freenet.de AG

euro adhoc: freenet.de AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen / freenet.de mit 49,52 Mio. Euro EBITDA in den ersten drei Quartalen 2003 (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

freenet.de mit 49,52 Mio. Euro EBITDA in den ersten drei Quartalen 2003 ·Bereits erste Effekte aus dem Netzausbau im dritten Quartal: 49,52 Mio. Euro EBITDA und 28,84 Mio. Euro EBT (beides IAS, kumulierte Neun-Monats-Zahlen 2003) ·Konzerngewinn 21,73 Mio. Euro (IAS) in den ersten drei Quartalen 2003 ·Ende des dritten Quartals mehr als doppelt so viele DSL-Kunden wie im Vorquartal: 44.000 Kunden

freenet.de AG / Hamburg - Die freenet.de AG weist mit dem
Neun-Monats-Umsatz (248,86 Mio. Euro) eine signifikante Steigerung
von über 760% aus - im Vergleich zu dem Vorjahresvergleichszeitraum
mit 28,84 Mio. Euro. Das EBITDA als Ergebnis vor Zinsen, Steuern und
Abschreibungen steigt in den ersten neun Monaten des Jahres 2003 auf
49,52 Mio. Euro; freenet.de erwirtschaftete davon allein im dritten
Quartal diesen Jahres 20,56 Mio. Euro. Dies ist ein Plus von fast
1000% (959%) gegenüber den ersten drei Quartalen des Jahres 2002
(4,68 Mio. Euro). Im gleichen Betrachtungszeitraum ergibt sich ein
Ergebnis vor Steuern (EBT) von 28,84 Mio. Euro - ein Plus von über
3.400% verglichen mit dem Vorjahresvergleichszeitraum (0,82 Mio.
Euro). Nach Abzug von Steuern zeigt freenet.de für die ersten neun
Monate des laufenden Jahres einen Konzerngewinn von 21,73 Mio. Euro.
Im vergleichbaren Zeitraum 2002 wies die Bilanz noch ein leichtes
Minus von 0,26 Mio. Euro auf.
"An diesen Zahlen sehen wir die freenet.de Erfolgsstory, die im Jahr
1999 mit einen Jahresgesamtumsatz von 3,48 Mio. Euro als reiner ISP
begonnen hat. Heute sind wir Deutschlands zweitgrößtes
Internet-Telekommunikationsunternehmen und zeigen allein für die
ersten neun Monate des Jahres 2003 einen Umsatz von 248,86 Mio.
Euro", so Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender der freenet.de AG, zu
den Neun-Monats-Zahlen von freenet.de.
Im Internet-Zugangsgeschäft - dessen Wachstum bedingt durch ein eher
moderates Nutzerverhalten im diesjährigen Jahrhundertsommer etwas
stagnierte - erwirtschaftete die freenet.de AG im dritten Quartal
einen Gesamtumsatz von 73,08 Mio. Euro. Gleichzeitig untermauerte die
freenet.de AG ihre klare Position als die Nummer zwei im deutschen
Internet und erreichte mit über 3,75 Mio. Zugangs-Kunden annähernd
das sehr hohe Niveau des Vorquartals. Im Wachstumsmarkt DSL hat sich
die Zahl der User gegenüber dem Vorquartal mit 44.000 Kunden Ende
September 2003 mehr als verdoppelt. Für das vierte Quartal 2003 geht
freenet.de davon aus, dass die Kundengewinnungsrate weiter gesteigert
werden kann, auch wegen der zu Beginn des laufenden Quartals
gestarteten erneuten Preisoffensive im DSL-Bereich.
freenet.de erhöhte im dritten Quartal 2003 mit 6,8 Mio. Euro seine
Portalumsätze im Vergleich zum Vorquartal leicht und ist mit über 5,6
Mio. aktiven Mitgliedern im Online-Dienst als feste Größe im
deutschen Internet eine extrem attraktive Plattform für zahlreiche
eCommerce-Partner und Werbetreibende. Im neu erworbenen Geschäftsfeld
Sprachtelefonie lagen die Erlöse im 3. Quartal mit 33,25 Mio. Euro
sieben Prozent unter den Erlösen des Vorquartals. Erst nach
vollständiger Umsetzung des Sofort-Investitionsprogramms, das
unmittelbar nach Übernahme des Festnetzgeschäftes gestartet wurde,
wird in diesem Segment die Kunden-Akquisition verstärkt. Im
B-2-B-Bereich zeigt freenet.de im dritten Quartal mit einem Umsatz
von 2,0 Mio. Euro und einem signifikanten Plus von 41% ein
erfolgreiches Wachstum im Vergleich zum Vorquartal. Das Wachstum in
diesem Bereich wird vorrangig durch das Angebot von Virtual Private
Networks (VPNs) für den Mittelstand bestimmt.
~
                                          Q3/03    Q1-Q3/03 Q1-Q3/02 Q1-Q3/03  Q2/03
                                                                                        vs.
                                                                                    Q1-Q3/02
Segment: Internet                 73.084  154.519  12.761  +1111%      76.403
Segment: Telefonie                33.254    69.003      -          -          35.749
Segment: Portal                      6.796    21.567  15.358      +40%        6.762
Segment: B2B-Services            2.000      3.775        718    +426%        1.420
Umsatzerlöse                        115.134  248.864  28.837    +763%    120.334
EBITDA                                  20.559    49.516    4.675    +959%      25.204
Ergebnis vor Steuern (EBT)  10.745    28.840        817  +3429%      15.517
Konzernergebnis                      6.368    21.733      -258      -          14.121
~
Finanzdaten: nach IAS; in Tsd. Euro / Quelle: freenet.de AG

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 10.11.2003
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Andreas Neumann

Branche: Internet
ISIN:      DE0005792006
WKN:        579200
Index:    Prime Standard, TecDAX
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: freenet.de AG

Das könnte Sie auch interessieren: