SWA / ASA

Werbemittelforschung: Verhandlungsdurchbruch in der Schweizer Plakat-Forschung erzielt

Zürich (ots) - Die beiden wichtigsten Unternehmen im 550 Mio. gewichtigen Aussenwerbemarkt (10,5% vom Gesamtwerbemarkt), die Allgemeine Plakatgesellschaft APG und Clear Cannel Plakanda CCP haben sich - unter Vermittlung des Schweizer Werbe-Auftraggeberverbandes (SWA) - am Mittwoch in Zürich in den strittigen Fragen des Projektes "Swiss Poster Research" geeinigt. Dem Pilotprojekt Winterthur wurde Starterlaubnis erteilt und dafür werden 600'000 Franken bereitgestellt. Ziel dieses Schweizer Plakat-Forschungsprojektes ist es, mit neuester GPS-Technologie die Mobilitätsdaten der Bevölkerung zu erfassen, um daraus die Werbekontaktwahrscheinlichkeit einzelner Käufergruppen und die Effizienz von Plakatstellen sowie deren Wirkung als Netz zu ermitteln. Die Zeitungsverleger, die Fernsehanstalten und die Radiostationen haben in den vergangenen drei Jahren allesamt auf bessere, exaktere und eurokompatible Forschungsmethoden zur Ermittlung der Werbeleistung umgestellt. Da bei Plakat jedoch kein allgemein gültiger "eurokompatibler" Massstab besteht, musste ein neuer Forschungsansatz gefunden werden. Forschungsleiter Marcial Pasquier, Leiter eines an die UNI-Bern angegliederten Instituts, hat nach weltweit erfolgten Abklärungen ein Konzept entwickelt, das nun umgesetzt werden soll. Das Projekt ist bei Forschungsstellen in Europa und Übersee auf äusserst reges Interesse gestossen. Bisher hat man sich lediglich auf das Erinnerungsvermögen von befragten Personen gestützt. Neu geht es darum, eine repräsentative Anzahl Konsumenten - auf freiwilliger Basis - mit einem GPS-Empfänger* auszurüsten. Der zurückgelegte Weg wird auf eine Karte übertragen und kann so mit den Plakatstellen (Standort, Ausrichtung) verglichen werden. Daraus lassen sich Frequenzen und somit Leistungswerte ableiten. Auf Einladung des Schweizer Werbe-Auftraggeberverbandes (die Industrie und den Handel vertretend) wurden am Mittwoch mit den beiden Unternehmenschefs (APG-CEO Christian Kauter und CCP-CEO Beat Roeschlin) die Differenzen bereinigt, ein Projektteam eingesetzt und ein Begleitteam der Datennutzer bestimmt. *GPS: Geo-Positionierungs-System ots Originaltext: SWA Schweizer Werbe-Auftraggeberverband Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Fredi Schwab Direktor SWA Mobile +41/79/403'22'48

Das könnte Sie auch interessieren: