Hirsch Servo AG

euro adhoc: HIRSCH Servo AG
Sonstiges
HIRSCH Servo AG: Erstes Halbjahr 2006/07 Umsatz + 39% - Vollbetrieb in Rumänien - Prognose für Gesamtjahr erhöht

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

05.02.2007

Das  erste  Halbjahr  der  HIRSCH  Servo    Gruppe    war    geprägt durch    hohe Umsatzsteigerungen, stark gestiegene Rohstoffpreise und Währungskursgewinne  im

@@start.t2@@Hauptgeschäftsfeld    EPS-Verarbeitung.    Das    Geschäftsfeld    Maschinen-      und
Anlagenbau  hat    das    traditionell    schwache    erste    Halbjahr    mit    einem
ausgeglichenen Ergebnis abgeschlossen. Das EGT sank um 0,26 MEUR auf  2,05  MEUR
(Vorjahr 2,31 MEUR). Der Umsatz wurde um  39%  auf  44,3  MEUR  (VJ  31,8  MEUR)
gesteigert.
Im Berichtszeitraum wurden im Hauptgeschäftsfeld EPS-Verarbeitung  das  Werk  in
Cluj/Rumänien  und  die  Werkserweiterung  Wroclaw/Polen  planmäßig  in  Betrieb
genommen sowie die Werke Lodz/Polen  und  Glanegg/Österreich  für  rund  6  MEUR
ausgebaut.    Das    EGT    konnte    trotz    der    Anlaufverluste    im    Zuge    der
Expansionsinvestitionen    mit    2,05 MEUR      annähernd      auf      Vorjahresniveau
(VJ 2,11 MEUR) gehalten werden. Positiv wirkten sich die  hohe  Umsatzsteigerung
und  der  Kursgewinn  im  ungarischen  Forint  von    0,6    MEUR    aus.    Negativ
beeinflussten die innerhalb der letzten neun  Monate  um  über  35%  gestiegenen
Rohstoffpreise,    die    im    ersten      Halbjahr      nicht      unmittelbar      durch
Verkaufspreiserhöhungen  kompensiert  werden    konnten.    Die    Weitergabe    der
Rohstoffpreiserhöhungen an die Kunden sollte sich im  zweiten  Halbjahr  positiv@@end@@

auswirken.  Der  Umsatz  des  Hauptgeschäftsfeldes  konnte  organisch um    31% gesteigert  werden.  Bei  Einbeziehung  der  Umsätze  aus den  im  abgelaufenen Geschäftsjahr  erworbenen  Gesellschaften  in der  Slowakei  ergibt  sich  eine Erhöhung um 62 % auf 34,5 MEUR (VJ 21,3 MEUR).

Im  Geschäftsfeld  Maschinen-  und  Anlagenbau  konnte  ein ausgeglichenes  EGT erreicht werden (VJ 0,21 MEUR). Der Umsatz sank um  7%  auf  9,8 MEUR  (VJ  10,5 MEUR) wobei der per 31.12.2006 historisch  höchste  Auftragsstand  ein  deutlich positives zweites Halbjahr erwarten lässt.

Ergebnis- und Umsatzentwicklung der Geschäftsfelder im 1. Halbjahr 2006/07:

@@start.t3@@|                                 |1. Halbjahr|1. Halbjahr|Veränderung|Geschäftsjahr|
|                                 |  2005/06  |  2006/07  |      in %    |    2005/06*  |
|                                 |  in MEUR  |  in MEUR  |                 |    in MEUR    |
|EGT                            |    2,31      |      2,05    |      -11      |      4,58        |
|EPS-Verarbeitung        |    2,11      |      2,05    |        -3      |      2,89        |
|Maschinen- und          |    0,21      |      0,00    |         -      |      1,67        |
|Anlagenbau                 |                 |                 |                 |                    |
|Sonstige Bereiche      |        -        |         -      |         -      |      0,02        |
|Umsatz                        |  31,8        |    44,3      |      +39      |    68,7         |
|EPS-Verarbeitung        |  21,3        |    34,5      |      +62      |    44,8         |
|Maschinen- und          |  10,5        |      9,8      |        -7      |    23,8         |
|Anlagenbau                 |                 |                 |                 |                    |
|Sonstige Bereiche      |        -        |         -      |         -      |      0,1         |
|Mitarbeiter                |    408        |      570      |      +40      |      438         |
|(Jahresdurchschnitt) |                 |                 |                 |                    |
*nach IFRS geprüft
Ausblick@@end@@

Das Management hebt die Prognose für das Gesamtjahr 2006/07  beim EGT  von  5,3 MEUR (VJ 4,6 MEUR) auf 5,7 MEUR und beim Ergebnis pro Aktie von  8,60  Euro  (VJ 7,44 Euro) auf 9,30 Euro an  und  erwartet somit  eine  Ergebnissteigerung  pro Aktie gegenüber dem Vorjahr von 25%.

Das den Erwartungen entsprechende erste  Halbjahr,  das  gegenüber dem  Vorjahr beschleunigte organische Umsatzwachstum im Hauptgeschäftsfeld  EPS-Verarbeitung und die Umsetzung der Wachstumsstrategie sind die  Basis  für  ein  nachhaltiges attraktives Ertragswachstum und die nachstehende Prognose für die Folgejahre.

@@start.t4@@|  Prognose  |    EGT    | Ergebnis pro Aktie  |
|                  | in MEUR |          in Euro          |
|2006/07        |    5,7    |            9,30              |
|2007/08        |    6,5    |          10,70              |
|2008/09        |    7,5    |          12,30              |
Der nächste Finanztermin ist der 30. April 2007  mit  der  Veröffentlichung  der@@end@@

Ergebnisse des dritten Quartals 2006/07.

*Die HIRSCH Servo  Gruppe  ist  der  EPS-Spezialist  an  der  Wiener Börse  mit Produktionsstandorten  in  Österreich,  Ungarn,  Polen, Slowakei,  Italien  und

@@start.t5@@Rumänien. EPS-Produkte (EPS steht für expandierbares Polystyrol und  ist  besser
bekannt      unter      dem        Markennamen        Porozell®)        unterstützen        u.a.
Energieeinsparungsmaßnahmen und ermöglichen nachhaltiges  und  ökologiegerechtes
Wachstum.  Die  vielfältigen    Anwendungsgebiete    reichen    von    Verpackungen,
Technischen        Formteilen,        Gebäudeisolierungen,         Systemplatten         für
Fußbodenheizungen und  Systembausteinen  bis  hin  zu  Thermozell®  Leichtbeton-
Produkten.@@end@@

@@start.t6@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 05.02.2007 07:37:03
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Hirsch Servo AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Promberger, Tel: 04277/2211-312,
Fax-DW: -370, michaela.promberger@hirsch-gruppe.com, www.hirsch-gruppe.com

Branche: Verarbeitende Industrie
ISIN:      AT0000849757
WKN:        907452
Index:    WBI, Standard Market Auction
Börsen:  Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr



Weitere Meldungen: Hirsch Servo AG

Das könnte Sie auch interessieren: