P&I Personal & Informatik AG

EANS-Adhoc: P&I Personal & Informatik AG
Unwirksame Beschlussfassung von Mitgliedern des Aufsichtsrates über Abberufungen und Neubestellungen von Vorstandsmitgliedern sowie die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen Vorstandsmitglieder

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel   einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

17.06.2010

Der Vorstand der P&I Personal & Informatik AG ist darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass zwei Mitglieder des Aufsichtsrates der P&I Personal & Informatik AG, nämlich die Herren Vinall und Dr. Heidel, versucht haben, verschiedene Beschlüsse des Aufsichtsrates herbeizuführen. Nach übereinstimmender Auffassung des Vorsitzenden des Aufsichtsrates sowie des Vorstandes der P&I Personal & Informatik AG sind diese Beschlüsse unwirksam, da an der Beschlussfassung des aus drei Personen bestehenden Aufsichtsrates nur zwei seiner Mitglieder teilgenommen haben, nicht aber der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Herr Wand. Der Aufsichtsrat war damit nicht beschlussfähig (§ 108 Abs. 2 Satz 3 AktG). Gemäß § 108 Abs. 2 Satz 3 AktG müssen in jedem Fall mindestens drei Mitglieder des Aufsichtsrates an einer Beschlussfassung teilnehmen.

Gegenstand der von den Herren Vinall und Dr. Heidel angestrebten Beschlüsse sollte unter anderem sein:

@@start.t2@@•          Die Feststellung der Unwirksamkeit der Bestellung der
Vorstandsmitglieder Herr Triadis und Herr Dr. Voß und der mit ihnen
geschlossenen Anstellungsverträge sowie hilfsweise Widerruf der Bestellung von
Herrn Dr. Voß und fristlose Kündigung seines Dienstvertrages aus wichtigem
Grunde;
•          Neubestellung von Herrn Dr. Massmann und Herrn Dr. Mossack zu
Vorstandsmitgliedern der P&I Personal & Informatik AG und Abschluss
entsprechender Anstellungsverträge;
•          Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen gegen die
Vorstandsmitglieder Herr Triadis und Herr Dr. Voß in Höhe von EUR 900.000,00
zuzüglich Umsatzsteuer in Höhe von EUR 171.000,00 zuzüglich Zinsen in Höhe von 8
% über dem Basiszinssatz seit dem 15. Juli 2009.@@end@@

Die Vorstandsmitglieder Herr Triadis und Herr Dr. Voß werden ihren unverändert bestehenden Amtspflichten weiter nachkommen. Sie sind der Meinung, dass etwaige Schadensersatzansprüche gegen sie nicht bestehen.

Wiesbaden, 17. Juni 2010 Der Vorstand

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: P&I Personal & Informatik AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Andreas Granderath
+49 (0)611 7147-267
agranderath@pi-ag.com

Branche: Software
ISIN:      DE0006913403
WKN:        691340
Index:    CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr



Weitere Meldungen: P&I Personal & Informatik AG

Das könnte Sie auch interessieren: