Dr. Hönle AG

Hönle startet mit Ergebnisverdoppelung ins neue Geschäftsjahr

-------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Börse Gräfeling/München (euro adhoc) - Die Hönle Gruppe ist mit einem Umsatzwachstum von 30,1 % auf 7.281 TEUR gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Die positive Umsatzentwicklung und die verbesserte Kostensituation führten zu einer massiven Steigerung des Ergebnisses: Das Betriebsergebnis (EBIT) kletterte um 118,2 % auf 1.381 TEUR. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) verbesserte sich um 98,5 % auf 1.562 TEUR. Der Periodenüberschuss stieg noch stärker: Er sprang um 139,4 % auf 1.123 TEUR, was einem Ergebnis je Aktie von 0,20 EUR (Vj. 0,09 EUR) entspricht. Auch die Margen hat Hönle nochmals weiter ausgebaut. Die EBIT-Marge stieg von 11,3 % auf 19,0 %, die Nettoumsatzrendite von 8,4 % auf 15,4 %. Die gute Geschäftsentwicklung ist zu einem wesentlichen Anteil auf den UV-Inkjetdruck zurückzuführen; Hönle verkaufte im ersten Quartal deutlich mehr Trockner im wachstumsstarken Markt für Inkjet-Druckanwendungen als noch im Vorjahr. Auch bei UV-Trocknern für Beschichtungsanwendungen stieg der Umsatz signifikant. Die veröffentlichten Zahlen über das erste Quartal beinhalten noch nicht die zum 1. Januar 2008 wirksam gewordenen Übernahmen der Panacol AG und der PrintConcept GmbH. Ausblick: Derzeit ist das konjunkturelle Marktumfeld für die UV-Technologie ungeachtet der welt-wirtschaftlichen Turbulenzen positiv; im ersten Quartal konnte die Hönle Gruppe ihren Absatz selbst in der von einer Rezession bedrohten USA im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Auftragseingang und Auftragsbestand der Hönle Gruppe liegen im Februar 2008 über Vorjahresniveau. Die Hönle-Gruppe strebt für das laufende Geschäftsjahr eine Umsatzsteigerung um 60 % und eine Erhöhung des Betriebsergebnisses (EBIT) um 40 % an. Diese geplante hohe Dynamik fußt sowohl auf dem organischen Wachstum von Hönle insbesondere im Offset- und Inkjetdruck als auch auf der Integration der beiden zum 1. Januar 2008 übernommenen Unternehmen Panacol AG und PrintConcept GmbH. Mit der Übernahme der Panacol erweitert Hönle ihr bisher bei der Tochtergesellschaft Wellomer gebündeltes Produktportfolio bei Klebstoffen durch mehrere bekannte, am Markt gut eingeführte Marken. Die so mögliche verstärkte Kombination von Klebstoffen und Geräten als Klebstoffsystem wird die Effektivität der Vertriebstätigkeit beider Unternehmen erhöhen, die Position von Hönle als Systemanbieter am Markt unterstreichen und zugleich neue Absatzchancen eröffnen. Die bereits im ersten Quartal positive Geschäftsentwicklung im Offsetdruck gewinnt nach dem Erwerb der Mehrheit an der PrintConcept noch mehr Dynamik. Schon heute beliefert das neue Tochterunternehmen mehrere Druckmaschinenhersteller im Bereich Offsetdruck direkt und kann jetzt Hönle den Zugang zu Anbietern in diesem Markt erleichtern. Im Verbund mit Hönle kann PrintConcept zugleich Projekte in einer Größenordnung realisieren, die das Unternehmen allein nicht bewältigen konnte. Die Hönle-Gruppe erwartet daher künftig eine deutliche Steigerung des Umsatzes und des Ergebnisses in diesem großen Marktsegment. Über die Akquisitionen Panacol AG und PrintConcept GmbH: Ihre Wettbewerbsposition als Systemanbieter im UV-Markt baute die Hönle Gruppe im ersten Quartal 2007/2008 durch zwei Firmenzukäufe erheblich aus. Im Dezember 2007 übernahm sie mit Wirkung zum 1. Januar 2008 sämtliche Anteile an der Schweizer Panacol AG, einem international agierenden Anbieter im Wachstumsmarkt für industrielle Klebstoffe. Panacol verfügt über drei wesentliche Unternehmensstandorte in Frankreich, Deutschland und der Schweiz und erwirtschaftete 2007 mit rund 70 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von etwa 14 Mio. EUR. Mit dieser Übernahme baut Hönle die Produktpalette und den Kundenstamm im Klebstoffbereich deutlich aus. Panacol hat ein breites Produktspektrum, das von UV-reaktiven Epoxiden und Acrylaten über Strukturklebstoffe und leitfähige Klebstoffe bis hin zu Sekundenklebstoffen und Silikonen reicht. Darüber hinaus vertreibt das Unternehmen UV-Geräte, Dosiersysteme und Bügellötmaschinen. Mit der Übernahme der Panacol steigert Hönle den Anteil wiederkehrender Umsätze in Form von Verbrauchsgütern am Gesamtumsatz und macht sich so unabhängiger von konjunkturellen Schwankungen im Investitionsgüterbereich. Ebenfalls im Dezember 2007 hat Hönle einen Kaufvertrag zum Erwerb von 70 % der Anteile an der PrintConcept GmbH, Köngen bei Stuttgart, mit Wirkung zum 1. Januar 2008 unterzeichnet. Der Kaufvertrag beinhaltet den Erwerb von jeweils weiteren 10 % Anteilen zu Beginn der Jahre 2009, 2010 und 2011 PrintConcept entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige UV-Systeme vorrangig für die grafische Industrie. Das Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von etwa 3,5 Mio. EUR. Diese Übernahme dient dem Ziel der Hönle Gruppe, ihre Marktposition im Geschäft mit Offsetdruckmaschinenherstellern auszubauen. Bereits mit dem Erwerb der PrintConcept erhöht Hönle ihren Marktanteil insbesondere im Rollenoffsetdruck deutlich. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Dr. Hönle AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Peter Weinert Tel.: +49 (0)89 856 08 173 E-Mail: peter.weinert@hoenle.de Branche: Gerätebau ISIN: DE0005157101 WKN: 515710 Index: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Hamburg / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse Hannover / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: