Krebsliga Schweiz

Krebsliga Schweiz: Nationale Präventionskampagne: "Darmkrebs nie?"

Bern (ots) - Die Krebsliga Schweiz (KLS) lanciert am 1. März eine nationale Kampagne zur Prävention von Darmkrebs. "Darmkrebs nie?" wird in der ganzen Schweiz durchgeführt und von zahlreichen Partnern unterstützt. Schwerpunktthema der diesjährigen Kampagne ist die Prävention von Darmkrebs durch einen gesunden Lebensstil. Darmkrebs gehört zu den häufigsten bösartigen Erkrankungen. Jährlich werden in der Schweiz rund 3'700 Menschen mit der Diagnose Darmkrebs konfrontiert, was bedeutet, dass jeden Tag 10 Menschen neu an Darmkrebs erkranken. Mehr als die Hälfte weist bei der Diagnose bereits ein fortgeschrittenes Tumorstadium auf und hat Ableger in den Lymphdrüsen oder in anderen Organen. Pro Jahr sterben in der Schweiz mehr als 1'600 Menschen an Darmkrebs. Darmkrebs steht bei den Todesursachen durch Krebs an dritter Stelle, wobei Männer häufiger betroffen sind als Frauen. Gesunde Ernährung und genügend Bewegung helfen, aktiv gegen Darmkrebs vorzubeugen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Darmkrebsrisiko durch einen gesunden Lebensstil verringert werden kann. Ein gesunder Lebensstil beinhaltet eine ausgewogene Ernährung mit genügend Gemüse und Früchten, wenig rotem Fleisch, wenig Alkohol und genügend Bewegung. Zudem stellt ein normales Gewicht einen Schutzfaktor vor Darmkrebs - und auch anderen Krebsarten - dar. Diese gesundheitsfördernden Verhaltensweisen sollten möglichst früh in den Alltag aufgenommen werden, damit die Schutzfaktoren ihre ganze Wirkung entfalten können. Die neu überarbeitete Broschüre "Ausgewogene Ernährung" der Krebsliga gibt sowohl wertvolle Informationen zu einer ausgewogenen und optimalen Ernährung wie auch konkrete Tipps für die Umsetzung. Das Risiko an Darmkrebs zu erkranken steigt ab 50 Jahren an. Deshalb stehen weitere Informationen für Männer und Frauen ab 50 zur Verfügung. Diese Materialien, die ausführliche Broschüre "Darmkrebs nie?", ein Info-Faltblatt, ein Risikofragebogen zur Abschätzung des individuellen Darmkrebsrisikos sowie mit wichtigen Informationen bedrucktes Toilettenpapier können bei der Krebsliga Schweiz bestellt werden. Werden Sie aktiv Im März 2005 bietet das Krebstelefon im Rahmen der "Darmkrebs nie?" Kampagne zusätzliche spezielle Beratungen an: ErnährungsberaterInnen und ein Arzt beantworten Fragen zum Thema Darmkrebsprävention. Diese Dienstleistung ist, wie das reguläre Krebstelefon, kostenlos. Die BeraterInnen des Krebstelefons erreichen Sie unter folgender Nummer: 0800/55'88'38 Die kantonalen Krebsligen organisieren Vorträge und führen verschiedene Veranstaltungen zum Thema durch. Informationen zu den einzelnen lokalen Anlässen finden Sie unter www.swisscancer.ch/darmkrebs-nie. Viele Apotheken und Ärzte in der ganzen Schweiz unterstützen die Kampagne. Sie können konkrete Tipps und Informationen zu Risikosituationen, Schutzfunktionen und Symptomen geben. Zudem beteiligen sich Firmen und bieten ihren Mitarbeitern verschiedene Aktivitäten und die wichtigsten Informationen an. Partner der Kampagne "Darmkrebs nie?": Bundesamt für Gesundheit, GastroMedSuisse, santésuisse, Schweizerischer Apothekerverband, Schweizerische Gesellschaft für Allgemeinmedizin, Schweizerische Gesellschaft für Gastroenterologie, Schweizerische Gesellschaft für Innere Medizin ots Originaltext: Krebsliga Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Ursula Zybach Programmleiterin "Darmkrebs" Tel. +41/31/389'91'51 E-mail: zybach@swisscancer.ch Gabriela Fritschi Projektleiterin "Darmkrebs" Tel. +41/31/389'93'18 E-mail: fritschi@swisscancer.ch Barbara Iseli Kommunikationsbeauftragte Deutsch Tel. +41/31/389'92'10 E-mail: iseli@swisscancer.ch Krebsliga Schweiz Effingerstrasse 40 Postfach 8219 3001 Bern Internet: www.swisscancer.ch und www.swisscancer.ch/darmkrebs-nie

Weitere Meldungen: Krebsliga Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: