Hirsch Servo AG

euro adhoc: HIRSCH Servo AG
Sonstiges
HIRSCH Servo AG: Erstes Quartal 2008/09

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 25.11.2008 - Verbesserungen beim Umsatz, EBIT und EGT - EPS-Verarbeitung auf Wachstumskurs - Umsatzsteigerung im Technologiebereich - Logistikbereich noch nicht ergebniswirksam - Ausblick aus heutiger Sicht unverändert Im Vergleich zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007/08 konnte im abgelaufenen ersten Quartal 2008/09 trotz schwierigem Marktumfeld eine Verbesserung der Ertragskennzahlen der HIRSCH Servo Gruppe erzielt werden. Insbesondere die EPS-Verarbeitung konnte an Ihrem Wachstumskurs festhalten und eine Umsatzsteigerung sowie eine Verbesserung des Betriebsergebnisses (EBIT) realisieren. Im Geschäftsfeld Technologie konnten zwar die Umsatzerlöse im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres gesteigert werden, dies wirkte sich jedoch noch nicht positiv auf das Betriebsergebnis aus. Das Geschäftsfeld Logistik generierte noch keine Erträge im ersten Quartal. Das EBIT konnte insgesamt um 19% auf 0,68 MEUR (Vorjahr: 0,57 MEUR) gesteigert werden, das EGT (Ergebnis vor Steuern) verbesserte sich auf -0,50 MEUR (VJ: -0,57 MEUR). Der Umsatz konnte um 19% auf 27,6 MEUR (VJ: 23,1 MEUR)gesteigert werden. |Ergebnis- und |1. Quartal |1. Quartal |Veränderung| |Umsatzentwicklung: | 2007/08 | 2008/09 | in % | | | in MEUR | in MEUR | | | | | | | |Umsatz |23,1 |27,6 |19 | |Geschäftsfeld |20,4 |24,1 |18 | |EPS-Verarbeitung | | | | |Geschäftsfeld |2,7 |3,5 |30 | |Technologie | | | | |Geschäftsfeld |0,0 |0,0 |- | |Logistik | | | | |Sonstige Bereiche |0,0 |0,0 |- | |EBIT |0,57 |0,68 |19 | |Geschäftsfeld |1,18 |1,66 |41 | |EPS-Verarbeitung | | | | |Geschäftsfeld |-0,57 |-0,58 |- | |Technologie | | | | |Geschäftsfeld |-0,04 |-0,41 |- | |Logistik | | | | |Sonstige Bereiche |0,00 |0,00 |- | |EGT |-0,57 |-0,50 |- | |Geschäftsfeld |0,18 |0,74 |311 | |EPS-Verarbeitung | | | | |Geschäftsfeld |-0,71 |-0,81 |- | |Technologie | | | | |Geschäftsfeld |-0,04 |-0,43 |- | |Logistik | | | | |Sonstige Bereiche |0,00 |0,00 |- | |Mitarbeiter |704 |725 |3 | |(Jahresdurchschnitt) | | | | Das Ergebnis nach Steuern verbesserte sich um 21% auf -0,33 MEUR (VJ: -0,42 MEUR). Der Bilanzgewinn beträgt 11,03 MEUR (30.6.2008: 11,36 MEUR). Die Eigenkapitalquote sank geringfügig auf 22,7% (30.6.2008: 23,0%). Im Berichtszeitraum wurde ein Cash Flow aus Betriebstätigkeit von 1,96 MEUR (VJ: -4,1 MEUR) realisiert. Zum Stichtag 30.9.2008 beschäftigte die HIRSCH Servo Gruppe 736 Mitarbeiter (VJ: 718 Personen). Der Jahresdurchschnitt stieg auf 725 Personen (VJ: 704 Personen), wobei die Steigerung ausschließlich in der EPS-Verarbeitung erfolgte. Unter Berücksichtigung der ausgebliebenen Ergebnisbeiträge im abgelaufenen Geschäftsjahr investierte die HIRSCH Servo Gruppe im Berichtszeitraum mit rund 1,1 MEUR deutlich weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres (VJ: 3,3 MEUR). Den Schwerpunkt bildeten Investitionen in Österreich und in der Slowakei. Entwicklung der Geschäftsfelder im 1. Quartal 2008/09: Das Geschäftsfeld EPS-Verarbeitung mit den beiden Bereichen EPS-Verpackungen und EPS-Dämmstoffe konnte den Umsatz organisch um rund 18% auf 24,1 MEUR (VJ: 20,4 MEUR) erhöhen. Mit der Umsatzerhöhung im Verpackungs- und Dämmstoffbereich stieg auch das EBIT um 41% auf 1,66 MEUR (VJ:1,18 MEUR). Durch Optimierung der Produktionsabläufe und zusätzliche Aufträge konnten die Rentabilität und die Kapazitätsauslastung deutlich verbessert werden. Das EGT stieg auf 0,74 MEUR (VJ: 0,18 MEUR). Im Geschäftsfeld Technologie stieg der Umsatz im saisontypisch schwachen ersten Quartal um 30% auf 3,5 MEUR (VJ: 2,7 MEUR). Trotz der Umsatzsteigerung konnten EBIT und EGT jedoch noch nicht in die Gewinnzone gedreht werden. Das EBIT blieb mit -0,58 MEUR (VJ: -0,57 MEUR) nahezu unverändert und das EGT sank auf -0,81 MEUR (VJ: -0,71 MEUR), da sich die getroffenen Maßnahmen (Bearbeitung neuer Märkte, Kostenreduzierungsprogramm) im ersten Quartal noch nicht spürbar auswirkten. Das Geschäftsfeld Logistik mit den zwei Produktgruppen Satellite Plants und Palettenaktivitäten hat im Berichtszeitraum noch keine Erträge generiert. Dieser Bereich erwartet für die Global Green Built GmbH, die mobile Fertigungsanlagen und darüber hinausgehende Leistungspakete anbietet, mittelfristig Abschlüsse aus den über 30 Projektanfragen aus 20 Ländern und 4 Kontinenten. Nachdem die Entwicklung der zweiteiligen Palette nahezu abgeschlossen ist, wird mit der Vermarktung der Palettenproduktionsanlagen begonnen. Unter Berücksichtigung des schwierigen Marktumfeldes wird zwar der Verkauf einiger Projekte erwartet, die daraus resultierenden Margen decken jedoch noch nicht die Fixkosten, so dass in diesem Bereich im laufenden Geschäftsjahr mit einem EBIT von -1 MEUR gerechnet wird. Der Break Even sollte im Ergebnis einer für 2009/10 erwarteten Mengensteigerung, die sich aus der Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Produkte und des Wegfalls des Ersteinführungsrisikos bei Palettenproduktionsanlagen ergibt, überschritten werden. Ausblick: Das Management erwartet aus heutiger Sicht für das laufende Geschäftsjahr 2008/09 ein EBIT von 5,0 MEUR und damit ein Ergebnis, das an bereits gezeigte Leistungen anknüpft. Aufgrund der starken Abhängigkeit der Prognoseerfüllung vom Projektgeschäft wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auf Basis der derzeit vorliegenden Informationen eine Erfüllung der Prognose trotz Auswirkung der Finanzkrise erwartet wird. Der tatsächliche Verlauf der Geschäftsaktivitäten kann jedoch in Anbetracht der weltweiten konjunkturellen Abschwächung, die unseres Erachtens mittelfristig alle Wirtschaftsbereiche beeinträchtigen und somit zu keiner Verbesserung des Marktumfeldes für die HIRSCH Servo Gruppe führen wird, nicht vorhergesagt werden. Aufgrund der in der Pipeline befindlichen neuen und energiesparenden Produkte, wie die mobile Satellite Plant, die Palettenproduktionsanlage und eine als Formteil ausgeführte Fassadenplatte sowie die strategisch gute Positionierung in Osteuropa verfügt unsere Unternehmensgruppe mit ihren vier Säulen (EPS- Verpackungen, EPS-Dämmstoffe, Technologie, Logistik) über ein interessantes Zukunftspotential. Änderungen der im Jahresabschluss 2007/08 dargestellten Eventualschulden und Eventualforderungen sind nicht eingetreten. Der Quartalsbericht entspricht den Anforderungen des IAS 34. Weiters wurden die gleichen Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden wie für den Jahresabschlussbericht 2007/08 angewendet. Nach dem Bilanzstichtag sind keine Vorgänge von besonderer Bedeutung eingetreten, die zu einer anderen Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage geführt hätten. Es erfolgte keine Prüfung des Quartalsberichtes durch den Abschlussprüfer. Hinweisbekanntmachung Bericht zum 1. Quartal 2008/09: Der Bericht zum 1. Quartal 2008/09 für die Periode 1.7.2008 bis 30.9.2008 steht unter www.hirsch-gruppe.com als Download zur Verfügung und kann bei der HIRSCH Servo AG, 9555 Glanegg Nr. 58 und bei der Bank Austria Creditanstalt AG, Vordere Zollamtstrasse 13, 1030 Wien, angefordert werden. Der nächste Finanztermin ist der 27. Februar 2009 mit dem Bericht zum 1. Halbjahr 2008/09. *Die HIRSCH Servo Gruppe ist der EPS-Spezialist an der Wiener Börse mit Produktionsstandorten in Österreich, Ungarn, Polen, Slowakei, Italien und Rumänien. EPS-Produkte (EPS steht für expandierbares Polystyrol und ist besser bekannt unter dem Markennamen Porozell®) unterstützen u.a. Energieeinsparungsmaßnahmen und ermöglichen nachhaltiges und ökologiegerechtes Wachstum. Die vielfältigen Anwendungsgebiete reichen von Verpackungen, Technischen Formteilen, Gebäudeisolierungen, Systemplatten für Fußbodenheizungen und Systembausteinen bis hin zu Thermozell® Leichtbeton- Produkten und Transport-Paletten. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Hirsch Servo AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Promberger, Tel: 04277/2211-312, Fax: 04277/2211-370, E-Mail: michaela.promberger@hirsch-gruppe.com, www.hirsch-gruppe.com Branche: Verarbeitende Industrie ISIN: AT0000849757 WKN: 907452 Index: WBI, ATX Prime Börsen: Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr

Weitere Meldungen: Hirsch Servo AG

Das könnte Sie auch interessieren: