Orbit Comdex Europe / MCH Group

Schlussbericht Orbit/Comdex Europe 2002 - Orbit/Comdex Europe als Leadmesse der Schweizer IT-Branche bestätigt

    Basel (ots) - Die führende Schweizer IT-Veranstaltung Orbit/Comdex Europe fand vom 24. bis 27. September 2002 in den Hallen der Messe Basel statt. Für die Mehrzahl der Aussteller bleibt die Fachmesse Orbit/Comdex Europe die Leitveranstaltung der Schweizer IT-Branche. In ersten Statements bestätigen sie, dass trotz einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld nach wie vor ein hoher Bedarf an einer professionellen Marktplattform besteht, wo sich Anbieter, Käufer und Anwender austauschen können. 41'194 Besucher nutzten die Präsenz der 950 ausstellenden Unternehmen, um sich kompetent beraten zu lassen und Geschäftskontakte zu knüpfen. Der parallel zur Messe durchgeführte Fachkongress verzeichnete mit 950 Teilnehmern an zwei Tagen ein erfreuliches Ergebnis.

    Aussteller bestätigen die Orbit/Comdex Europe

    Die Mehrheit der Aussteller werten die Orbit/Comdex Europe trotz einer im Vorfeld kritischen Stimmungslage als führenden Schweizer IT-Event. Die ausstellenden Unternehmen bestätigen deshalb die Fachmesse als ein effizientes Marketing-Instrument, das eine gezielte und konzentrierte Kundenansprache ermöglicht. Obwohl im Vergleich zu 2001 mit 41'194 Besuchern 36 Prozent weniger Besucher vor Ort waren, konnten die Aussteller sowohl mit bestehenden Kunden als auch neuen Kontakten qualitativ hochwertige Gespräche führen. Dies bestätigt auch der markante Anstieg des Fachbesucheranteils von 80 auf 90 Prozent. Der ausländische Besucheranteil betrug 10 Prozent. Von den 950 Ausstellern (28 Prozent weniger als 2001) stammten 17 Prozent aus dem Ausland. Insgesamt wurden 32'000 m2 Nettofläche belegt, dies entspricht rund 65'000 m2 brutto Ausstellungsfläche (40 Prozent weniger als 2001). (Siehe auch die beiliegenden Statements von Ausstellern.)

    Grosse Nachfrage nach Information Security

    Sicherheit in der Informationstechnologie war in diesem Jahr gross geschrieben. Die Orbit/Comdex Europe 2002 widmete der Information Security zwei thematische Angebote. Zum einen bündelte sie die Anbieter der IT-Sicherheitsbranche in dem stark frequentierten «Information Security Park». Zum anderen war das Thema prominent im zweitägigen Fachkongress vertreten.

    Guter Start für Pilotprojekt "Enterprise IT Buyer's Club" Erstmals wurde im Rahmen der Fachmesse mit dem Enterprise IT Buyer's Club eine herstellerneutrale Informationsplattform für IT-Einkäufer angeboten. Die Fachbesucher hatten die Möglichkeit, mit ausgewiesenen IT-Beratern, Analysten und Kommunikationsexperten Einzel- und Gruppengespräche zu spezifischen Themen zu führen. Die positiven Erfahrungen zeigen, dass die Fachbesucher der Orbit/Comdex Europe einen Bedarf an dieser neuartigen Dienstleistung haben. Deshalb plant die Messeleitung eine Fortsetzung und Optimierung des Konzeptes für das nächste Jahr.

    Fachkongress ergänzt das Messeangebot

    950 Teilnehmer besuchten den zweitägigen Fachkongress und vertieften ihr Wissen in den Themengebieten "Information Security", "Enterprise Mobility", "IT for Finance", "Procurement im E-Business" und "Content meets Business". Damit ergänzte der Kongress optimal die Angebotspalette der ausstellenden Unternehmen. Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Forschung boten Praxislösungen und strategische Empfehlungen für IT-Entscheider und -Anwender.

    Orbit/Comdex Europe rüstet sich für die Zukunft

    Die Orbit/Comdex Europe wird ihre führende Rolle als Nummer Eins der IT-Veranstaltungen in der Schweiz und den angrenzenden Regionen weiter ausbauen. Insbesondere werden konzeptionelle Optimierungen gemeinsam mit Ausstellern und Branchen-Experten aktiv angegangen. Dazu wird die Messeleitung in den nächsten Monaten ein umfangreiches Massnahmenpaket mit beispielsweise der Zusammenstellung eines neuen Ausstellerbeirates, Roundtables und Marktumfragen starten. Der bereits aufgenommene Dialog mit ausstellenden und potentiellen Unternehmen wird intensiviert. Ausserdem soll die Ansprache der kleinen und mittelgrossen Unternehmen (KMU) in enger Zusammenarbeit mit den Ausstellern verstärkt werden.

    Zahlreiche Fachbesucher wie auch Aussteller haben dieses Jahr die Anbieter von hochwertigen Endverbraucher-Produkten vermisst. Das Zusammenschmelzen von Produkten und Lösungen im Bereich der Informationstechnologie und Unterhaltungselektronik nimmt rasant zu. Dadurch verwischen sich die Grenzen zwischen geschäftlichen und privaten Anwendungen. Erklärtes Ziel der Messeleitung ist es deshalb, die Orbit/Comdex Europe auch für diese Unternehmen wiederum zu einer interessanten Plattform zu entwickeln. Die Orbit/Comdex Europe 2003 findet vom 23. bis 26. September 2003 in den Hallen der Messe Basel statt.

    Diese Medienmitteilung ist auch auf dem Internet abrufbar: www.orbitcomdex.com

ots Originaltext: Orbit/Comdex Europe 2002
Internet: www.newsaktuell.ch

Ansprechpartner für die Medien
Bernd Schuster
Kommunikationsleiter
Orbit/Comdex Europe 2002
MCH Messe Basel AG
Postfach
CH-4021 Basel
Tel. +41 58 206 22 73
Fax  +41 58 206 21 91
mailto: bernd.schuster@messe.ch
Internet: www.orbitcomdex.com

In Deutschland
Simone Schubbach
Fink & Fuchs Public Relations AG
Berliner Strasse 164 | D-65205 Wiesbaden
Tel. +49 611 74 13 10 | Fax 49 611 74 13 123
simone.schubbach@ffpr.de
www.ffpr.de

Ausstellerstimmen zur Orbit/Comdex Europe 2002

Microsoft AG (Schweiz)
Holger Rungwerth, PR Manager
Wir haben im Vorfeld genau analysiert, ob wir zur Orbit/Comdex Europe
kommen und wie wir den Messeauftritt erfolgreich gestalten können.
Deshalb vereinbarten wir vorab viele Termine und konnten vor Ort mit
den richtigen Leuten sprechen. 60-70 Prozent unserer Leads bestanden
aus Business-Kunden, wobei Zweidrittel aus dem kleinen und
mittelständischen Bereich (KMU) kamen. Da wir vor allem die KMUs
gezielt ansprechen wollten, haben wir unsere Zielgruppe gut
getroffen.


Integralis (Schweiz)
Robert Bornträger, Geschäftsführer
Das diesjährige Konzept mit dem Information Security Park hat uns
sehr gut gefallen. Die Grösse und Gestaltung dieses Umfeldes war
optimal, so dass sich der Messeauftritt unter dem
Kosten-Nutzen-Aspekt für uns gelohnt hat. Sehr viele Besucher kamen
mit grossen Vorkenntnissen auf unseren Stand. Unsere Consultants am
Stand konnten somit direkt kompetent beraten.


Swisscom Mobile AG (Schweiz)
Urs Schaeppi, Mitglied der Geschäftsleitung
Obwohl weniger Aussteller und Besucher vor Ort waren, konnten wir
qualitativ gute Leads verzeichnen. An unserem Stand hatten wir stets
die richtigen Besucher, die an unseren attraktiven Produkten
interessiert waren. Die Orbit/Comdex Europe ist für uns immer noch
die Nummer Eins der Schweizer IT-Fachmessen. Deshalb haben wir diese
Plattform gewählt, um unsere neuen Produkte «Public Wireless LAN» und
«Corporate Office Access» zu launchen.


MBS-Partner (Schweiz)
Christoph Marti, Geschäftsführer
Der erstmalige Messeauftritt der MBS-Partner AG verlief an der
diesjährigen Orbit/Comdex Europe wesentlich besser als erwartet.
Hinsichtlich der Besucheranzahl und der Qualität der Leads hatten wir
als Betreiber des Schweizer Kompetenzzentrums für die
Projektmanagement-Plattform PQM die gesetzten Ziele bereits am
Mittwoch erreicht. Die Generalprobe auf der Orbit/Comdex Europe als
Eintritt in den Schweizer Markt erwies sich als sehr guter
strategischer Schritt, deshalb werden wir 2003 wieder an der
Schweizer IT-Fachmesse präsent sein.


J.D. Edwards (Schweiz) AG
Samyra M. Wunderli, Marketing Coordinator
Wir konnten in diesem Jahr vor allem am ersten Messetag mehr Kontakte
verzeichnen als 2001. Die Stimmung auf der Messe ist nicht als
schlecht zu bezeichnen. Wir sind im Allgemeinen zufrieden mit dem
Messeauftritt. Die B2B-Ausrichtung des Messekonzeptes war gut für
uns. Das ermöglichte uns konzentrierte Kontakte mit Bestands- und
Neukunden. Welche Neugeschäfte daraus entstehen und ob wir in 2003
wieder dabei sind, wird sich erst einige Zeit nach der Messe klären.


Namics AG (Schweiz)
Claudio Dionisio, Partner/Managing Director Switzerland
und Präsident simsa
Wir sind mit der Orbit/Comdex Europe 2002 sehr zufrieden. Sie verlief
um einiges besser als befürchtet und in den Medien dargestellt. Wir
erzielten qualitativ sehr gute und quantitativ gute Kontakte an
unserem Stand. Vor allem äusserten sich bis jetzt auch die meisten
simsa-Mitglieder sehr positiv über die Besucher-Qualität. Meiner
Meinung nach geht der Trend zu einer sehr gezielten und selektierten
Ansprache der Besucher, da die heute gefragten Ideen und Lösungen
wesentlich schwerer darzustellen sind als nur die
Hardware-Produktpräsentation. Dafür sind vor allem eine gute
Messevorbereitung und frühzeitige Terminvereinbarungen mit Kunden und
Interessenten notwendig.


Computer Associates (Schweiz)
Andrè Cuenin, Country Manager
Wir verhielten uns dieses Jahr antizyklisch und weiteten unsere
Messebeteiligung auf der Orbit/Comdex Europe aus. Mit nahezu gleicher
Standgrösse wie 2001, zwei Keynotes von David Love und als
Hauptsponsor des Fachkongress-Themas Information Security verfolgten
wir einen gesamtheitlichen Auftritt unseres Unternehmens. Wir nutzten
die IT-Fachmesse als Plattform, um unsere Brand-Awarness zu steigern,
das Thema Security zu forcieren sowie unsere Unternehmensstrategie zu
präsentieren. Den Besucherrückgang konnten wir zum einen durch höhere
Qualität der geführten Gespräch und zum anderen durch unsere
Aktivitäten im Kongressbereich kompensieren.


Nikon AG (Schweiz)
Vera Tremp, Assistant Marketing Communications Marketing Department
In diesem Jahr hatten wir unsere Erwartungen nicht so hoch
geschraubt, da wir wussten, dass Sony und Canon nicht da sein würden.
Um so überraschter waren wir, als wir feststellten, dass auch trotz
der parallel stattfindenden Fachmesse Photokina in Köln (Deutschland)
ein sehr grosses interessiertes Laufpublikum unseren Stand aufsuchte.
Viele Besucher kamen mit gewissen Vorkenntnissen.


Orange (Schweiz)
Andreas S. Wetter, CEO
Obwohl die Orbit/Comdex Europe durch die Abwesenheit führender Marken
an Attraktivität verloren hat, ist Orange mit dem Engagement sehr
zufrieden. Dies vor allem infolge einer sehr deutlichen Steigerung an
guten Kontakten mit Geschäftskunden für mobile Applikationen.


Abacus
Thomas Köberl, Marketing
«Wenn es die Orbit nicht gäbe - müsste man sie erfinden.»
Auch dieses Jahr ist die Orbit/Comdex Europe aus Sicht der ABACUS
eine wichtige Plattform, um bestehenden Kunden die neue
Programmversionen zu präsentieren und Interessenten einen ersten
Ueberblick über die vielfältigen Funktionen der ABACUS Business
Software zu geben.

Die Anzahl Kontakte ist mit dem Vorjahr vergleichbar. ABACUS wird
deshalb auch im nächsten Jahr die wertvolle Gelegenheit nutzen mit
Kunden und Interessenten in Basel den Kontakt zu pflegen.


SAP (Schweiz) AG
Hansruedi Kuster, Marketing Manager
SAP hat sich im Vorfeld der Orbit/Comdex Europe auf den Wechsel von
einem Verkäufer- zu einem Käufermarkt konsequent vorbereitet und
ihren Kunden und Besuchern mit der am Beispiel des Kaffees
aufgebauten und unternehmensübergreifend integrierten
Wertschöpfungskette ein sehr anschauliches «collaborative scenario»
präsentiert. Viele Besucher haben sich bereits im Vorfeld der Orbit
über das WEB für einen spezifischen Rundgang entlang dieser
Wertschöpfungskette angemeldet. Der Besuch am SAP Stand hat dann
bestätigt, dass das Thema Integration der Wertschöpfungskette für die
einzelnen Unternehmen ein sehr aktuelles Anliegen ist. Die Gespräche
mit den Kunden wurden dadurch qualitativ interessanter und
entsprechend zeitintensiver.

Die Lancierung der neuen KMU Lösung SAP Business One - und die im
Vorfeld der Orbit erschienenen, positiven Presseberichte über diese
richtungsweisende Lösung - haben dazu geführt, dass der SAP Stand
auch von sehr vielen, neuen Interessenten besucht wurde.

Für SAP war die Orbit/Comdex Europe 02 - trotz aller Unkenrufen rund
um diese Fachmesse - ein echter Markterfolg. Während vier Tagen wurde
der SAP Stand sehr intensiv frequentiert und verzeichnete
schlussendlich rund 20 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr.


Cisco Systems (Switzerland) GmbH
Jan Schlosser, Manager Marcom & Strategic Relations
Es hat sich auch dieses Jahr wieder gezeigt, dass Cisco den Nerv
unserer Kunden getroffen hat, in dem man Lösungen zeigte, die ihm
deutlich helfen können, die heute auf der Agenda stehenden
Einsparungen zu realisieren um zu deutlich höherer Produktivität zu
gelangen. Entsprechend umlagert waren unsere Stände vor allem in den
Bereichen Telefonie, Wireless LAN, Security und
Storage-Infrastrukturen.

Cisco wird nicht um jeden Preis weiterhin an solchen Messen
teilnehmen. Im Mittelpunkt steht in erster Linie der Kunde. Wohin
dieser geht, dorthin geht auch Cisco. In zweiter Instanz spielt auch
der «Return on investment» (ROI) eine Rolle. Während unsere Kunden
mit unseren Lösungen bedeutend an Produktivität gewinnen, muss eine
Messebeteiligung für uns auch produktiv sein.

Es war die Messe der real existierenden Lösungen. Niemals zuvor auf
einer Orbit/Comdex Europe hat vor allem der KMU-Kunde im Mittelpunkt
gestanden. Er fand hier die grösste Dichte von für ihn produktiven
Lösungen von den grossen und verlässlichen Namen in der Branche.

Orbit/Comdex Europe als Leadmesse der Schweizer IT-Branche bestätigt



Weitere Meldungen: Orbit Comdex Europe / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: