P&I Personal & Informatik AG

EANS-News: P&I AG: Gelungener Start ins neue Geschäftsjahr

• EBIT-Marge bei 26,7 Prozent • Umsatzwachstum im profitablen Wartungsgeschäft

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News ĂĽbermittelt durch euro adhoc. FĂĽr den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Finanzen

Wiesbaden (euro adhoc) - Die P&I Personal & Informatik AG erzielt bei einem Umsatz von 15,1 Millionen Euro im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2009/2010 (1. April 2009 bis 30. Juni 2009) ein operatives Konzernergebnis vor Steuern (EBIT) von 4,0 Millionen Euro (Vorjahr: 5,1 Millionen Euro) und erreicht eine EBIT-Marge von 26,7 Prozent. Das Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) beträgt 4,6 Millionen Euro. Für das DFVA/SG-Ergebnis vermeldet der P&I Konzern eine Ergebnis von 2,8 Millionen Euro. Der P&I Konzern beschäftigt durchschnittlich 334 Mitarbeiter (FTE).

In einem nach wie vor äußerst schwierigen Marktumfeld hat der P&I Konzern sich positiv behauptet und weiterentwickelt. Wachstum im margenträchtigen Wartungsgeschäft und ein starkes Servicegeschäft waren hierfür die wichtigen Erfolgsfaktoren. Aufgrund eines Sondereffektes im Vorjahresquartal in Höhe von 1,5 Millionen Euro Lizenzumsatz fiel diese Umsatzkategorie zwar erwartungsgemäß zurück, konnte allerdings - bereinigt um den Sondereffekt - auf Vorjahresniveau gehalten werden.

Im Wartungsgeschäft wird ein Umsatz von 5,8 Millionen Euro erzielt (38 Prozent vom Gesamtumsatz). Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um 0,7 Millionen Euro oder 13,8 Prozent.

Ein Anstieg ist auch im Dienstleistungsgeschäft zu verzeichnen: Mit 4,5 Millionen Euro steigert die P&I das Vorjahresergebnis um 0,4 Millionen Euro und erzielt damit 30 Prozent seiner Umsätze aus dem Geschäftsfeld Consulting/SI.

Der Lizenzumsatz beträgt 4,5 Millionen Euro (Vorjahr: 6,0 Millionen Euro). Im Lizenzgeschäft des Vorjahres war ein Sonderprojekt von 1,5 Millionen Euro enthalten. Projekte dieser Größenordnung waren im ersten Quartal des Geschäftsjahres nicht zu verzeichnen. Neue Projekte und neue Kunden zu gewinnen ist im gegenwärtigen Marktumfeld sehr schwierig. Umso erfreulicher ist es, dass im abgelaufenen Quartal zwei wichtige strategische Projekte im Umfeld der öffentlichen Verwaltung gewonnen werden konnten. Der Lizenzumsatz-Anteil an den gesamten Umsätzen des Konzerns beträgt 30 Prozent.

12,0 Millionen Euro (Vorjahr: 12,3 Millionen Euro) oder 79 Prozent seiner Umsätze realisiert P&I im Inland. Die Umsätze im internationalen Geschäftsumfeld entwickeln sich mit 3,1 Millionen Euro (Vorjahr: 3,3 Millionen Euro) plangemäß.

Die P&I bestätigt den Ausblick für das Gesamtjahr 2009/2010, der im gegenwärtigen Marktumfeld von Finanz- und Weltwirtschaftkrise bei einem Lizenzumsatz zwischen 12 bis 16 Millionen Euro und einem Gesamtumsatz von 56 bis 60 Millionen Euro liegt. In diesem Rahmen ist eine EBIT-Marge von 15 bis 20 Prozent möglich.

"Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen können wir doch wieder von einem gelungenen Start in das neue Geschäftsjahr sprechen", erklärt Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I. "Bereinigt um den Sondereffekt haben wir den Vorjahreslizenzumsatz mit unserer Vertriebsorganisation durch den Abschluss einer Vielzahl von Projekten insbesondere auch in unserem Bestandskundengeschäft halten können. Wenn darĂĽber hinaus Consulting- und Wartungsumsatz steigen, ist das ein Zeichen dafĂĽr, dass unsere Kunden auf die P&I bauen. Unsere neue strategische Ausrichtung im Consulting mit der Zuordnung auf einen  festen Kundenkreis trägt FrĂĽchte. Zusammen mit dem Ausbau unseres innovativen Produktportfolios sind wir bereits in der Krise gut aufgestellt und sind daher zuversichtlich, gestärkt aus der Krise hervorzugehen. P&I ist eine starke Marke."

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: P&I Personal & Informatik AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

RĂĽckfragehinweis:
Andreas Granderath
+49 (0)611 7147-267
agranderath@pi-ag.com

Branche: Software
ISIN:      DE0006913403
WKN:        691340
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              DĂĽsseldorf / Freiverkehr
              Hannover / Freiverkehr
              MĂĽnchen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: P&I Personal & Informatik AG

Das könnte Sie auch interessieren: