunikationsexperte der Unimark AG, berichtet: „An der University of Columbia in Los Angeles (UCLA) wurde mir im September dieses Jahres erneut bestätigt, dass die Zahl der Medien, der Informationen, der Reize, der Publikationen und der audio-visuellen Werbeinhalte exponentiell für jeden einzelnen dramatisch zunimmt. Abermillionen Werbebotschaften pro Monat prasseln in einer one-way Kommunikation auf den Einzelnen ein - Die Information killt sich selbst.

    Werbung hat eine neue Dimension erreicht...

    Traditionelle Werbung wird in den USA als eine "kondensierte Form der Darstellung von Information als Falle für die Aufmerksamkeit" beschrieben. Werbung muss wie ein Schock wirken, oder wie ein Blitzlicht, das sich in die Wahrnehmung einbrennt. So weit, so gut, aber bei Millionen solcher Werbereize pro Monat nimmt die bewusste Wahrnehmung und individuelle Verarbeitung dieser Reize ab und kehrt sich ins Gegenteil um. Millionen von niederprasselnden Werbeblitzlichtern führen zu einer "unterbewusst gesteuerten Flucht des Konsumenten vor Werbebotschaften". (Vgl. Advertisment Studies, George Frank, Los Angeles)

    Werbung hat heute eine neue Dimension erreicht. Werbung und Medienarbeit gehen weit über Anzeigen, Plakate und TV-Spots hinaus. Werbung und Kommunikation sind dynamische, epochale Prozesse, die sich permanent mit dem immer wiederkehrenden, untrennbaren Zusammenhang zwischen Medien, Ökonomie, kommerzieller Kommunikation und Gesellschaft auseinandersetzen.

    Erlebnis, Interaktion, Flow-Wirkung - Hohe Werbeerfolgs-Garanten

    Die Unternehmen müssen strategisch neu ansetzen: "Sie sollten den Mut haben, Ihren Konsumenten in Aktion und Reaktion zu versetzen. Lassen Sie Ihren Konsumenten Ihr Produkt er-leben. Sorgen Sie für einen Dialog mit Ihrem Kunden und ziehen Sie ihn in den Bann (mediale Flow-Wirkung), sich mit Ihrem Namen, Ihrem Produkt, Ihrem Produktwert zu beschäftigen. Wenn Sie das erreicht haben, können Sie sicher sein, Ihr Produkt, selbst wenn es dem Ihres Mitbewerbers ähnelt, äusserst erfolgreich zu verkaufen", fasst Uli Rudel zusammen.

    Infotainment und Crossmedia - Werbung hat zwei unterhaltsame Gesichter

    Effiziente Sonder-Werbung hat zwei Namen: Infotainment, der Mix aus Unterhaltung, Information plus der Möglichkeit einer Interaktion sowie Crossmedia.

    "Wir vernetzen Ihre Kernbotschaft auf allen Medienkanälen. Wir begeistern Ihren Kunden für Sie und Ihre Produkte. Wir generieren mittels Emotionalität höchste Verkaufs- und Imageerfolge und sammeln wichtige Kundendaten. Situativ holen wir Ihre Zielgruppe zu jeder Tageszeit und über sämtliche Medien mit sympathischen Werbebotschaften ab", definiert Uli Rudel sein Arbeitsverständnis für Schweizer, europäische und US-amerikanische Unternehmen.

    Auf unimark.ch und unimark.tv finden sich Auszüge namhafter Kunden, die mit dieser Methode ihre Werbebudgets deutlich gestrafft und ihre Umsätze sofort und langfristig gesteigert haben.

    Crossmedia Kampagnen bedürfen nicht nur einer Kommunikationsstrategie, sondern der Kreativität: Nicht das Produkt steht dabei im Vordergrund, sondern die emotionale und interaktive Welt um das Produkt herum.

    "Der Medien-Rezipient, gleichzeitig Produkt-Konsument, möchte seine reale Welt vergessen und liebt es, in Erlebniswelten einzutauchen", beschreibt Enrico Rey, Communication Milano, den Erfolgsgaranten für innovative Werbung heute. "Das Erlebnis rund um ein Produkt oder rund um eine Firma führen wir auf allen Mediankanälen weiter. Menschen begeistern sich für Erlebnisse mit Produkten, was Erfolgsbeispiele der Firmen e-Bay, Home Shopping Europe oder Euro 1 beweisen und Marken wie Zewa, Hexal oder O 2 für sich verbuchen können", so Uli Rudel.

    Werbung muss unterhalten. Werbung muss Interaktion ermöglichen. Unsere Medienplattformen bieten sämtliche Möglichkeiten dazu. Gewusst wie.

    Unimark AG - Kommunikation und Crossmedia:

    Unimark AG (gegründet 1988) ist das führende Kommunikationsunternehmen für Sonderwerbeformen in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Unser strategischer Fokus in der Kommunikation heisst CROSSMEDIA. Wir bieten attraktive all-inclusiv-Paketpreise. Von der Idee, über Konzeption, Handling und Umsetzung bis zur Produktion: Alles aus einer Hand. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser: Deshalb läuft bei Unimark AG keine Medien- (Event-)Kampagne ohne detaillierte Messergebnisse.

    A K T U E L L

    Unimark produziert und vermarktet "PERSONALITIES" und "WEEKEND FEELINGS", zwei innovative TV-Sendegefässe mit ganz neuen Werbeformen, wo sich Schweizer Unternehmen darstellen und positionieren. Wir integrieren Ihr Unternehmen und Ihre Produkte auch in unser redaktionelles Umfeld: Charmant, zielgerichtet und unglaublich sympathisch. Ergänzende und verlängernde Cross-PR-Tools über Internetplattformen und SMS sind bereits vorgesehen.

    Informationen unter www.unimark.ch und www.unimark.tv

ots Originaltext: UNIMARK AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Christian Grass
Head of Communication
UNIMARK AG
Zugerstrasse 48
6314 Unterägeri

Telelefon:  +41/41/754'40'40
E-Mail:        christian.grass@unimark.ch
Internet:    www.unimark.ch
                  www.unimark.tv



Weitere Meldungen: Unimark AG

Das könnte Sie auch interessieren: