Hirsch Servo AG

euro adhoc: HIRSCH Servo AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
HIRSCH Servo präsentiert Ergebnisse zu den ersten drei Quartalen 2001/02 (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Glanegg, am 14. Mai 2002 HIRSCH Servo präsentiert Ergebnisse zu den ersten drei Quartalen 2001/02 Þ Hervorragendes 3. Quartal übertrifft Vorjahreswerte in Umsatz und Ergebnis Þ Rekordauftragsstände im Geschäftsfeld Maschinen- und Anlagenbau Þ Starkes 4. Quartal wird erwartet Konzernergebnisse im 3. Quartal 2001/02 Ø Umsatz: TEUR 15.035 + 21 % zum Vorjahr Ø EBIT: TEUR 1.646 + 54 % zum Vorjahr Ø EGT: TEUR 1.511 + 71 % zum Vorjahr Konzernergebnisse in den ersten drei Quartalen 2001/02 Ø Umsatz: TEUR 35.386 - 10 % zum Vorjahr Ø EBIT: TEUR 2.301 - 38 % zum Vorjahr Ø EGT: TEUR 1.923 - 42 % zum Vorjahr HIRSCH Servo hat in den letzten Monaten wieder an die erfolgreiche Geschäftsentwicklung der Vorjahre anschließen können und übertraf im dritten Quartal 2001/02 die Vergleichswerte des Vorjahres beim Umsatz um 21 % und beim EGT um 71 %. Für die gesamte Berichtsperiode verringerte sich daher der Umsatzrückgang zum Vorjahr auf 10 %, das EGT blieb um 42 % hinter dem Vorjahr zurück. Umsatz und Ertragslage Umsatzerlöse - 10 % zum Vorjahr In den ersten drei Quartalen 2001/02 belief sich der Konzernumsatz auf TEUR 35.386 und verringerte sich konjunkturbedingt gegenüber dem Vorjahr um 10 %. Die Umsatzentwicklung basiert auf rückläufigen Umsätzen in allen Geschäftsfeldern. Die Umsätze im Geschäftsfeld Technische Formteile lagen um 3 % unter dem Niveau des Vorjahres. Dafür waren schwächere Umsätze bei Verpackungen zum Transportschutz für die Unterhaltungselektronik- und Haushaltsgeräteindustrie verantwortlich. Die Geschäfte mit Systemplatten für Fußbodenheizungen und mit Perimeterplatten für den Baubereich zogen leicht an. Für die wachsenden Umsätze mit Thermozell Leichtbeton war vor allem der verstärkten Verkauf für Unterböden von Supermärkten und die Ausstattung des Flughafen München mit Leichtbeton maßgeblich. Die allgemein schlechte Wirtschaftslage insbesondere die negative Stimmung in der IT-Branche führte zu kräftigen Einsparungen am Werbemittelsektor. Für das Geschäftsfeld Präsentations-Systeme bewirkte dies eine Reduktion des Werbeartikelumsatzes um 15 %, die allerdings durch steigende Absätze im Fachhandel teilweise kompensiert werden konnte. Insgesamt gingen die Umsätze im Geschäftsfeld um 8 % zurück. Die höchsten Umsatzrückgänge wurden in den EU-Staaten insbesondere in Deutschland verbucht. Im Geschäftsfeld Maschinen- und Anlagenbau sanken die Umsätze um 17 %. In allen Absatzgebieten mit Ausnahme der Staaten des übrigen Europas wurden Umsatzabnahmen verzeichnet. Rekordauftragsstände sprechen aber für ein starkes viertes Quartal 2001/02. Betriebsergebnis: TEUR 2.301 - 38 % zum Vorjahr EGT: TEUR 1.923 - 42 % zum Vorjahr Die ausgezeichnete Entwicklung führte zu einer Steigerung von EBIT und EGT im dritten Quartal 2001/02 um 54 % bzw. 71 % gegenüber dem Vorjahr. Im gesamten Berichtszeitraum verringerte sich das Konzern-EBIT - bedingt durch den Rückgang der Umsatzerlöse - um 38 % auf TEUR 2.301. Das Finanzergebnis verbesserte sich um 7 % auf TEUR -378, das EGT sank um 42 % auf TEUR 1.923. Ausblick Wir gehen davon aus, dass das vierte Quartal 2001/02 im Hinblick auf Umsatz und EGT auf dem hohen Niveau des Vorjahres liegen wird. Die Umsatzrückgänge der ersten Jahreshälfte werden nicht mehr vollständig aufgeholt werden können, wir erwarten daher für das Gesamtjahr 2001/02 ein Umsatzminus gegenüber dem Vorjahr im Bereich zwischen 5 und 8 %. Konzernkennzahlen nach IAS ~ 1. bis 3. Quartal 2001/02 1. bis 3. Quartal 2000/01 in TEUR in TEUR Umsatz 35.386 39.117 EBIT 2.301 3.736 EGT 1.923 3.330 EBIT-Marge 6,5% 9,6% ~ Für weitere Informationen steht Ihnen der Vorstand und die Abteilung Investor Relations jederzeit gerne zur Verfügung: Investor Relations: Mag. Christa Grünberg, Tel. : 04277 / 2211 DW 150 Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 14.05.2002 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Frau Mag. Christa Grünberg Branche: Kunststoffe ISIN: AT0000849757 WKN: 84975 Börsen: Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Börse Düsseldorf, Handelsüberwachung der Berliner Wertpapierbörse, Wiener Börse AG

Weitere Meldungen: Hirsch Servo AG

Das könnte Sie auch interessieren: