Fleurop Interflora (Schweiz) AG

Weiterhin erfreulicher Geschäftsgang bei Fleurop - Fleurop Interflora konnte Umsatz und Internet-Verkauf im 1. Halbjahr wieder steigern

    Oberengstringen/Zürich (ots) - Die Fleurop Interflora (Schweiz) AG konnte im 1. Halbjahr des Geschäftsjahrs 2002 wieder ein erfreuliches Wachstum im Blumenverkauf via Internet (www.fleurop.ch) und beim Umsatz realisieren. Genau 91'450 (Budget: 80'000) Internet-Bestellungen im Wert von 7,8 Millionen Franken vermittelte die Fleurop-Zentrale in Oberengstringen (ZH) in den ersten 6 Monaten an die rund 500 angeschlossenen Blumenfachgeschäfte in der Schweiz und an die ausländischen Fleurop-Landesabteilungen. Somit erzielte die Organisation im E-Commerce - auf hohem Niveau - gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum einen Zuwachs in Höhe von rund 28 Prozent. Mittels Internet generiert Fleurop mittlerweile rund 40 Prozent seines Umsatzes.

    Den Gesamtumsatz steigerte Fleurop im Berichtszeitraum um 6 Prozent auf rund 19,4 Millionen Franken (Budget: + 4 Prozent). Der Auftragseingang wuchs um 5 Prozent auf insgesamt 249'854 Transaktionen (Bestellungen und Blumengutscheine). In Anbetracht insgesamt stagnierender Umsätze im Blumenhandel wertet Res Lehnherr, Geschäftsführer von Fleurop Interflora, diesen Zuwachs als "gutes Ergebnis".

    Im Gegensatz zu früheren Geschäftsjahren zeichnet sich nun sukzessive ab, dass die Zuwächse im Internet-Geschäft künftig den Auftragseingang beim Telefonverkauf substituieren werden. Diese Substitution wird jedoch durch das überproportionale Wachstum im E-Commerce mehr als kompensiert. Entsprechend forciert Fleurop unverändert den Ausbau dieses Vertriebszweigs. Der Absatz über die Blumenfachgeschäfte bleibt stabil.

    Als entscheidende Erfolgsvoraussetzung wertet Fleurop - neben dem Blumenangebot - die Fähigkeit, Bestellungen innert Stunden an die Empfänger zu überbringen. So sind mittlerweile 35.4% aller bis 15.30 Uhr eingehenden Bestellungen noch für die Lieferung am gleichen Tag bestimmt. Dank der elektronischen Vernetzung mit dem lokalen Floristen kann dieser Service landesweit gewährleistet werden und mittelfristig soll die Lieferbereitschaft noch zusätzlich ausgebaut werden.

    Fleurop Interflora (Schweiz) AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit 416 Schweizer Floristen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese vermarkten das gesamte Fleurop-Angebot und wickeln den Auftrags- und Informationsfluss ab.

ots Originaltext: Fleurop Interflora (Schweiz) AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Res Lehnherr
Geschäftsleiter
Fleurop Interflora (Schweiz) AG
mailto: lehnherr@fleurop.ch
[ 007 ]



Weitere Meldungen: Fleurop Interflora (Schweiz) AG

Das könnte Sie auch interessieren: