Vorarlberg Tourismus

Die Vorarlberger Natur als Inspirationsquelle - BILD

Die Vorarlberger Natur als Inspirationsquelle - BILD

"Horizon Field" von Antony Gormley / Künstlerische Angebote für Gäste

    Dornbirn (ots) - Das Kunsthaus Bregenz realisiert mit dem britischen Bildhauer Antony Gormley ein einzigartiges Projekt im alpinen Hochgebirge Vorarlbergs, das von August 2010 bis April 2012 zu sehen sein wird. Horizon Field ist das erste Kunstprojekt dieser Art im Gebirge und zugleich die bislang größte Landschaftsinstallation in Österreich. Die Bergwelt als Kristallisationspunkt für kreative Auseinandersetzung und als Inspirationsquelle - dieser Idee folgen auch der Walserherbst im Großen Walsertal sowie weitere Angebote für kunstaffine Gäste in Vorarlberg.

    Horizon Field: Antony Gormley in der Bergwelt (August 2010 bis April 2012)

    Horizon Field besteht aus 100 lebensgroßen Abgüssen eines menschlichen Körpers aus massivem Gusseisen, verteilt über ein Gebiet von 150 Quadratkilometern, das mehrere Vorarlberger Tourismusregionen umfasst. Das Werk bildet eine horizontale Linie auf 2.039 Metern über dem Meeresspiegel. Einige der Figuren werden auf Wanderwegen erreichbar, andere werden von bestimmten Punkten aus sichtbar sein. Gormley hat sich bei mehreren Aufenthalten eingehend mit der Vorarlberger Bergwelt befasst. Dem Betrachter liefert er keine exakte "Gebrauchsanleitung", Vielmehr lässt sein Projekt Spielraum für eigene Gedanken. Das Werk wird im Verlauf der zweijährigen Präsentation den Naturgewalten, unterschiedlichen Lichtverhältnissen und dem Wechsel der Jahreszeiten unterworfen sein und somit immer wieder neue Wahrnehmungen und Eindrücke ermöglichen. Die Eröffnung des Projektes ist am 31. Juli auf der Kriegeralpe in Lech. Dass die Umsetzung in Vorarlberg stattfindet, ist dem Kunsthaus Bregenz (KUB) als international anerkanntem künstlerischen Partner zu verdanken. Was Gormley außerdem beeindruckte und überzeugte, waren die Kunstsinnigkeit und die ideale Topografie des Landes. Das Zusammenspiel von Kultur und Natur, das Vorarlberg prägt, wird bei diesem Projekt besonders deutlich. www.kunsthaus-bregenz.at

    Wanderungen im Horizon Field

    Es wird zahlreiche Touren und Veranstaltungen zu diesem Projekt geben. Zum Beispiel bietet das Kunsthaus Bregenz am Samstag, 14. August eine geführte Sonnenaufgangswanderung an. Ziel ist der Gipfel der Kanisfluh (2.044 Meter) im Bregenzerwald, das nordwestliche Portal von Horizon Field. Treffpunkt um 4.15 Uhr ist das Alpengasthaus Edelweiß. Der Aufstieg dauert ca. 90 min, 600 Höhenmeter werden überwunden. Anschließend gibt es Frühstück im Alpengasthaus Edelweiß. Anfahrt: Auf der Straße von Au Richtung Damüls, nach vier Kilometern rechts, beim Berggut Argenfall Richtung Alpengasthaus bis zum Parkplatz unterhalb des Gasthauses. Anmeldung: k.helfrich@kunsthaus-bregenz.at, Tel.: +43 (5574) 48594-415. Für Ihre Wanderungen im Horizon Field stellt Vorarlberg Tourismus eine Google-Earth-Datei mit einer anschaulichen Darstellung der Figuren-Standorte und Routen sowie mit weiteren praktischen Informationen zum Download zur Verfügung. GPS-User können sich die Routenvorschläge auch als GPX-Datei herunterladen. www.vorarlberg.travel/horizonfield

    Walserherbst im Biosphärenpark Großes Walsertal

    Vom 27. August bis 18. September findet zum vierten Mal der Walserherbst statt - das "steilste Festival mitten in den Bergen". Drei Wochen lang gibt es literarische und kulinarische Begegnungen. Dabei wird gewandert, aufgekocht, musiziert und gesungen - zum Beispiel bei einem "Jodel-Blitzworkshop" am 5. September. Pauschalangebote (fünf Tage Übernachtung/Frühstück und Eintritt zu drei Veranstaltungen) z.B. ab 133,- Euro pro Person im Doppelzimmer in der Privatpension. www.walserherbst.at / www.walsertal.at

    "Berge hören" in der Alpenregion Bludenz

    Unter dem Titel "Berge hören" gibt es zwischen dem 27. August und 26. September vier "Kulturwanderungen", die von Musikern begleitet werden. Am 19. September steht beispielsweise eine Tour mit dem Wiener Bassethorntrio von Bludenz zur Fraßenhütte auf dem Programm - zu Mozart-Klängen. Bei schlechtem Wetter entfällt die Wanderung, nicht aber die Musik. www.alpenregion.at

    Malen und gestalten

    Das Kunstforum Montafon veranstaltet das ganze Jahr hindurch Kreativkurse, zum Beispiel "Von der Idee zum Werk / Workshop für bildende Kunst" (19. bis 22. August). Pauschalangebote inklusive Übernachtung gibt es für den Kurs mit Roland Haas "Aquarellieren und Wandern in Gargellen" (11. bis 18. September.), sieben Übernachtungen mit Halbpension im Vier-Sterne-Hotel Madrisa ab 590,- Euro.

    www.kfm.at/kurse-2010

    Kreativ in den Alpen lautet das Motto der Kurse, die bis zum 27. August täglich von Montag bis Freitag in der Alpenstadt Bludenz, im Klostertal und im Brandnertal angeboten werden. Hier kann man sich im Töpfern und Filzen versuchen, Bilder malen und Schmuckstücke gestalten. www.alpenregion.at

    Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

    Anhänge abrufbar unter: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20100726_OTS0087

    Rückfragehinweis:

    Dipl. Sportwiss. Thorsten Bayer, PR     Vorarlberg Tourismus GmbH     Tel.: +43 5572 37 70 33-22     Fax: +43 5572 37 70 33-5     E-mail:thorsten.bayer@vorarlberg.travel     www.vorarlberg.travel

    Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4016/aom



Weitere Meldungen: Vorarlberg Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: