Dr. Hönle AG

EANS-News: Hönle Gruppe erzielt Betriebsergebnis von 5,3 Mio. EUR


--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschäftszahlen/Bilanz


Gräfeling/München (euro adhoc) - In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres
2011/2012 stiegen die Umsätze der Hönle Gruppe unter anderem aufgrund der
Konsolidierung neuer Konzerngesellschaften von 48.036 TEUR im Vorjahr auf 51.725
TEUR im laufenden Geschäftsjahr. Die Kaufzurückhaltung im Druckbereich im
Vorfeld der Drupa sowie der Umsatzrückgang und die Wertberichtigung auf
Forderungen in Höhe von 1,1 Mio. EUR in Folge der Manroland Insolvenz wirkten
sich jedoch negativ auf die Geschäftsentwicklung der Hönle Gruppe aus. Das
Ergebnis lag daher unter dem Vorjahreswert. Die Hönle Gruppe erwirtschaftete in
den ersten neun Monaten ein Betriebsergebnis (EBIT) von 5.316 TEUR (Vj. 7.642
TEUR). Das Vorsteuerergebnis (EBT) belief sich auf 4.961 TEUR nach 7.364 TEUR im
Vorjahr, das Konzernergebnis auf 3.285 TEUR nach 5.186 TEUR im Vorjahr. Dies
entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,55 EUR (Vj. 0,92 EUR).

Damit lag die EBIT-Marge nach 15,9 % im Vorjahr bei 10,3 % im laufenden Jahr,
die Nettoumsatzrendite sank von 10,8 % auf 6,4 %. Der operative Cashflow belief
sich nach 8.134 TEUR im Vorjahr auf 4.569 TEUR im aktuellen Geschäftsjahr. Die
Eigenkapitalquote der Hönle Gruppe betrug 59,4 %.

Ausblick:
Für das Geschäftsjahr 2011/2012 erwartet der Vorstand einen Umsatz der Hönle
Gruppe von über 70 Millionen Euro und ein Betriebsergebnis von 8 Millionen Euro.

Hönle hat die Folgen der Manroland-Insolvenz gut überstanden und aufgrund der
damit verbundenen Restrukturierung die Basis geschaffen, zukünftig ein
Ergebnisniveau im Bogenoffsetbereich auf der Höhe des Vorjahres zu realisieren. 
In diesem Jahr lag der Fokus auf der erfolgreichen strukturellen Ausrichtung
aller Unternehmen in der Hönle Gruppe, insbesondere der Raesch Gruppe, der
UV-Technik Speziallampen GmbH und der Mitronic GmbH. Damit schuf Hönle die
Voraussetzungen, in bestehenden wie auch neuen Märkten zu wachsen und über den
Ausbau des Segments 'Glas und Strahler' den Umsatz mit kurzlebigen
Wirtschaftsgütern zu steigern.

Sofern sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen nicht deutlich verschlechtern,
hat die Hönle Gruppe gute Chancen, in den nächsten drei Jahren die
Umsatzschwelle von 100 Mio. EUR zu überschreiten. Ziel ist es dabei eine
EBIT-Quote von 14% bis 16% zu erzielen.



Über Hönle: 
Die Dr. Hönle AG ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen mit Sitz in
Gräfelfing bei München. Die Hönle Gruppe zählt mit ihren rund 500 Mitarbeitern
zu den weltweit führenden Systemanbietern im Bereich UV-Technologie. Die Geräte
werden in der Farb- und Lacktrocknung, in der Kleb- und Kunststoffhärtung sowie
in der Oberflächenentkeimung und der Sonnenlichtsimulation eingesetzt. Weiterer
Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung und der Vertrieb
industrieller Klebstoffe und Vergussmassen. Darüber hinaus produziert die
Unternehmensgruppe UV-Strahler unter anderem für die Wasserentkeimung und stellt
Rohre und Halbfabrikate aus Quarzglas her, welche in unterschiedlichen
Industriezweigen zum Einsatz kommen. Die Hönle Gruppe ist weltweit an 50
Standorten in über 20 Ländern mit eigenen Gesellschaften und Vertriebspartnern
vertreten.


Rückfragehinweis:
Peter Weinert
Tel.: +49 89 85608 173
E-Mail: peter.weinert@hoenle.de
Web: www.hoenle.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Dr. Hönle AG
             Lochhamer Schlag  1
             D-82166 Gräfeling/München
Telefon:     +49 89 85608 0
FAX:         +49 89 85608 101
Email:    ir@hoenle.de
WWW:      www.hoenle.de
Branche:     Gerätebau
ISIN:        DE0005157101
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Freiverkehr: Hannover, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf,
             Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Das könnte Sie auch interessieren: