Dr. Hönle AG

euro adhoc: Dr. Hönle AG
Geschäftsberichte
Umsatz- und Gewinnsprung bei Hönle (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Gräfelfing/München, 2. Dezember 2003

Hönle (ISIN: DE 0005157101), hat im Geschäftsjahr 2002/2003 nach vorläufigen Zahlen den Umsatz auf Konzernebene um 33 % von TEUR 13.285 auf TEUR 17.723 gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte von TEUR -1.419 im letzten Geschäftsjahr auf TEUR 2.005 im Geschäftsjahr 2002/2003. Die EBIT-Marge beträgt damit 11,3 %. Das Vorsteuerergebnis (EBT) wuchs von TEUR -873 auf TEUR 2.520, der Jahresüberschuss stieg von TEUR -1.066 auf TEUR 1.850, was einer Nettoumsatzrendite von 10,4 % entspricht.

Die Eigenkapitalquote von Hönle beträgt unverändert 83 Prozent. Die liquiden Mittel und die Finanzanlagen haben sich von TEUR 15.175 im Vorjahr um 6 % auf TEUR 16.098 erhöht. Der Gesamtbestand an liquiden Mitteln und Finanzanlagen beträgt somit zum 30.09.2003 3,07 Euro je Aktie.

Drei Faktoren haben trotz einer eher gedämpften Konjunkturentwicklung im Geschäftsjahr 2002/2003 zu dieser positiven Umsatz- und Ergebnissteigerung gegenüber dem Vorjahr beigetragen:

- Die Ausrichtung des Unternehmens zum Systemanbieter hat dazu geführt, dass Hönle stärker als bisher als kompetenter und systemlösungsorientierter Lieferant für Anlagen, Strahler und Klebstoffe angesehen wird. - Der Börsengang von Hönle hat dazu beigetragen, dass der Bekanntheitsgrad des Unternehmens deutlich gestiegen ist und die Gesellschaft heute stärker als bisher von Technologie- und Weltmarktführern als zuverlässiger UV-Lieferant wahrgenommen wird. - Hinzu kommt, dass Hönle aufgrund gesunder Bilanzstrukturen als langfristiger Geschäftspartner beurteilt wird, was in der heutigen Zeit zunehmend an Bedeutung gewinnt.

So konnten interessante neue UV-Anwendungsbereiche erschlossen werden. Auch die Nachfrage in den USA und in den klassischen Druck-Anwendungen ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen.

Ausblick: Hönle konnte besonders in den letzten sechs Monaten des Geschäftsjahres eine deutliche Nachfragebelebung verzeichnen. Der Auftragseingang im letzten Quartal, sowie der Auftragsbestand zum Ende des Geschäftsjahres, geben Anlass anzunehmen, dass die positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung anhalten wird. Das starke Interesse an Hönle Produkten, welches unter anderem auf den letzten Fachmessen registriert wurde, verstärkt diese Einschätzung.

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 02.12.2003
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Peter Weinert, Tel.: 089-85 608-173, Fax: 089-85 608-148, E-Mail: ir@hoenle.de

Branche: Gerätebau
ISIN:      DE0005157101
WKN:        515710
Index:    CDAX, Prime All Share, Prime Standard, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Dr. Hönle AG

Das könnte Sie auch interessieren: