EnergieKontor AG

euro adhoc: Energiekontor AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
Halbjahresbericht 1/2002 der Energiekontor AG (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Bremen, den 22. August 2002.  Die Energiekontor AG erzielte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres (01.01. bis 30.06.2002) Umsatzerlöse in Höhe von EUR 29,425 Mio. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte der Umsatz damit um rund 31% gesteigert werden (30.06.2001: EUR 22,515 Mio.). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte EUR 1,028 (30.06.2001: EUR 3,162 Mio.). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit betrug EUR 1,461 Mio. (30.06.2001: EUR 3,660 Mio.). Das Konzernergebnis zum 30.06.2002 lag bei TEUR 917 (30.06.2001: EUR 2,321 Mio.).

Die im Vorjahresvergleich höhere Umsatzrendite per 30.06.2001 resultiert daraus, dass im Vorjahr überdurchschnittlich hohe Anteile an margenintensiven Dienstleistungs- und Vertriebserlösen, bezogen auf die Gesamterlöse, im ersten Halbjahr anfielen.

Im den ersten sechs Monaten des Jahres 2002 wurden in Deutschland 22 Windkraftanlagen in drei Windparks mit einer Gesamtleistung von 33 MW errichtet. Bei einem Windpark wurde mit dem Bau begonnen, während für einen weiteren Windpark die Genehmigung nach § 8a BImschG erteilt wurden. Die Vorbereitungsarbeiten für die Genehmigungsverfahren wurden für sechs Projekte begonnen. Bei sieben Windparks erfolgte der Planungsbeginn. Im Bereich Akquisition (vertragliche Sicherung von Standorten) konnten in der Berichtsperiode Verträge für eine Gesamtleistung von rund 100 MW abgeschlossen werden. Im Ausland waren in Portugal im Berichtszeitraum Projektstandorte mit einer Gesamtleistung von 46 MW in der Akquisition. In Spanien konnten Standorte für Windparks mit einem Potenzial von bis zu 184 MW gesichert werden. In Großbritannien wurde am 9. April 2002 mit dem Bau des Windparks "Moel Moelogan" in North Wales durch die Energiekontor UK Construction Ltd. begonnen. Bei den deutschen Offshore-Aktivitäten konnten die Umweltverträglichkeitsstudien für die Projekte "Borkum Riffgrund West" und "Nordergründe" weiter planmäßig fortgeführt werden. Im Berichtszeitraum wurde der Vertrieb von zwei Windparks mit einer Gesamtleistung von 13,5 MW und einem Investitionsvolumen von insgesamt rund EUR 17,9 Mio. begonnen. Dabei handelt es sich um die Windparks Beerfelde und "Zarax I" auf der griechischen Insel Euböa.

Kontakt: Martin Bretag, Leiter Investor Relations, Tel.: (+49-421)
3304-210, E-Mail: ir@energiekontor.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 22.08.2002
---------------------------------------------------------------------


Rückfragehinweis:
Dipl. Kfm. Martin Bretag

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE0005313506
WKN:        531350
Index:    CDAX Gesamtindex, CDAX Technology
Börsen:  Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt



Das könnte Sie auch interessieren: