Fleurop Interflora (Schweiz) AG

Korrigierte Fassung: E-Commerce und Umsatz von Fleurop Interflora (Schweiz) AG florieren

Fleurop Interflora konnte 2001 Umsatz und Internet-Verkauf wieder markant steigern.

    Oberengstringen (ots) - Die Fleurop Interflora (Schweiz) AG verzeichnete auch im Geschäftsjahr 2001 wieder ein aussergewöhnliches Wachstum im Blumenverkauf via Internet (www.fleurop.ch). Rund 133.000 (Budget: 130.000) Internet-Bestellungen vermittelte die Fleurop-Zentrale in Oberengstringen (ZH) an die rund 430 angeschlossenen Blumenfachgeschäfte und an ausländische Verteiler. Somit erzielte die Organisation im E-Commerce gegenüber dem Vorjahr erneut einen Zuwachs bei Internet-Bestellungen in Höhe von rund 64 Prozent. Mittels Internet generiert Fleurop rund 29 Prozent seines Umsatzes.

    Den Gesamtumsatz steigerte Fleurop Interflora im Jahr 2001 um 11 Prozent auf 32 Millionen Franken (Vorjahr: 28,9 Millionen Franken). Der Auftragseingang wuchs im Geschäftsjahr 2001 um 12,4 Prozent auf insgesamt 450.000 Transaktionen (Bestellungen und Blumengutscheine).

    Res Lehnherr, Geschäftsführer von Fleurop Interflora, sieht die Wachstumschancen über den Vertriebskanal Internet für Fleurop bei weitem noch nicht ausgeschöpft: „Im Geschäftsjahr 2002 streben wir einen weiteren Anstieg um rund 20 Prozent an."

    Fleurop gilt im E-Commerce gleichermassen als Pionier- wie als Vorzeigeunternehmen: Bereits 1995 lancierte das Unternehmen den Blumenverkauf via Internet. Seitdem konnte Fleurop seinen Internet-Umsatz bis 2000 jährlich im Durchschnitt mehr als verdreifachen und seinen Gesamtumsatz verdoppeln. Die Ausweitung des mittlerweile auf sehr hohem Niveau befindlichen E-Commerce-Umsatzes geht indes nicht zu Lasten des traditionellen Verkaufskanals (persönliche oder telefonische Auftragserteilung via Blumenfachgeschäft oder Fleurop-Zentrale). Mit dem E-Commerce-Angebot gelingt es Fleurop somit, vorwiegend neue Kunden zu gewinnen.

    Fleurop Interflora (Schweiz) AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen von 430 Schweizer Blumenfachgeschäften. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 42 Mitarbeiter. Diese wickeln das nationale Bestellwesen ab und stellen sicher, dass Blumen innert Stunden in der Schweiz und in aller Welt (mehr als 150 Länder) ihre Empfänger erreichen.

Hinweis an die Redaktionen: Die Mitarbeiterzahl im letzten Absatz wurde korrigiert.

ots Originaltext: Fleurop Interflora (Schweiz) AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Res Lehnherr
Geschäftsleiter Fleurop Interflora (Schweiz) AG
Tel.: +41-(0)1-751'82'00
E-Mail: lehnherr@fleurop.ch
[ 015 ]
[ 018 ]



Das könnte Sie auch interessieren: