Lenzerheide Marketing und Support AG

Lenzerheide Tourismus: Wellnessbad H2Lai - Neues Lenzerheide Sportzentrum

    Lenzerheide (ots) - Ab sofort gehört die Ferienregion Lenzerheide definitiv zu den top Wellnessoasen der Schweiz. Das Wellnessbad H2Lai wird neben dem grössten Hotel-Hamam der Alpen im Hotel Schweizerhof die Gäste nach den erlebnisreichen Stunden im Schnee mit Wohlfühlmomenten bereichern.

    Am 8. November 2008 ist es soweit. Das neue Lenzerheide Sportzentrum mit dem Wellnessbad H2Lai öffnet seine Tore. Neu erwartet die Gäste ein ganzjährig beheiztes Aussenbad sowie eine grosszügige Sauna- und Wellnessanlage mit einem Dach-Aussenbereich. Die jüngsten Gäste können sich im neuen Kinderplanschbecken und auf der verlängerten Rutschbahn vergnügen.

    Wellnesswelt

    Die Wellnesswelt H2Lai im Obergeschoss des Lenzerheide Sportzentrum bietet eine herrliche Aussicht auf die umliegende Berglandschaft. Zur Auswahl stehen eine Bio-Softsauna, eine finnischen Sauna, ein Dampfbad sowie ein Kneippbecken. Auf dem Sonnendeck steht eine Blockhaussauna sowie ein Aussen- Whirlpool. Die Erlebnisduschen und Abkühlbereiche mit eigenem Innenhof runden das Angebot ab. Der Kommunikations- wie auch der Ruheraum bieten Platz für Entspannung aber auch für anregende Gespräche.

    Wasserwelt

    Das ganzjährig beheizte Aussen-Sprudelbad (175 m2 und ca. 35° Celsius) mit Massagedüsen, Massageliegen und Stehsprudeln ist eines der Höhepunkte der Erweiterung des Lenzerheide Sportzentrums. Die angenehme Wärme sowie die frische Luft bieten Entspannung und Wohlfühlmomente. Auf die jüngsten Gäste wartet im neuen Wellnessbad H2Lai ein Kinderplanschbecken mit Wasserspielen und unterschiedlichen Wassertiefen. Die auf 85 m verlängerte Rutschbahn wird den Kindern mit Sicherheit ein Strahlen ins Gesicht zaubern.

    Für das ganze Lenzerheide Sportzentrum wird die GRANDER Wasserbelebung eingesetzt. Diese bewirkt einen deutlich reduzierten Chlorgeruch und vermindert Augen- und Hautreizungen. Das Wasser ist spürbar weicher und fühlt sich auf der Haut angenehmer an.

    Gelungene Symbiose zwischen Neuem und Altem

    Dem Architekten Thomas Lehmann, K&L Architekten, ist bei der Umsetzung eine geschickte Integration von Alt- und Neubauteilen gelungen. Der Neubau prägt mit der raffinierten Holzfassade und der charakteristischen Dachform das Bild der Erweiterung. Das architektonische Konzept im Innern spielt mit klaren Linien, eigenständigen Stimmungen und Charakteren für die verschiedenen Teilbereiche des neuen Lenzerheide Sportzentrums. Insgesamt wurden während der zweijährigen Bautätigkeit CHF 15 Mio. investiert.

  Beitrag gegen die Klimaerwärmung

    Die Gemeinde Vaz/Obervaz hat im Zuge des Umbaus des Lenzerheide Sportzentrums auch den Wäremeverbund Dieschen ausgebaut. Die neue Holzschnitzelheizung ersetzt 1'000'000 Liter Heizöl durch einheimisches Energieholz und ist dem Sportzentrum baulich angegliedert. So kann die Reduktion des CO2-Ausstosses stark vermindert und einheimisches Abfallholz verwertet werden.

    Um auch den Tagesbetrieb möglichst energieschonend abzuwickeln, wird das warme Badewasser des Aussenbades nachts in einen unterirdisch liegenden Behälter abgesenkt und am Morgen wieder hochgepumpt. Damit reduziert sich der Wärmeverlust über Nacht stark.

    Für detaillierte Informationen: www.lenzerheide.com/wellnessbad

    Bilder: http://www.photopress.ch/image/lenzerheide

ots Originaltext: Tourismusverein Lenzerheide-Valbella
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Lenzerheide Tourismus
Claudia Kleinbrod
Leiterin Kommunikation
CH-7078 Lenzerheide

Tel.:    +41/81/385'11'34
Fax:      +41/81/385'11'21
E-Mail: claudia.kleinbrod@lenzerheide.com



Weitere Meldungen: Lenzerheide Marketing und Support AG

Das könnte Sie auch interessieren: