ComputerLinks AG

EANS-Adhoc: COMPUTERLINKS AG
Halbjahresergebnis 2009

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel   einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

6-Monatsbericht

12.08.2009

Halbjahresergebnis 2009 der COMPUTERLINKS AG

München, 12.08.2009 - Der COMPUTERLINKS Konzern konnte sich im 1. Halbjahr  2009 in einem weiterhin schwierigen Marktumfeld behaupten. Der Konzernumsatz  erhöhte sich um 8,2% auf 265,0 Mio. Euro (1. Halbjahr 2008: 245,0  Mio.  Euro).  Bedingt durch einen anhaltend starken Preisdruck auf  der  Absatzseite  reduzierte  sich die Rohertragsmarge nach 6  Monaten  in  2009  auf    12,1%  (1.  Halbjahr 2008: 13,4%). Das EBITDA ging von 8,4 Mio. Euro im   Vergleichszeitraum  des  Vorjahres auf 6,5 Mio. Euro* in den ersten 6 Monaten  in  2009  (-  22,2%)  zurück.  Der Periodenüberschuss  sank auf  3,3    Mio.    Euro    nach    4,9    Mio.    Euro    im Vergleichszeitraum des Vorjahres (- 32,3%). Somit ergibt sich  ein   Ergebnis  je Aktie in Höhe von Euro  0,46  nach  Euro  0,72  in  den ersten  6  Monaten  des Vorjahres (-36,8%).

Der Geschäftsbereich e-Security steigerte sich im 1. Halbjahr 2009 um 10,7%  auf 242,0 Mio. Euro (1. Halbjahr 2008:  218,7  Mio.  Euro).   Im  Bereich  e-Business konnte ein Umsatz von 18,0 Mio. Euro erzielt werden  nach  21,0  Mio.  Euro  im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im Segment Professional  Services  betrug  der Umsatz 5,0 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2009 (Vorjahr: 5,3 Mio. Euro).

Wir gehen davon aus, dass sich das  durch  starken  Wettbewerb   geprägte  Umfeld auch im 2. Halbjahr 2009 fortsetzen wird.

Mit Blick auf die kommenden  Monate  sind  verlässliche  Aussagen   aufgrund  der andauernden Finanz-  und  Wirtschaftskrise  über  die   weitere  Entwicklung  der

@@start.t2@@Märkte nicht  hinreichend  prognostizierbar.  Daher  verfolgt  der  Konzern  die
weltwirtschaftliche      Entwicklung      genauestens,        um        auf        veränderte
Rahmenbedingungen sofort reagieren zu können.

Auf einen Blick (in Mio. Euro)

|                            |01.01.-30.06.09    |01.01.-30.06.08 |Veränderung in %|
|Umsatz                  |265,0                    |245,0                 |+8,2                  |
|EBITDA*                 |6,5                        |8,4                    |-22,2                 |
|EBT                        |5,1                        |7,6                    |-33,4                 |
|Periodenüberschuss|3,3                        |4,9                    |-32,3                 |
|Ergebnis je          |0,46                      |0,72                  |-36,8                 |
|Aktie in Euro

    *  Im 1. Halbjahr 2009 sind Rechts- und Beratungskosten im Zusammenhang mit
         dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag/ Delisting sowie
         Restrukturierungsmaßnahmen in Höhe von insgesamt 0,4 Mio. Euro entstanden.

Diese Pressemitteilung sowie der Zwischenbericht für das 1. Halbjahr 2009 sind unter www.COMPUTERLINKS.de abrufbar.@@end@@

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: ComputerLinks AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
COMPUTERLINKS AG
Daniela Drygalla - Investor Relations
Stefan-George-Ring 23
D-81929 München
Tel.:    +49 (0) 89 930 99-227
Fax:      +49 (0) 89 930 99-200
E-Mail: Investor-Relations@COMPUTERLINKS.de
Internet: www.COMPUTERLINKS.de

Branche: Informationstechnik
ISIN:      DE0005448807
WKN:        544880
Index:    CDAX, Technologie All Share
Börsen:  Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              Hannover / Freiverkehr
              München / Freiverkehr
              Frankfurt / Geregelter Markt/General Standard



Das könnte Sie auch interessieren: