go.automation days / MCH Group

Prämierung der darwin21-Projekte - mit Rob Spence an der go 2009

    Basel (ots) - Ein spannender Höhepunkt der go ist die Erstpräsentation der 13 Wettbewerbsprojekte von darwin21. Die Arbeiten werden ein erstes Mal dem Publikum präsentiert und im Rahmen der Preisverleihung vom 3. September 2009, 16.00 Uhr, prämiert. Abgerundet wird die Prämierung durch einen Gastauftritt von Rob Spence, dem bekannten Komiker. Die Fachmesse go findet noch bis zum 4. September 2009 in Basel statt.

    Die Wettbewerbsaufgabe der 2. Generation von darwin21 bestand darin, einen Körper zu entwickeln, der in der Lage sein soll, über eine eigene Körpersprache zu kommunizieren. Die 13 teilnehmenden Teams präsentieren anlässlich der go erstmals ihre Projekte einem Publikum. Die Besucher können an der go einen darwin21-Rundgang unternehmen und die Arbeiten beurteilen und bewerten. Die 13 darwin21-Projekte werden neben dem Publikumsvoting auch durch eine Fachjury prämiert. An der Preisverleihung stehen die Teams für Fragen zum Projekt zur Verfügung. Die Feierlichkeiten werden mit einem Gastauftritt von Rob Spence, dem bekannten Komiker, abgerundet. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 3. September 2009 statt. (16.00 Uhr, Café Wacker, Halle 2, Messe Basel).

    darwin21, 2nd Generation, ist ein Wettbewerb unter interdisziplinär zusammengestellten Teams aus Bildungsinstitution und Technologieunternehmen, die mit aktuellen Technologien aus der Automation einen abstrakten Körper zum Sprechen bringen müssen.

    Überblick Teams darwin21

    Babel: Pheonix Contact AG, Hochschule Luzern - Technik & Architektur

    Bacchus: Saia-Burgess Controls AG, HES-SO Fribourg, Ecole d'ingénieurs et d'architectes de Fribourg, Hochschule für Technik und Architektur Freiburg

    Bajazzo: Beckhoff Automation AG, Berner Fachhochschule für Technik und Informatik

    Balbo: Siemens Schweiz AG, HFTbiel - Höhere Fachschule für Technik Biel

    Balu: Endress+Hauser Flowtec AG, Berufsakademie Karlsruhe

    Ben Hur: Endress+Hauser Flowtec AG, BERUFSFACHSCHULE LIESTAL

    Berni: SMC Pneumatik AG, MSW Winterthur

    Big Boss: KUKA Roboter Schweiz AG, STEMMER IMAGING AG

    Billy Boy: Weidmüller Schweiz AG, AVIL, BBZ, Wibilea

    Bodo: Distrelec - Bereich der Dätwiler Schweiz AG,HFT-SO Höhere Fachschule für Technik des Kantons Solothurn, Lernzentren LfW

    Borex: Bosch Rexroth Schweiz AG, HSR - Hochschule für Technik Rapperswil, IMA

    Bruce: Sick AG, FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz, Institut für Automation

    Buster: ifm electronic ag, FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz, Institut für Automation

    Boris: Prototyp 2. Generation, ausser Konkurrenz

ots Originaltext: go.automation days / MCH Group
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ansprechpartner für Medien
Dominique Farner
Kommunikationsleiterin
E-Mail: dominique.farner@go-automation.ch
Tel.: +41/58/206'21'99
Fax.: +41/58/206'21'89

MCH Messe Schweiz (Basel) AG
go
CH-4005 Basel
www.go-automation.ch



Weitere Meldungen: go.automation days / MCH Group

Das könnte Sie auch interessieren: