Druckfarbenfabrik Gebr. Schmidt GmbH

Druckfarben Gebr. Schmidt GmbH fusioniert mit Flint Ink Europe

    Frankfurt (ots) - Die Geschäftsleitung der Druckfarbenfabrik Gebr. Schmidt GmbH, Frankfurt/Main, gibt hiermit bekannt, dass die Gesellschafter des Unternehmens am 5. April einen Vertrag mit der Flint Ink Corporation, Ann Arbor, Michigan, USA, unterzeichnet haben, aus der die Fusion der europäischen Gesellschaften beider Unternehmen hervorgeht.

    Das Joint Venture Unternehmen wird unter dem Namen Flint-Schmidt GmbH & Co KG mit Sitz in Frankfurt/Main eines der drei grössten Druckfarbenunternehmen Europas mit über 450 Mio EURO Umsatz und ca. 1.500 Beschäftigten. Die kanadische Tochtergesellschaft der Gebr. Schmidt GmbH wird in die nordamerikanische Organisation der Flint Ink integriert.

    Die offizielle Bekanntgabe der Fusion durch die Unternehmensleitungen erfolgte anlässlich einer Pressekonferenz während der IPEX Messe in Birmingham, England, am 9. April. Die Freigabe durch die betroffenen Kartellbehörden wird im Mai 2002 erwartet.

    Dr. Helmut Schmidt, geschäftsführender Gesellschafter der Gebr. Schmidt GmbH, wird innerhalb des neuen Unternehmens Chief Operating Officer, an ihn berichten alle Geschäftsbereichsleiter. Jim Mahony, President der Flint Ink Europe, wird Chief Executive Officer und damit für die Ausrichtung und die Integration der Unternehmensgruppe verantwortlich.

    Für Gebr. Schmidt, einem der Branchenführer in Europa, bietet die Fusion mit Flint Ink Europe hervorragende Chancen zum weiteren Ausbau der Marktposition.

    Durch das Zusammenführen zweier Familienunternehmen sind die kulturellen Voraussetzungen in idealer Form gegeben, Synergien zu nutzen und der Druckindustrie ein noch breiteres Spektrum an Produkten und Dienstleistungen anbieten zu können. Zusätzlich bieten die Ressourcen der Flint Ink Corporation den Zugang zu einem weltweiten Netzwerk und damit noch weiter gehende Möglichkeiten, global operierende Kunden zu bedienen.

    Für Flint Ink bietet der Zusammenschluss eine Stärkung ihrer Präsenz in Europa und erhöht die eigene Attraktivität für ihre global operierenden Kunden. Es ergibt sich zudem eine verbesserte Basis für die Erschliessung osteuropäischer Märkte, wo erhebliche Wachstumschancen gesehen werden.

    Flint Ink wurde 1920 gegründet und ist mit über 1,4 Mrd$ Umsatz das weltweit zweitgrösste Unternehmen der Druckfarbenindustrie, das grösste in Familienbesitz. Flint Ink beschäftigt 4.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Produktionsstätten und vertreibt in allen bedeutenden Regionen der Welt Druckfarben für Anwendungen in den Bereichen Bogenoffset, Heatset, Zeitungsdruck, Flexodruck, Tiefdruck, UV/EB- und Digitaldruck. Flint Ink Europe mit Sitz in Wolverhampton, England, operierte vor der Übernahme 1998 durch Flint Ink Corporation unter dem Namen Manders-Premier und konnte seine Marktbedeutung seitdem stetig ausbauen.

    Gebr. Schmidt GmbH mit Sitz in Frankfurt/Main wurde 1878 gegründet und verfügt über ausländische Produktionsstätten in Österreich, Polen, Ungarn, Portugal, Kanada und China. Das Produktspektrum umfasst Farbsysteme für Anwendungen im Illustrationstiefdruck, Heatset- und Bogenoffset, Zeitungsdruck, Verpackungs- Flexo- und Tiefdruck sowie UV/EB und Wertdruck incl. Banknotendruck. Gebr. Schmidt beschäftigt z.Zt. ca. 1.000 Mitarbeiter und hat einen Umsatz von ca. 250 Mio EURO.

ots Originaltext: Druckfarbenfabrik Gebr. Schmidt GmbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Kai Oppenländer Druckfarbenfabrik
Gebr. Schmidt GmbH
Gaugrafenstrasse 4-8
D-60489 Frankfurt
Tel. +49/69/7802-436

Mr. Robert Purshouse
Flint Ink
P.O. Box 186
Old Heath Road
Wolverhampton, WV1 2QT
United Kingdom
Tel. +44/1902/871028

Ms. Rita Conrad
Flint Ink
4600 Arrowhead Drive
Ann Arbor, MI 48105
Tel. +1/734/622-6362
[ 006 ]



Weitere Meldungen: Druckfarbenfabrik Gebr. Schmidt GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: