Blue Balls Music

Shows von Weltformat, mehr Besucher und gute Wetterbedingungen machten das Blue Balls Festival 04 zum Erfolg.

      (ots) - Die Veranstalter des Blue Balls Festivals 04 sind mit dem
Verlauf des neuntägigen Musikevents in Luzern zufrieden. Die
insgesamt über 80 Konzerte im KKL Luzern und auf weiteren sechs
Bühnen wurden gut besucht und boten hochstehende Qualität. Auf Grund
der Steigerung des Publikumzulaufs bei den Headliner-Acts und dank
der optimalen Wetterbedingungen mit leicht angewachsenen Frequenzen
auch bei den anderen Gigs konnte die Zuschauerzahl auf rund 80'000
gesteigert werden.

    Zu den absoluten Highlights der diesjährigen Ausgabe des Festivals zählten der exklusive, zweimal ausverkaufte Doppelauftritt des italienischen Superstars Zucchero im KKL Luzerner Saal, die ebenfalls ausverkauften Konzerte der Rock-Legende Jethro Tull und des Akustik-Bluesers Keb' Mo' im Konzertsaal sowie der abrockende Act des erstmals wieder vereinigten Rockabilly-Trios Stray Cats, der das Publikum in der gestuhlten Konzert-Location in Kürze auf die Beine brachte. Der Stilmix über die ganzen neun Tage erwies sich als gelungen und stellt eine solide Basis für die künftige Programmierung dar. Die gebotenen Inhalte sprachen die Medien im In- und Ausland an. Die Zahl der Berichterstattungen über das Festival sowie die vor Ort arbeitenden Medienvertreter nahmen im Vergleich zu den Vorjahren spürbar zu.

    Finanziell ist das Festival nicht ganz den Erwartungen entsprechend verlaufen. Der Absatz des Festival-Pins sei leicht zurückgegangen. Die Käufer hätten aber honoriert, dass dieses Jahr für 30 statt der früheren 20 Franken zusätzlich zwei exklusive Konzerte im KKL Luzerner Saal besucht werden konnten. Defizitär für das Festival sei hingegen das KKL: Trotz Weltstars und guter Ticketverkäufe würden die dort erzielten Einnahmen lediglich ausreichen, die Musikergagen zu bezahlen. Diese Situation sei jedoch nicht neu für das Festival, das sich wie in früheren Jahren aus dem Gesamtmix sämtlicher Einnahmen finanziere.

    Der Veranstalter hält fest, dass das Festival dieses Jahr an einer Wachstumsgrenze angelangt sei. Man generiere finanziell zu wenig Ertrag, um den Musikevent in derselben Form weiterentwickeln zu können. Der Organisator des Festivals hält aber fest, dass das Ergebnis nicht existenzbedrohend für den Anlass sei. Er mache sich jedoch Gedanken, wie die Risiken - etwa weniger Besucher bei schlechtem Wetter - künftig zu mindern und die Erträge zu optimieren seien. Dabei sei er darauf angewiesen, dass das KKL Luzern mitspiele und seine finanziellen Forderungen nicht weiter steigere.

    Als ideal erweise sich die enge Zusammenarbeit mit dem offiziellen Festival-Hotel Schweizerhof, wo alle Musiker untergebracht und die Late-Night-Sessions in The Club durchgeführt werden. Trotz der riesigen Zuschauermassen bis in die späten Nachtstunden habe das Haus die Lage gut gemeistert und äusserst kooperativ mitgearbeitet. Gut gestartet sei auch das Festival Off-Fest im neuen Casino-Casineum-Saal mit seinen Late-Night-Konzerten.

    Das Blue Balls Festival 05 findet von Freitag, 22., bis Samstag, 30. Juli 2005, statt.

Weitere Infos. Hansjürg Schwe Schweizer, Leiter Medienstelle +41 79 351 93 65, hansjuerg.schweizer@blueballs.ch



Weitere Meldungen: Blue Balls Music

Das könnte Sie auch interessieren: