Das Werk AG

euro adhoc: Das Werk AG
Banken stützen Restrukturierungsprozess (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- Das vom Vorstand der DAS WERK AG erarbeitete und von Roland Berger begutachtete Restrukturierungskonzept der Unternehmensgruppe hat die Zustimmung kreditgebender Banken gefunden. Der Bankenpool bestehend aus BHF Bank AG, Commerzbank AG, Deutsche Bank AG, DZ Bank AG und Stadtsparkasse Köln hat die dafür notwendigen Finanzmittel bereitgestellt und die bisher gewährten Kredite verlängert. Insgesamt gewährt er der DAS WERK AG nunmehr eine Kreditlinie in Höhe von mehr als 60 Millionen Euro. Ein entsprechender Konsortialvertrag zur Umsetzung dieser Gesamtzusage wird gegenwärtig erarbeitet. Aufgrund der Zusage stehen die zusätzlichen Mittel der Das Werk AG bereits zur Verfügung. Die Kreditlinien der Unternehmensgruppe inklusive der Filmprojektfinanzierung belaufen sich auf rund 124 Millionen Euro. Davon waren zum 30.6. 2002 ca. 96 Millionen Euro in Anspruch genommen. Im 2. Quartal 2002 wurden 9 Millionen Euro an Bankverbindlichkeiten getilgt. Der Cash-Bestand des Konzerns betrug zum 30.6.2002 ca. 6 Millionen Euro. Im Rahmen der Umstrukturierung der Unternehmensgruppe mit dem Ziel, Konzentration auf den Kerngeschäftsbereich Digitale Postproduktion für Film und Fernsehen sind die Das-Werk-Postproduktionen in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München sind zur nationalen Das Werk Deutschland GmbH vereinigt worden. Michael Endres wurde als Chief Operating Officer (COO) der neuen Das Werk Deutschland GmbH berufen. Neben Endres übernehmen in der Das Werk Deutschland GmbH Werks-Mitbegründer Ralf Drechsler als Chief Creative Officer (CCO) und Vorstand Joachim Sturmes als Chief Executive Officer (CEO) Führungsverantwortung. Die erweiterte Pressemeldung mit zusätzlichen Informationen ist auf www.das-werk.de verfügbar. Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 13.08.2002 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Herr Wolfgang Borgfeld Branche: Medien ISIN: DE0005412001 WKN: 541200 Börsen: Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Bayerische Börse / Freiverkehr Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr Frankfurter Wertpapierbörse / Neuer Markt

Das könnte Sie auch interessieren: