Hirsch Servo AG

euro adhoc: HIRSCH Servo AG
Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen / Namhafter neuer Aufsichtsrat bei Hirsch Servo (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Zusammensetzung des Aufsichtsrates entsprechend der mittel- und langfristigen strategischen Ziele des Unternehmens. Die von Kurt Hirsch jahrzehntelang angewandte Firmenstrategie der substanziellen Wertsteigerung wird nun von ihm wieder mit Nachdruck vorgegeben. Donnerstag, 30. September 2004, wurden bei der einberufenen außerordentlichen Hauptversammlung der Hirsch Servo AG mit Dr. Christian Grave, Werner Kraus, Dr. Heinz Paar und Dr. Georg Gorton national und international namhafte Experten aus Österreichs Wirtschaft in den Aufsichtsrat gewählt. Firmengründer und Hauptaktionär Kurt Hirsch setzte seinen neuen Aufsichtsrat entsprechend seines Focus nachhaltige Wertsteigerung zusammen. Es ist ihm wichtig, dass dieser Aufsichtsrat nicht nur seine Ziele versteht sondern ihn auch aktiv bei der Umsetzung unterstützt. Die Determinanten dafür sind: 1.Konzentration auf die jeweiligen Kerngeschäfte 2.strategische Besetzung der neuen Expansionsmärkte im Osten 3.Kosteneffizienz 4.optimierte Investitionsentscheidungen 5.Wiederaufnahme des Ideenpotenzials und Schaffung neuer Produkte Die Mitglieder des Aufsichtsrates zeichnen sich unter anderem durch ihr Wissen auf dem Gebiet der Ostexpansionen aus, es eint sie ganz besonders der Qualitätsanspruch bezüglich der Wertsteigerung von Unternehmen. Vom künftigen Topmanagement verlangt Hirsch die Wiederherstellung der substanziellen Wertsteigerung. Aufsichtsratsvorsitzender wird Kurt Hirsch, stellvertretender Aufsichtsratvorsitzender wird Christian Grave, einer der führenden Anwälte auf den Gebieten der Privatstiftung und des Gesellschaftsrechtes mit Fokus auf Familienunternehmen. Grave war einer der bedeutenden Köpfe bei dem Entwurf und der Verhandlung des Privatstiftungsgesetzes. Der Vater von drei Kindern und begeisterte Sportler ist nicht nur bekannt für seine fundierte Rechtskenntnis, sondern auch für seine flexiblen Problemlösungsansätze insbesondere bei Familienunternehmen. Bevor er sich 1991 als Partner der Kanzlei Jakoblejevich & Grave selbständig gemacht hat, absolvierte der 48 jährige Jurist nicht nur seine Ausbildung in Österreich, sondern auch in den USA und Liechtenstein. Grave hat bereits mehrere richtungsweisende Publikationen zu den Themen des Privatstiftungsrechtes und der Nachlassplanung veröffentlicht. Zu seinen Funktionen zählen zahlreiche Vorstandsmandate in Privatstiftungen sowie die Aufsichtratsmandate bei Bauwelt Handels AG; Beta Beteiligungs AG, Delta Beteiligungs AG, zwei Gesellschaften des LKW Walter Konzerns; Immowest Immobilien Anlagen AG; Radatz Feine Wiener Fleischwaren GmbH und Treibacher Industrie AG. Werner Kraus, 1958 geboren, ist Geschäftsleiter und Eigentümer der UBK Unternehmensberatung im Rahmen der Wirtschaftsexperten, zu denen auch die Pendl Steuerberatung und die PPA Austria Steuerberatungs GmbH zählen. Der besonders für kreative Lösungen bekannte Unternehmensberater beherrscht nicht nur das nationale Steuerrecht, das Internationale Steuerrecht (DBA), sondern auch die Binnenmarktregelung (EU-übergreifende umsatzsteuerliche Bestimmungen). Zu den Beratungsschwerpunkten des begeisterten Hochseeseglers zählen Effizienz- und Ertragssteigerung, Kosten und Nutzenoptimierung im Rahmen von Produktivität- und Wirtschaftlichkeitsanalysen sowie Erfolgs- und Betriebsergebnisrechnungen und Mergers & Acquisitions Consulting. Auch Kraus ist, ebenso wie Grave, auf Mittelbetriebe bis zu 800 Mitarbeiter, spezialisiert. Dr. Heinz G. Paar, ist Mitglied des Vorstandes der Kärntner Industriellenvereinigung. Zu den derzeitigen Funktionen des 44 Jährigen zählen einige Vorstandsmandate in Privatstiftungen sowie die Aufsichtsratsmandate in der Kostwein Holding GmbH und der Kärnter WIFI GmbH. Nach seinem Studium an der technischen Universität begann Paar seine Karriere als technischer Leiter eines Tochterunternehmens der Constantia Industrieholding. Nach einem Jahr avancierte er zum technischen und gewerberechtlichen Geschäftsführer. Bereits 1992 wurde der zweifache Familienvater in den Vorstand der MAGNA Automobiltechnik AG berufen und war seither bei namhaften Industrieunternehmen in der Geschäftsführung bzw. im Vorstand. Zusätzlich liegt Paar die wissenschaftliche Lehre sehr am Herzen, der er sich seit 1991 nicht nur an der Universität für Bodenkultur sowie der Technischen Universität Graz sondern auch an der Fachhochschule Villach gewidmet hat. Heinz Paar hat exzellentes technisches Know How in Verbindung mit manageriellen Qualitäten. Seinen beruflichen Schwerpunkt hat der Marathonläufer seit 1998 als Geschäftsführer der fischer EDELSTAHLROHRE Austria GmbH gefunden. Dr. Georg Gorton, Gründer der bekannten Kärntner Wirtschaftskanzlei Gorton & Gorton, wird auch auf Grund seiner für Anwälte atypischen Aufgeschlossenheit, in Verbindung mit seinem außergewöhnlichen analytischen Denken, besonders für effiziente Lösungen auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechtes für Klein- und Mittelbetriebe konsultiert. Der 49-jährige leidenschaftliche Rotwildjäger hat nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Wien ein post graduate Studium für europäisches und internationales Wirtschaftsrecht in St. Gallen erfolgreich abgeschlossen. Für einen Schwerpunkt seiner beruflichen Tätigkeit als Wirtschaftsmediator absolvierte Gorton seine Ausbildung auch in Boston. Neben seiner Leidenschaft für Musik und Malerei verfasste der dreifache Vater mehrere Publikationen zum Thema Wettbewerbsrecht. Die Entsendung von Kurt Hirsch in den Vorstand endet mit 30. September 2004. Der neue Aufsichtsrat entsendet Hirsch daher nochmals bis längstens 31. Dezember 2004 in den Vorstand, da in dieser Zeit wichtige operative Entscheidungen und Weichenstellungen getroffen werden müssen. Während dieser Zeit übernimmt Christian Grave den Vorsitz des Aufsichtsrates. Der Vorstand der Hirsch Servo AG Ende der Mitteilung euro adhoc 30.09.2004 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Britta Biron, Schenk/Igler/Proksch Unternehmensberatungs GmbH., britta.biron@sip.at, Tel.: 01/513 08 40-17, Fax: 01/513 08 40-18 Branche: Technologie ISIN: AT0000849757 WKN: 84975 Index: Standard Market Auction, WBI Börsen: Wiener Börse AG / Geregelter Freiverkehr Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr

Weitere Meldungen: Hirsch Servo AG

Das könnte Sie auch interessieren: