EnergieKontor AG

Energiekontor AG kauft eigene Aktien zurück

-------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Aktien Bremen (euro adhoc) - Auf der Grundlage des Beschlusses des Vorstandes der Energiekontor AG, vom 31. August 2006, in der Zeit bis zum 5. Januar 2008 Aktien der Gesellschaft bis zu 10% des Grundkapitals zu erwerben (vgl. Ad-hoc-Mitteilung vom 31.08.2006) hat die Energiekontor AG im Zeitraum vom 12. Februar bis einschließlich 16. Februar 2007 4.000 eigene Aktien erworben. Der Erwerb erfolgt ausschließlich über die Börse Frankfurt. Die Information über die Transaktionen gemäß Art. 4 Abs. 3 und 4 der Verordnung (EG) Nr.2273/2003 der Kommission vom 22. Dezember 2003 - Ausnahmeregelungen für Rückkaufprogramme und Kursstabilisierungsmaßnahmen - i.V.m. Art.20 Abs. 1 der Richtlinie 93/22/EWG des Rates vom 10. Mai 1993 über Wertpapierdienstleistungen - Wertpapierdienstleistungsrichtlinie -sind im Internet unter www.energiekontor.de veröffentlicht. Aktienrückkäufe 12.02. - 16.02.2007 |Datum |Rückkauf|Rückkaufkur|Gesamtbetrag| | |(Stück) |s (EUR) |(EUR) | |15.02.2007 |2.000 |3,62 | 7.240,00 | |16.02.2007 |2.000 |3,62 | 7.240,00 | | |4.000 | |14.480,00 | Ende der Mitteilung euro adhoc 16.02.2007 16:49:42 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Energiekontor AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Cerstin A. Lange Leiterin Unternehmenskommunikation Tel.: +49(0)421-3304-105 Branche: Energie ISIN: DE0005313506 WKN: 531350 Börsen: Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt/General Standard

Das könnte Sie auch interessieren: