Blue Balls Music

Taj Mahal/Jimmy Cliff zauberten Karibikstimmung nach Luzern. Al Jarreau/Soulbop sorgen nun fĂĽr Soul. Sonntag, 24. Juli. KKL Luzern.

      (ots) - Meisterhafte World-Blues-VerfĂĽhrung, schweisstriefende
Reggae-Power und jede Menge südlich geprägter Rhythm’n’Sounds: Der
zweite Festivaltag brachte musikalischen Sonnenschein, ausgelassene
Stimmung und schier grenzenlose Partylaune rund ums Luzerner
Seebecken.

    Im Trio bewies Taj Mahal mit seiner multi-ethnischen World Music, was alles im Blues steckt, wenn man ihm nicht das enge Korsett ĂĽberzieht, das ihm Puristen nur allzu gern verpassen. Dezent von Bass und Drums getragen, schwebten Mahals feinfĂĽhlige Gitarrenklänge und seine sanft-raue Stimme ĂĽbers gespannt lauschende Publikum bis hinauf in die obersten Sphären des KKL-Konzertsaals. Tiefblauer Blues mit einer nie nachlassenden Brise sĂĽdlicher Leichtigkeit – eine nur in Luzern zu hörende Exklusivshow der Sonderklasse!

    Aus dem Vollen schöpfte im Anschluss Jimmy Cliff mit seiner unvergleichlichen Reggae-Power. Die neunköpfige Combo brachte den Luzerner Saal in Windeseile auf karibische Temperatur und liess nicht locker, bis der letzte Rasta-Rhythmus verklungen war. Die vor unbändiger Lebensfreude und froher Spiellaune strotzende Live-Show liess nie locker und forderte den gesamten Saal auf, im Reggae-Rhythmus mitzufeiern.

    Stilistisch und stimmungsmässig passten da die Open-Air-Gigs im Pavillon und auf der KKL Piazza hervorragend dazu. Pippo Pollina verwandelte die Seepromenade mit seinem Palermo Acoustic Quartett in einen silzilianischen KĂĽstenstreifen. Mangu setzte mit seiner „Voyage caliente through my mundo musical“ die musikalische Reise in den SĂĽden ebenso heissblĂĽtig fort. Vor dem KKL lieferten Batida Brasileira einen feurigen Samba do Brasil ab. Ein stimmungsgeladenes Blue-Balls-Fest fĂĽr Ohren, Augen und all die anderen Sinne!

    Heute Sonntag veredelt der fĂĽnffache Grammy-Gewinner Al Jarreau die BĂĽhne im KKL-Konzertsaal. Der Starvocalist aus Milwaukee gilt als stimmliches wie auch stilistisches Multitalent. Swingende Uptempo-Burner, purer Funk, souliger R&B, sanfte Balladen und funkensprĂĽhende, rockige Jams gibt es von The Bill Evans / Randy Brecker Soulbop Band im Luzerner Saal zu hören - Jazz-Ikonen am Werk, zusammen mit illustren Stars wie Hiram Bullock an der Gitarre. Seven sorgt open-air fĂĽr weiteren Soul, fĂĽr einmal schweizerischer Herkunft. Delrosario zieht ähnliche Soul-Register und beweist, wieso er von Sir Paul (McCartney) himself ausgezeichnet worden ist.

Sonntag, 24. Juli 2005, 18.00–04.00 Uhr. Seven – PAL OA, 18.00-20.00 Delrosario – PAL OA, 20.00-22.00 Batida Brasileira - KKL PA, 18.00-22.00 Al Jarreau - KKL KS, 20.30-22.00 The Bill Evans / Randy Brecker Soulbop Band - KKL LS, 22.30-24.00 Mangu, Jam Session – HSL TC, 23.00-04.00

Täglich. Tomazobi – HSL PA, 18.00-22.00 Voice Meets Piano & More - KKL SB, 19.30-23.30 Movie Lounge: Musikfilm-Klassiker, VJ-Shows – KKL TK, 18.00-01.00 Photo-Expo: Gavin Evans BIOPIC - KKL TL, 18.00-01.00 Blue Balls FestOff – CAL CA, 23.00-04.00

Vorverkauf. TicketCorner, Abendkasse 041 226 77 77


ots Originaltext: Blue Balls Music
Internet: www.presseportal.ch


Kontakt:
Blue Balls Music
HansjĂĽrg Schwe Schweizer, Leiter Medienstelle
+41 79 351 93 65, hansjuerg.schweizer@blueballs.ch



Weitere Meldungen: Blue Balls Music

Das könnte Sie auch interessieren: