Vorarlberg Tourismus

Vorarlberg Tourismus nutzt Bond-Film für Marketing: "Ein Quantum Vorarlberg" - Die Schokoladenseite im Urlaub entdecken

Bregenz (ots) - Siebeneinhalb Minuten des neuen Bond-Filmes "Ein Quantum Trost" spielen in Vorarlberg. Vorarlberg Tourismus nützt das Filmereignis und wirbt bereits im Vorfeld europaweit. Unter anderem gibt eine handgemachte Schokolade einen Vorgeschmack auf die süßen Seiten des Urlaubslandes. Rund zwei Wochen war die Crew für Dreharbeiten in Vorarlberg. Die Tosca-Inszenierung auf der Bregenzer Seebühne ist Hintergrund für eine Schlüsselszene des Films. Puccinis Musik sorgt für den dramatischen Soundtrack. "Die Szene dürfte Bond-Geschichte schreiben", kündigt die Basler-Zeitung bereits im Vorfeld an. Werbung für Vorarlberg Die Aufmerksamkeit rund um die Premiere nützt Vorarlberg Tourismus für Werbezwecke. Auf Messen, Pressekonferenzen, Redaktionstouren und verschiedenen Veranstaltungen wurde sowohl auf das Filmereignis als auch den bevorstehenden Winterstart aufmerksam gemacht. In den letzten Wochen standen unter anderem die Städte Köln, Paris, München, Antwerpen, Amsterdam und Wien auf dem Werbeplan. "Wir wollen James Bond optimal nützen und so Interesse für unser Land wecken", erklärt Mag. Brigitte Plemel, Marketingleiterin von Vorarlberg Tourismus. In einer ersten Phase wurde das Tosca-Auge in Verbindung mit einem Bergmotiv bereits für die Sommer-Werbung 2008 gezielt eingesetzt. Schokolade für Filmbesucher Rund 300 Journalisten und Reiseveranstalter können sich am 21. und 22. November in Madrid und Barcelona ein eigenes Bild vom englischen Geheimagenten auf der Seebühne machen. Gemeinsam mit der Fluglinie AUA und der Österreich Werbung lädt Vorarlberg Tourismus zur Premiere. "Enjoy a quantum of Vorarlberg" heißt es dann im Anschluss, wenn die 300 Multiplikatoren eine handgemachte Vorarlberger Schokolade geschenkt bekommen. Spannende Hintergrundinformationen rund um James Bond in Vorarlberg erhält man in deutscher und englischer Sprache auf der eigens eingerichteten Homepage www.vorarlberg.travel/jamesbond. Tourismus angekurbelt James Bond hat positive Auswirkungen auf den Vorarlberger Tourismus. Bereits im Zuge der Dreharbeiten konnten zusätzlich 10.000 Übernachtungen registriert werden. Auch die Tosca-Vorstellungen erfuhren einen Verkaufsschub und verzeichneten eine Auslastung von 90 Prozent. "Auch langfristig erwarten wir positive Auswirkungen", ist Brigitte Plemel überzeugt. Anfragen von Fangruppen, die Bregenz und die Festspiele besuchen möchten, gibt es bereits. Die Destination Bodensee-Vorarlberg-Tourismus arbeitet an einem James-Bond-Package. Infos: www.vorarlberg.travel/jamesbond Bilder unter: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?schokolade Rückfragehinweis: Vorarlberg Tourismus Postfach 302, A-6901 Bregenz Tel.: +43 (5574) 42525-25 info@vorarlberg.travel , www.vorarlberg.travel ots Originaltext: Vorarlberg Tourismus Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Das könnte Sie auch interessieren: