Krebsliga Schweiz

Schweizerische Krebsliga: Franco Cavalli übernimmt Präsidium

    Bern (ots) - Der Krebsspezialist und Tessiner Nationalrat Franco Cavalli ist heute Donnerstag, 26. April 2001, zum Präsidenten der Schweizerischen Krebsliga SKL gewählt worden. Er wird dieses Mandat während dreier Jahren innehaben. Vizepräsident wird neu Professor Thomas Cerny, St. Gallen.

    „Die Schweiz als reichstes Land der Erde soll auch in der Krebsforschung den Spitzenplatz einnehmen und allen an Krebs Erkrankten die bestmögliche Behandlung zugänglich machen". Mit dieser Vision tritt Franco Cavalli heute die Nachfolge von Dr. Jean-Marie Haefliger, La Chaux-de-Fonds, an. Dieser hatte seit 1998 die Geschicke der SKL geleitet. Er wurde von der Delegiertenversammlung mit grossem Applaus und anerkennenden Dankesworten verabschiedet.

    Franco Cavalli (1942), Leiter des „Istituto oncologico della Svizzera italiana", hat sich als Arzt und Forscher im Dienste der Krebskranken einen Namen gemacht. Im Tessin, einem Kanton ohne Medizinische Fakultät, hat er praktisch aus dem Nichts eine Spitzenonkologie aufgebaut, in der auch die Palliative Care gebührend Platz hat. Professor Cavalli ist Dozent an den Universitäten Bern und Varese (I).

    In Fachkreisen geniesst Professor Cavalli (*1942) unter anderem als Spezialist für Lymphome (Lymphdrüsentumoren) Weltruf. Er ist Mitglied zahlloser medizinischer Fachgesellschaften, SP-Nationalrat (seit 1995) und Fraktionschef. Enwicklungsfragen und die Gesundheitspolitik liegen ihm besonders am Herzen. Seit 1986 ist er im Vorstand der Tessiner Krebsliga, seit 1992 auch der Schweizerischen Krebsliga.

ots Originaltext: Schweizerische Krebsliga
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt und Bildmaterial:
Schweizerische Krebsliga, Pressedienst, Anne Durrer, Effingerstrasse
40, Postfach, 3001 Bern, Tel. +41 31 389 91 21 / 00,
Fax +41 31 389 91 60, E-Mail: info@swisscancer.ch,
Internet: www.swisscancer.ch
[ 014 ]



Weitere Meldungen: Krebsliga Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: