Blue Balls Music

Van Morrison/Iggy & The Stooges bewiesen zum Auftakt Weltklasse. Nun folgen Taj Mahal/Jimmy Cliff. Samstag, 23. Juli. KKL Luzern.

      (ots) - Zwei brillante Headliner auf den KKL-Mainstages, eine von
Blues triefende Opening-Session unter offenem Sommerhimmel und sechs
weitere packende Sound-Leckerbissen rund ums Luzerner Seebecken: Das
Blue Balls Festival 05 hat gestern Freitag fulminant in seine bisher
reichste Ausgabe gestartet. Mit Van Morrison und Iggy & The Stooges
standen dabei Weltstars auf der Bühne, die vor begeistertem Publikum
erneut bewiesen, welch unbändige Schaffenskraft sie aus ihrer langen
Karriere zu schöpfen vermögen.

    Van Morrison, eigenwillig und überraschend wie immer, grub in seinem reichen Fundus, streute frische Tunes seines jüngsten Release „Magic Time“ dazwischen und machte deutlich, dass er an jedem Instrument und in sämtlichen Tonlagen ein unvergleichlicher Meister seines Fachs ist. Der KKL-Konzertsaal bot dazu den idealen Schauplatz. Iggy Pop präsentierte mit den Original-Stooges eine Band, der man zu keinem einzigen Taktschlag anhörte, dass sie während ganzer 30 Jahre von sämtlichen Bühnen verschwunden war. Bis nun eben zu ihrer Reunion – einer punkig kraftvollen Auferstehung, die hielt und gar übertraf, was sie im voraus versprochen hatte. Iggy ziert das Plakat des diesjährigen Festivals – sein schweizweit exklusiver Auftritt nun wurde zu einem weiteren markanten, unverrückbaren Meilenstein in der langen Blue-Balls-Geschichte.

    Sounds satt mit einer tüchtigen Prise Musik-Geschichte als Background gab es im Open-Air-Pavillon. Philipp Fankhauser kehrte mit seiner Band und zahlreichen illustren Gästen an die Wurzeln des Texas-Blues zurück. Ein einmaliges Vorhaben, das bis zum letzten Akkord begeisterte und unmissverständlich auf die Wurzeln des Festivals hinwies – auf die ehemalige Luzerner Blues Session.

    Frische spritzige Klänge rundeten das randvolle Startpaket ab. Tomazobi verwandelten die Schweizerhof-Piazza mit ihren scharf gewürzten Berner Chansons in einen dicht belebten Bärengraben. Ceux Qui Marchent Debout, Urban Jr und Voices Meets Piano & More hievten die Area rund ums KKL in frohe Partylaune. Pogues-Sänger und –Gitarrist Jamie Clarke liess mit seiner explosiven Cajun- und Funk-Mischung die Late-Night-Location The Club im Schweizerhof erbeben.

    Neu startete dieses Jahr das Blue Balls FestOff – Swiss Top by DRS 3 im Casino Luzern, Casineum. Den Auftakt leisteten Gingala aus Genf bravourös mit ihrem Ska-Punk. Premiere auch für die Movie Lounge auf der KKL-Konzertsaal-Terrasse mit „The Last Waltz“ und „The Filth and The Fury – A Sex Pistols Film“.

    Auf viel Interesse stiess die Photo-Expo des britischen Starfotografen Gavin Evans. BIOPIC zeigt erstmals und exklusiv in grossem Ausstellungsformat eine hautnahe Fotoserie von Iggy Pop. Eine künstlerische Umsetzung, die am Eröffnungstag im Beisein des Fotografen eine spannende optische Annäherung an den Headliner-Musiker des Abends erlaubte.

    Heute Samstag geht die musikalische Reise in Richtung Süden. Blues-Magier Taj Mahal greift direkt an den Puls klangvoller World Music und legt das stimmungsreiche Fundament für Jimmy Cliffs nachfolgenden Reggae. Stimmige Canzoni di Palermo gibt es vom Sizilien-Zürcher Pippo Poilina. Rhythmischen Latino-Dancehall-HipHop bringt der weltgereiste Mangu mit. Batida Brasileira zaubern südamerikanische Lebenslust mitten nach Luzern. Lole breiten im Casineum die sonnenbeschienenen Jura-Südhänge ihrer Heimat Neuenburg aus. Festivalstimmung rund um die Uhr, also – so zu erleben nur am Blue Balls Festival.

Samstag, 23. Juli 2005, 18.00–04.00 Uhr. Pippo Pollina – PAL OA, 18.00-20.00 Mangu – PAL OA, 20.00-22.00 Batida Brasileira - KKL PA, 18.00-22.00 Taj Mahal - KKL KS, 20.30-22.00 Jimmy Cliff - KKL LS, 22.30-24.00 Ceux Qui Marchent Debout – HSL TC, 23.00-04.00

Täglich. Tomazobi – HSL PA, 18.00-22.00 Voice Meets Piano & More - KKL SB, 19.30-23.30 Movie Lounge: Musikfilm-Klassiker, VJ-Shows – KKL TK, 18.00-01.00 Photo-Expo: Gavin Evans BIOPIC - KKL TL, 18.00-01.00 Blue Balls FestOff – CAL CA, 23.00-04.00

Vorverkauf. TicketCorner, Abendkasse 041 226 77 77


ots Originaltext: Blue Balls Music
Internet: www.presseportal.ch


Kontakt:
Blue Balls Music
Hansjürg Schwe Schweizer, Leiter Medienstelle
+41 79 351 93 65, hansjuerg.schweizer@blueballs.ch



Weitere Meldungen: Blue Balls Music

Das könnte Sie auch interessieren: