Hirsch Servo AG

euro adhoc: HIRSCH Servo AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen / Hirsch Servo AG, drittes Quartal 2004/05

---------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

04.05.2005

Ostexpansion ermöglicht kräftiges Umsatzwachstum,  Expansionskosten sind damit bereits kompensiert

Aufgrund der Erweiterungsinvestitionen und eingeleiteten Korrekturmaßnahmen zur Neuausrichtung des Konzerns wurde das Konzern-EGT  im ersten Halbjahr gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 1,2 Mio Euro auf 0,2 Mio Euro, wie bereits berichtet, reduziert. Im dritten Quartal wurde trotz Anlaufkosten für das neue Werk in Lodz ein ausgeglichenes Ergebnis erreicht. Da im dritten Quartal des Vorjahres ein EGT von 0,4 Mio Euro realisiert wurde, vergrößert sich die Differenz zum Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 1,6 Mio Euro.

Der Umsatz wurde von 36,8 Mio Euro  um 2,6 Mio Euro auf  39,4  Mio Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gesteigert. Diese Steigerung wurde ausschließlich durch das Geschäftsfeld Technische Formteile erzielt.

Geschäftsfelder

Im Geschäftsfeld Technische Formteile wurde mit der Inbetriebnahme des Werkes in Lodz die Ausbaustufe Polen abgeschlossen. Weitere Werke in Rumänien und Bulgarien sind angedacht. Aufgrund von Anlaufkosten und gestiegener Rohstoffpreise wurde das EGT gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von  2,1 Mio Euro um 0,7 Mio Euro auf 1,4 Mio Euro verringert. Die hohen Anlaufkosten konnten durch den starken Quartalsumsatz von 7,5 Mio Euro (Vorjahr 6,2 Mio Euro) kompensiert werden, so dass das Quartal mit einem Gewinn von 0,1 Mio Euro abgeschlossen wurde. Der Umsatz  wurde in drei Quartalen von 19,7 Mio Euro  um 4,5 Mio Euro auf 24,2 Mio Euro erhöht.

Im Geschäftsfeld Maschinen- und Anlagenbau wurde das EGT gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von -0,3  Mio Euro um 0,3 Mio Euro auf - 0,6 Mio Euro reduziert. Dies resultiert insbesondere aus dem geringen Umsatz im ersten Halbjahr. Im dritten Quartal wurde ein Gewinn von 0,1 Mio Euro erwirtschaftet. Der Umsatz wurde von 13,2  Mio Euro um 1,2 Mio Euro auf 12,0 Mio Euro verringert. Der nicht konsolidierte Umsatz des Hauptwerkes Glanegg wurde zwar von 11,8 Mio Euro um 1,1 Mio Euro auf 12,9  Mio Euro gesteigert, enthält aber 1,4 Mio Euro mehr Umsätze für die konzerneigene Ostexpansion als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Das im April 2005 verkaufte Geschäftsfeld Präsentationssysteme weist ein um 0,6 Mio Euro auf  - 0,6 Mio Euro verringertes EGT auf. Der Umsatz wurde von 3,9  Mio Euro um 0,7 Mio Euro auf 3,2 Mio Euro verringert.

Gesamtjahr Das EGT wird 1,7 Mio Euro (Vorjahr 1,7 Mio Euro) und der Umsatz mindestens 57,5 Mio Euro (Vorjahr 56,6 Mio Euro) betragen. Das vierte Quartal wird aufgrund von Saisoneffekten mit einem Ergebnis von 1,5 Mio Euro und einem Umsatz von mindestens 18,1 Mio Euro realisiert.

Ausblick Der im Februar 2005 gegebene Ausblick für das Geschäftsjahr 2005/2006 mit einem EGT von mindestens 3 Mio Euro wird bekräftigt.

Glanegg, 4. Mai 2005

Ende der Mitteilung                                euro adhoc 04.05.2005 08:57:16
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Gabritsch, Tel: 0043/4277/2211-117, Fax: 0043/4277/2211-170, peter.gabritsch@hirsch-gruppe.com

Branche: Technologie
ISIN:      AT0000849757
WKN:        84975
Index:    WBI, Standard Market Auction
Börsen:  Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr



Weitere Meldungen: Hirsch Servo AG

Das könnte Sie auch interessieren: