P&I Personal & Informatik AG

euro adhoc: P&I Personal & Informatik AG
Geschäftszahlen/Bilanz
P&I steigert im Geschäftsjahr 2005/2006 operatives Ergebnis signifikant

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

15.05.2006

Der P&I Konzern erreicht im Geschäftsjahr 2005/2006 (1. April 2005 bis 31. März 2006) im Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) einen Wert von 9,8 Millionen Euro (Vorjahr: 5,2 Millionen Euro) und erhöht die EBIT Marge von 11,6 Prozent im Vorjahr auf nunmehr 19,6 Prozent. Anlässlich der Vereinbarung über die Auflösung einer Pensionsvereinbarung hatte P&I bereits am 2. März diesen Jahres die Prognose von ursächlich sechs Millionen Euro auf zwischenzeitlich 7,5 Millionen Euro angehoben. Der Konzernumsatz der P&I erreicht 50 Millionen Euro. Für die Planzahlen hatte P&I eine Umsatzsteigerung von fünf bis zehn Prozent auf den Vorjahreswert in Höhe von 45 Millionen Euro angekündigt.

Ausschlaggebend für die weitere Ergebnisverbesserung ist einerseits eine Umsatzsteigerung im Jahresendgeschäft und andererseits die Abwendung ergebnismindernder Effekte auf Grund von erwarteten Betriebsrisiken im Gegensatz zum Vorjahr. Nach einem starken dritten Quartal konnte die P&I das hohe Umsatzniveau halten. Einen weiteren Beitrag zur Verbesserung des Betriebsergebnisses leistete die Entwicklung von Großprojekten, deren Verlauf sich wesentlich positiver gestaltete als im Vorfeld prognostiziert.

Im Ergebnis nach Steuern (EAT) vermeldet der P&I-Konzern eine Ergebnisverbesserung von 3,4 Millionen Euro auf 7,5 Millionen Euro. Ursache hierfür ist unter anderem ein Sondereffekt aus einer Betriebsprüfung. Eine Wertberichtigung auf ein Darlehen an eine ausländische Tochtergesellschaft wurde als abzugsfähige Betriebsausgabe anerkannt und führte zu einer Ergebnisverbesserung in Höhe von einer halben Millionen Euro. Die Steuerbelastung fällt weiterhin niedriger aus als in den Vorjahren, da die positiven Ergebnisse der Auslandsgesellschaften aufgrund der teilweise aufgelaufenen Verlustvorträge keine Steuerbelastung nachziehen.

Der Gewinn pro Aktie beträgt 96 Cent und liegt um fast 119 Prozent über dem Vorjahresergebnis in Höhe von 44 Cent. Für die P&I Personal & Informatik AG, Wiesbaden wird mit einem Ergebnis nach Steuern von 6,7 Millionen Euro gerechnet. Die vorstehenden Zahlen obliegen noch der finalen Prüfung durch den Abschlussprüfer. Endgültige Zahlen werden auf der Bilanzpressekonferenz am 22. Juni 2006 veröffentlicht.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 15.05.2006 17:35:46
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: P&I Personal & Informatik AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Andreas Granderath
Telefon: +49(0)611 7147 267
E-Mail: agranderath@pi-ag.com

Branche: Software
ISIN:      DE0006913403
WKN:        691340
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: P&I Personal & Informatik AG

Das könnte Sie auch interessieren: