Krebsliga Schweiz

Die Spieler der Fussball-Nationalmannschaft mobilisieren sich im Kampf gegen den Brustkrebs.

    Bern (ots) - Solidarität heisst, von Kopf bis Fuss auf Teamgeist eingestellt sein. Das wissen unsere Fussballer. In dieser zweiten Woche des "Aktionsmonat Brustkrebs" machen sich fünf von ihnen - Stéphane Chapuisat, Jörg Stiel, Kubilay Türkylmaz, Murat Yakin und Jakob Kuhn - für Brustkrebsbetroffene und deren Nächste stark. Sie sprechen sich angesichts des tragischen Schicksals, das eine Brustkrebsbetroffenheit darstellt, für Solidarität und Hoffnung aus und heben die Bedeutung der Information hervor.

    Sich informieren heisst auch Fragen stellen, denn es ist immer besser, zu wissen, als im Ungewissen zu sein! Das "Krebstelefon", der telefonische Beratungs- und Informationsdienst der Krebsliga Schweiz, ist von Montag bis Freitag in Betrieb. Die Anrufe - auf Wunsch anonym - sind gratis. Wählen Sie einfach die Nummer 0800 55 88 38.

    Und schon betreten die Fussballer das Spielfeld zur Unterstützung für den Aktionsmonat Brustkrebs. Sie spielen Ihnen den Ball in Form von frei einzusetzenden Gratisfotos zu, die Sie zum Beispiel als Ergänzung Ihrer Werbeunterlagen verwenden können. Um auch beim Wiederholungsspiel dabei zu sein, k(l)icken Sie am besten gleich die Website www.breastcancer.ch an.

ots Originaltext: Krebsliga Schweiz
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Krebsliga Schweiz, Pressedienst
Postfach
3001 Bern
Tel. +41/31/389'91'00
Fax  +41/31/389'91'60
mailto: info@swisscancer.ch
Internet: http://www.swisscancer.ch
[ 007 ]



Weitere Meldungen: Krebsliga Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: