Blue Balls Music

Blue Balls Festivals 03 hat erfolgreich abgehoben - Highlights sind heute Sonntag, 20. Juli, Van Morrison und Cassandra Wilson im KKL Luzern

Luzern (ots) - Feinstes Songwriting, unbändige Bluespower und kraftvoller Rock helvetischer Provenienz: Das Blue Balls Festival 03 hat am Freitag, 18. Juli, mit Randy Newman, der Original Blues Brothers Band und der traditionellen Opening Session stilistisch so breit wie noch nie. Newman setzte sich im vollen Konzertsaal an den Flügel und erzählte mit seinen Songs Geschichten, wie nur er sie zu verfassen vermag. „He's simply the greatest", liess Bonnie Raitt, der Star des zweiten Konzertabends, verlauten - sie hatte den Soloauftritt als Zuhörerin genossen. Für kraftvollere Töne sorgten die Blues Brothers mit Gast Eddie Floyd am Mikrofon, Jamin' the Blues & Co. an der Opening Session im Pavillon und Stop the Shoppers in The Club im Schweizerhof. Am zweiten Abend gehörten die Bühnen im ersten Teil den Ladys mit Slidegitarre. Bonnie Raitt verführte das begeisterte Publikum im KKL-Konzertsaal zu einer dreifachen Standing-Ovation. Von Blues über Rock bis hin zu Balladen zog die 53-jährige Kalifornierin alle Register ihres immensen Könnens. Nach der Show meinte sie: „Ich denke, ich komme nun öfter nach Europa. Erst recht nach Luzern: Der Konzertsaal, die Stimmung, das Festival, Luzern - ich bin überwältigt!" Dieselbe Begeisterung äusserte auch Ana Popovic, die ihr Talent bereits zum zweiten Mal am Festival aufblitzen liess. „Für mich gibt es zwei Traumorte, wo ich wohnen möchte - Luzern und Los Angeles", meinte sie und legte im Pavillon ein weiteres furioses Slidesolo vor. Punkto Intensität stand ihr Popa Chubby in nichts nach, der den Luzerner Saal mit seinem druckvollen NY City Blues erzittern liess. Anders als angekündigt stand auf der Pavillon-Bühne der deutsche Gesangspoet Hans Söllner mit seinen bissigen Kommentaren zur Weltlage (Chicago Beau tritt Do. 24.7. auf). Die heutige dritte Festivalnacht bietet erneut musikalische Leckerbissen: Van Morrisons bluesige Songs reichen von Jazz bis Rock und passen perfekt in den KKL-Konzertsaal. Cassandra Wilson unternimmt im Luzerner Saal eine jazzige Klangreise an die Wurzeln des Blues. Im Pavillon steigt die tuba-unterstützte Moondog Show, bevor Yvonne Moore ihre Bluesstimme erklingen lässt. Sonntag, 20. Juli 2003, 18.00-04.00 Uhr. 18.00: Moondog Show 18.00: Isabel Snyder: Ikons of Sound, KKL Terrasse 18.00: Napoleon Washington, KKL Piazza 19.30: Three for the Blues, KKL Seebar 20.00: Yvonne Moore 20.00: Larry Woodly, Schweizerhof Piazza 20.30: Van Morrison 22.15: Cassandra Wilson 23.00: Stop the Shoppers, Schweizerhof The Club ots Originaltext: Blue Balls Festival Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Hansjürg Schweizer Leiter Medienstelle Blue Balls Festival Mobil: +41-(0)79-351'93'65 E-Mail: hansjuerg.schweizer@blueballs.ch

Das könnte Sie auch interessieren: