P&I Personal & Informatik AG

P&I: Gewinnsteigerung bei Margenwachstum

• Operatives Ergebnis von 8 Millionen Euro • EBIT-Marge steigt auf 27,1 Prozent

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews ĂĽbermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. FĂĽr den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Finanzen

Wiesbaden (euro adhoc) - Die P&I Personal & Informatik AG erzielte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/2009 (1. April 2008 bis 30. September 2008) mit einem Umsatz von 29,4 Millionen ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 8 Millionen Euro (Vorjahr: 6,7 Millionen Euro). Mit einer EBIT-Marge von 27,1 Prozent liegt der P&I Konzern deutlich über der Vorjahresmarge von 22,5 Prozent. Das Ergebnis vor Abschreibungen erhöhte sich von 8,5 Millionen Euro auf 9 Millionen Euro. Im Ergebnis nach Steuern (EAT) vermeldet der P&I Konzern eine Ergebnisverbesserung von 4,7 Millionen Euro auf 5,9 Millionen Euro.

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2008/2009 belief sich der Umsatz auf 29,4 Millionen Euro und lag damit um 0,6 Millionen Euro unter dem Vorjahr von 30 Millionen Euro. Unter Berücksichtigung des im Vorjahresumsatz in Höhe von 2 Millionen Euro enthaltenen und inzwischen veräußerten LOGA/400-Business ist der Umsatz bereinigt um 4,6 Prozent angestiegen.

Die Lizenzumsätze erhöhten sich gegenüber dem Vorjahr um 4,2 Prozent auf insgesamt 10,2 Millionen Euro. Neben großen strategischen Projekten im öffentlichen Dienst, beispielhaft sei hier der kommunale IT-Dienstleister GISA in Sachsen genannt und in der Privatwirtschaft mit Projekten aus dem Discount-Marktbereich sind in den Umsatz eine Vielzahl von Projekten mit Neukunden aus dem Mittelstand eingeflossen. Der Anteil an den gesamten Umsätzen des Konzerns beträgt 35 Prozent.

Im Wartungsgeschäft wurde ein Umsatz von 10,3 Millionen Euro erzielt. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Verminderung von 0,6 Millionen Euro oder 5,8 Prozent und entspricht einem Anteil am Gesamtumsatz von ebenfalls 35 Prozent. Hierin waren im Vorjahr noch Wartungsumsätze aus dem veräußerten Loga/400-Business in Höhe von 1,8 Millionen Euro enthalten. Mit 8,1 Millionen Euro (Vorjahr: 8,6 Millionen Euro) erzielte die P&I 28 Prozent ihrer Umsätze aus dem Geschäftsfeld Consulting/SI. Die leichte Rückläufigkeit der Umsätze im Dienstleistungsgeschäft ist Teil der neuen strategischen Ausrichtung, den Lizenzanteil zu Lasten des Consultinganteils zu erhöhen.

Der Umsatz mit Kunden in Deutschland ist mit 24 Millionen Euro (Vorjahr: 22,1 Millionen Euro) trotz der Veräußerung des LOGA/400-Business um 8,2 Prozent gestiegen. Im internationalen Segment lag der Umsatz erwartungsgemäß mit 5,4 Millionen Euro unter dem Vorjahresergebnis (7,9 Millionen Euro), welches durch den Lizenzumsatz eines großen BPO Anbieters im Ausland geprägt war.

Trotz des durch die Veräußerung des LOGA/400-Geschäftes bedingten Umsatzrückgangs ist es in beiden Quartalen gelungen, das operative Ergebnis zu steigern. Die EBIT-Steigerung resultiert vor allem aus Kosteneinsparungen unter anderem aus dem Verkauf des LOGA/400-Business und der gegenüber dem Vorjahr entfallenden Sonderbelastung durch die vorzeitige Beendigung der SAR-Programme nach dem Ausstieg des Großaktionärs Carlyle. "Mit einer EBIT-Marge von 27,1 Prozent zählt die P&I zu den erfolgreichen Unternehmen in der IT-Branche. Wir haben eine solide Bilanz", erklärt Vasilios Triadis, Vorstandsvorsitzender der P&I AG. "Ich bin zuversichtlich, dass wir die Finanzkrise gut durchstehen" und fügt hinzu "Für das Gesamtjahr 2008/2009 ist es unser Ziel, die EBIT-Marge oberhalb der Vorjahres-Marge von 22 Prozent zu etablieren. Über 300 Menschen machen P&I durch ihr Wissen, ihr hohes Engagement und ihre Leidenschaft zum Premium-Anbieter integrierter Software-Lösungen für die Personalwirtschaft. Ob Payroll, webbasiertes Personalmanagement oder Zeitwirtschaft: Unsere HR-Software ist führend - sowohl im Hinblick auf technologische als auch funktionale Merkmale. Das bestätigen über 3.000 Kunden und international führende HR-Serviceanbieter. Darauf sind wir stolz."

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: P&I Personal & Informatik AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

RĂĽckfragehinweis:
Andreas Granderath
+49 (0)611 7147-267
agranderath@pi-ag.de

Branche: Software
ISIN:      DE0006913403
WKN:        691340
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin / Freiverkehr
              Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse Stuttgart / Freiverkehr
              Börse DĂĽsseldorf / Freiverkehr
              Börse Hannover / Freiverkehr
              Börse MĂĽnchen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: P&I Personal & Informatik AG

Das könnte Sie auch interessieren: